iPhone X - Apple-Smartphone nervt Steve Wozniak

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat in einem Gespräch erklärt, dass ihn das aktuelle iPhone X wegen seiner nicht intuitiven Bedienung nervt.

von Georg Wieselsberger,
05.02.2018 07:46 Uhr

Das iPhone X nervt Steve Wozniak.Das iPhone X nervt Steve Wozniak.

Eigentlich hatte sich Apple-Mitgründer Steve Wozniak in den letzten Jahren immer sofort bei Erscheinen das neueste iPhone gekauft, doch ausgerechnet beim iPhone X hatte Wozniak mit dieser Tradition gebrochen und dies auch öffentlich zugegeben.

Daraufhin hatte ihm Apple-CEO Tim Cook persönlich ein Exemplar zugeschickt und noch im Dezember hatte Wozniak dann erklärt, dass er das iPhone »irgendwie mag« und zwei Nächte durchgemacht habe, um sich das Smartphone anzusehen.

Wozniak mag intuitive Bedienung

Inzwischen sieht Wozniak das iPhone X laut Business Insider aber kritisch. Auf dem Nordic Business Forum in Stockholm erklärte er, dass er meistens recht glücklich sei, aber doch gelegentlich von Maschinen und Computern genervt sei - und darunter falle auch das iPhone X, das nicht intuitiv zu bedienen sei.

"Die Power-Taste an der Seite macht andere Dinge, wenn man sie schnell drückt oder wenn man sie zwei Mal drückt und wieder etwas anderes, wenn man sie ein drittes Mal drückt."

Frühe Apple-Produkte wie Lisa seien der Inbegriff intuitiver Benutzererlebnisse gewesen und er bevorzuge es, wenn alles einfach, verständlich und direkt sei. Aber bei Smartphones sei alles immer komplizierter geworden.

Bedienung des iPhone X ist »Ugh!"

Das iPhone X mache andere Dinge, wenn man schlafe oder wach sei, wenn es aus oder an sei, wenn man etwas bewege oder halte. Wenn man doppelt klickt, mache es etwas anderes und wenn man fünf Mal klickt, wieder etwas anderes.

"Und wenn man etwas bewegt und die Lautstärke-Taste drückt, macht es wieder etwas anderes. Und wenn man etwas bewegt und die Lautstärke-Taste gedrückt hält, wieder etwas anderes. Das ist einfach... ugh!"

Es ist nicht das erste Mal, dass Steve Wozniak trotz aller Liebe zu Apple-Produkten und seiner Geschichte als Mitgründer des Unternehmens Kritik übt. Wozniak hat auch keine Probleme damit, Apple-Konkurrenzprodukte zu loben, da ihn vor allem die Funktionen und nicht der Hersteller interessieren.

»Apple – Der Weg zur teuersten Marke der Welt


Kommentare(95)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen