Neue Benutzeroberfläche für Windows 10 verspricht mehr Flexibilität

Microsoft hat in einem Video eine überarbeitete Benutzeroberfläche für Windows 10 vorgestellt. Die Idee: Nutzer sollen die UI flexibler an ihre Bedürfnisse anpassen können.

von Sara Petzold,
20.03.2020 12:56 Uhr

Die Benutzeroberfläche von Windows 10 bekommt ein optisches Update spendiert. Die Benutzeroberfläche von Windows 10 bekommt ein optisches Update spendiert.

Aufgeräumt, vereinfacht, flexibel: Diese drei Eigenschaften soll die neue Benutzeroberfläche für Windows 10 in sich vereinen.

Microsoft hat die überarbeitete UI, von der vor einigen Wochen schon einmal die Rede war, in einem Video vorgestellt. Es soll die kürzlich erreichte Marke von einer Milliarde Windows-10-Nutzern feiern (via TheVerge):

Was ändert sich in Windows 10?

Das Video zeigt diverse kleinere und größere Anpassungen am Design der Benutzeroberfläche:

  • neuer Explorer
  • neue Kontextmenüs
  • neuer Sperrbildschirm
  • neue App-Icons
  • Änderungen am Abstand der Live-Kacheln

Die neue Datei-App, die in dem Video auftaucht, deutet an, dass Microsoft offenbar auch an einer Überarbeitung des Explorers arbeitet - eine Neuerung, die sich einige Windows-Nutzer schon länger wünschen.

Die Anpassung der Benutzeroberfläche für mehr Flexibilität steht dabei im Kontext von Microsofts Strategie, Nutzern mehr Freiheiten bei der Gestaltung ihres Betriebssystems zu lassen.

Windows 10 wird zum Baukasten: Update lässt euch Features abschalten   49     2

Mehr zum Thema

Windows 10 wird zum Baukasten: Update lässt euch Features abschalten

So sehen die Neuerungen aus

Wie sich die neue UI von der alten Benutzeroberfläche unterscheidet, könnt ihr auf den folgenden Vergleichsbildern sehen (wir bitten die mäßige Qualität der Screenshots der neuen Oberfläche zu entschuldigen; Microsoft hat das Video der neuen UI bislang noch nicht in besserer Auflösung veröffentlicht):

Wann veröffentlicht Microsoft die neue Benutzeroberfläche? Das hat Microsoft bislang nicht verraten. Wir gehen aber davon aus, dass die Entwickler im Rahmen des für den 30. März 2020 geplanten Online-Keynoteevents weitere Details zu ihren Zukunftsplänen für Windows offenlegen werden.

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen