Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Nvidia Geforce GTX 580 - Noch mehr Power, aber leiser

Technische Daten

Geforce GTX 580

Geforce GTX 480

Geforce GTX 470

Geforce GTX 460 1,0 GByte

Grafikchip

GF110

GF100

GF100

GF104

Fertigungsprozess

40 nm

40 nm

40 nm

40 nm

Chip-Takt

772 MHz

700 MHz

607 MHz

675 MHz

Shader-Takt

1.544 MHz

1.401 MHz

1.215 MHz

1.350 MHz

Shader-Einheiten

512

480

448

336

Textur-Einheiten

64

60

56

56

GDDR5-Speicher

1.536 MByte

1.536 MByte

1.280 MByte

1.024 MByte

Speichertakt (effektiv)

4.008 MHz

3.696 MHz

3.348 MHz

3.600 MHz

Speicheranbindung

384 Bit

384 Bit

320 Bit

256 Bit

ROPs

48

48

40

32

Speicherbandbreite

192,4 GByte/s

177,4 GByte/s

133,9 GByte/s

115,2 GByte/s

Stromverbrauch Volllast (TDP)

244 Watt

250 Watt

225 Watt

160 Watt

Stromverbrauch Leerlauf (TDP)

40 Watt

50 Watt

30 Watt

30 Watt

Preis

480 Euro

400 Euro

220 Euro

170 Euro

Spieleleistung

Im Test der Geforce GTX 580 kam unser etabliertes Grafikkarten-Testsystem zum Einsatz. Als Radeon-Treiber haben wir unter Windows 7 Ultimate 64 Bit den Catalyst 10.10 installiert, die Geforce-Karten nutzten die aktuellen stabilen Dateien 260.99, die GTX 580 die Vorabversion 262.99. Der Benchmark-Parcours besteht aus den DirectX-11-Spielen Battleforge und Colin McRae: Dirt 2 sowie zusätzlich den DirectX-10-Titeln Crysis, Far Cry 2 und H.A.W.X.. Außerdem prüfen wir die Tesselation-Leistung mit dem Heaven-Benchmark von Unigine.

Benchmarks

In unseren Benchmark-Tests ohne Kantenglättung übertrifft die Geforce GTX 580 die bisher schnellste Grafikkarte mit einem Grafikprozessor, die Geforce GTX 480, mit durchschnittlich 97,2 zu 79,0 um gewaltige 23 Prozent. Sogar mit der bisher schnellsten Platine, der Radeon HD 5970 mit zwei Grafikprozessoren, kann die Geforce GTX 580 gleichziehen. Der Vorsprung auf eine (erheblich günstigere) Radeon HD 6870 liegt bei fast 50 Prozent! Allerdings sind sowohl Geforce GTX 580 als auch Geforce GTX 480 und Radeon HD 5970 für Einstellungen ohne Kantenglättung überdimensioniert. Schließlich spielen Sie ohne Bildverbesserungen schon mit einer Radeon HD 6870 oder einer Geforce GTX 460 für weit weniger Geld alle aktuellen Titel flüssig.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (81)

Kommentare(81)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen