Nvidia Geforce GTX 780 - Angeblich mit komplett neuem Grafikchip

Das nächste Grafikkarten-Flaggschiff von Nvidia, die Geforce GTX 780, soll angeblich nicht den größten Kepler-Grafikchip GK110 verwenden.

von Georg Wieselsberger,
01.10.2012 09:57 Uhr

Die aktuellen High-End-Grafikkarten von Nvidia wie die Geforce GTX 680 oder auch die Dual-GPU-Version Geforce GTX 690 setzen auf den GK104-Grafikchip. Der GK104 nutzt aber nicht alle Möglichkeiten, die ein Grafikchip mit Kepler-Architektur bietet. Erst der große GK110 verwendet alle vorhandenen Einheiten und wird von Nvidia vorerst für die Profi-Grafikkarten der Tesla-Serie eingesetzt.

Eine entsprechende Geforce-Version, vermutlich mit dem Titel Nvidia Geforce GTX 780 wird allgemein im Frühjahr 2013 erwartet. Doch wie OBR-Hardware meldet, geht aus Informationen aus einer normalerweise gut unterrichteten Quelle hervor, dass die Geforce GTX 780 nicht den GK110-Grafikchip verwenden wird. Stattdessen soll Nvidia einen Grafikchip mit einem komplett anderen, neuen Kern verwenden.

Mehr Details gibt es allerdings dazu noch nicht. OBR-Hardware gilt allgemein als sehr gut informiert, hat allerdings auch schon absichtlich Falschinformationen weitergegeben.

» Einkaufsführer: Grafikkarten


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen