Nvidia Geforce RTX 3060 Ti Ampere: Spezifikationen und Release geleakt

Nach der Vorstellung von RTX 3090, 3080 und 3070 gibt es nun auch erste Informationen zur RTX 3060 Ti. Was wissen wir bislang?

von Alexander Köpf,
11.09.2020 15:10 Uhr

Die RTX 3060 Ti soll ebenso wie die RTX 3070 im Oktober erscheinen. Die RTX 3060 Ti soll ebenso wie die RTX 3070 im Oktober erscheinen.

Nachdem Nvidia die RTX 3090, RTX 3080 und RTX 3070 bereits offiziell vorgestellt hat und für einige Überraschungen mit Blick auf die Zahl der Recheneinheiten sorgte, sind nun die groben Spezifikationen der Geforce RTX 3060 Ti durchgesickert (via Videocardz).

Ebenso wie die RTX 3070 soll sie mit den älteren GDDR6-Modulen bestückt werden. Zum Preis ist zwar noch nichts bekannt, bleibt Nvidia seiner Linie jedoch treu, dürfte sie auf dem Niveau einer RTX 2060 (Super) einsteigen.

Alle Informationen zu den RTX 3000 samt neuer Software-Features könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

RTX 3000: Alles, was wir bisher wissen   181     9

Mehr zum Thema

RTX 3000: Alles, was wir bisher wissen

Technische Spezifikationen der RTX 3060 Ti

Die RTX 3060 Ti nutzt wie alle anderen Modelle der RTX 3000-Reihe einen Chip auf Basis der Ampere-Architektur. Konkret soll hier ein 392 Quadratmillimeter-großer GA104-200 zum Einsatz kommen, eine beschnittene Variante des Chips, der auf der RTX 3070 (GA104-300) verbaut ist.

Zu den Taktraten hat Videocardz keine Angaben gemacht. Denkbar wären leicht gesteigerte Basis- und Boost-Frequenzen gegenüber der RTX 3070, da gleichzeitig auch deutlich weniger Rechenkerne zum Einsatz kommen sollen. Von 4.864 CUDA- respektive Shader-Recheneinheiten (im Vergleich zu 5.888) entsprechend 38 Streaming-Multiprozessoren ist die Rede.

Videospeicher: Ebenso wie die RTX 3070 soll auch die RTX 3060 Ti mit 8,0 GB GDDR6-VRAM bestückt sein, der mit effektiv 14 Gbps (14,0 GHz) auf eine Speicherbandbreite von 448 GB/s kommt.

Specs der RTX 3000 im Überblick:

Shader

Tensor

RT

Taktraten

VRAM

Bandbreite

TGP

RTX 3090

10.496

328

82

1.395/1.695 MHz

24 GB GDDR6X

936 GB/s

350 Watt

RTX 3080

8.704

272

68

1.440/1.710 MHz

10 GB GDDR6X

760 GB/s

320 Watt

RTX 3070

5.888

184

46

1.500/1.725 MHz

8 GB GDDR6

448 GB/s

220 Watt

RTX 3060 Ti*

4.864

152

38

-

8 GB GDDR6

448 GB/s

180 bis 200 Watt

*Angaben noch nicht bestätigt

Was bedeutet das für die Leistung?

Dazu können wir derzeit nur bedingt Aussagen treffen, zumal die neuen Informationen aus einem noch unbestätigten Leak stammen. Ausgehend von den genannten Daten und mit geschätzten Taktraten in Höhe von 1.550/1.750 MHz scheinen aber rund 17,0 Teraflops (TFLOPS FP32) realistisch.

Hier gilt es allerdings zu beachten, dass die theoretische Rechenleistung keinen unmittelbaren Rückschluss auf die tatsächliche Performance ermöglicht. Zum einen, weil die Teraflops-Angaben nur innerhalb einer Architektur-Generation sinnvoll vergleichbar sind, zum anderen, weil Nvidia nicht alle Recheneinheiten, sondern nur die FP32-ALUs verdoppelt hat. Mehr dazu könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

RTX 3090 mit 10.496 Kernen   66     4

Mehr zum Thema

RTX 3090 mit 10.496 Kernen

Release und Preis

Release im Oktober? Die RTX 3060 Ti soll Videocardz zufolge im kommenden Oktober erscheinen. Zum Preis gibt es noch keine näheren Informationen, um die 400 Euro scheinen aber eine durchaus realistische Annahme.

zu den Kommentaren (137)

Kommentare(137)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.