Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Roccat Savu - Ergonomisch geformt und hoch präzise

Ausstattung

Die Roccat Savu verfügt insgesamt über fünf Tasten, von denen alle frei programmierbar und gut zu erreichen sind. Das erscheint im Konkurrenzvergleich wenig, dank Doppelbelegungen und Makrofunktionen ist aber ausreichend Flexibilität gegeben, um verschiedenste Kommandos auszuführen. Einzig MMO-Spieler werden eventuell eine größere Tastenvielfalt vermissen. Da lohnt sich ein Blick zur Razer Nagamit ihren zwölf zusätzlichen Daumentasten.

Die Ausstattung der Maus geht in Ordnung. Zwar ist das Gewicht ist nicht veränderbar und das Mausrad lässt sich nur nach oben und unten bewegen, was den meisten Spielern laut einer Umfrage auf GameStar.de aber ausreicht. Horizontales Scrollen funktioniert somit nur über Umwege, etwa indem Sie die Easy-Shift-Taste gedrückt halten und dazu das Mausrad bewegen. Die Savu erlaubt es Ihnen verschiedene Profile anzulegen, etwa für unterschiedliche Spiele. Roccat liefert sogar für eine ganze Reihe beliebter Titel wie Counter-Strike Sourcebereits welche mit. Wem die vordefinierten Einstellungen nicht zusagen, richtet seine eigenen Profile ein und speichert diese im 512 KByte großen internen Speicher ab. Wenn Sie die Maus nun an einen fremden Rechner anschließen, können Sie mit Ihrem gewohnten Setup weiterspielen.

Die Roccat Savu ist nur etwas für rechte Hände. Wer eine symetrische Maus sucht, ist beispielsweise mit der Steelseries Sensei besser bedient. Die Roccat Savu ist nur etwas für rechte Hände. Wer eine symetrische Maus sucht, ist beispielsweise mit der Steelseries Sensei besser bedient.

Handling

Das Handling der Roccat Savu ist im Test hervorragend, zumindest für rechte Hände. Durch die ergonomische Form ist sie für linke Hände nicht zu gebrauchen. Die Größe der Maus ist ein guter Kompromiss. Sowohl Spieler, die ihre gesamte Hand auflegen, kommen mit der Größe zurecht, als auch solche, die ihren Nager nur mit den Fingerspitzen über das Mauspad führen. Falls Sie Ihre Hand auflegen und sehr große Hände haben, könnte Ihnen die Maus dennoch einen Tick zu klein sein.

Die Roccat Savu passt in kleine und große, rechte Hände. Die Roccat Savu passt in kleine und große, rechte Hände.

Die Oberfläche der Roccat Savu liegt gut in der Hand. Der Mausrücken besteht aus einem leicht mattierten, schwarzen Kunststoff. Die Seiten sind deutlich aufgeraut und sollen so selbst nach langen, schweißtreibenden Spielesitzungen für ein präzises Handling sorgen.

Im Test entgleitet uns die Savu selbst mit künstlich befeuchteten Händen nie. Das Zwei-Wege-Mausrad hat uns ebenfalls überzeugt. Die Rasterung finden wir ausgezeichnet definiert und das Mausrad selbst als sehr griffig, Fehler bei der Waffenwahl sind uns daher im Test nicht passiert. Auch die Gleiteigenschaften der Maus gehen vollkommen in Ordnung, austauschbare Gleitfüße liegen der Roccat Savu aber nicht bei.

Rechte Seite An der rechten Seite gibt es keine Bedienelemente.

Linke Seite Links befinden sich zwei Seitentasten und eine komfortable Daumenablage.

Verarbeitung

In diversen Foren häufen sich die Beschwerden über defekte Mäuse von Roccat. In der Redaktion haben wir drei Roccat-Nager aber bereits seit mehreren Monaten im Dauerbetrieb, ohne auf diese Probleme gestoßen zu sein. So oder so liegt das Verarbeitungsqualität der Roccat Savu über früheren Roccat-Mäusen wie der Roccat Kone und auf Augenhöhe mit aktuellen Logitech-Mäusen. Die Konkurrenz von Razer fällt im Vergleich spürbar zurück. Störende Kanten oder unregelmäßige Spaltmaße waren an unserem Testmodell nicht zu finden. Die Haptik der Maus ist gut gelungen, alle Materialien fühlen sich wertig an. Auch das 1,8 Meter lange, stoffummantelte USB-Kabel hinterlässt einen guten Eindruck.

Treiber

Alle Einstellungen rund um die Roccat Savu passen Sie im übersichtlichen Treiber an. Dort legen Sie fest, mit welcher DPI-Zahl der Untergrund abgetastet wird, welche Taste welche Funktion auslöst und ob und mit welcher Farbe die Maus leuchten soll. Ihre Einstellungen können Sie in bis zu fünf Profilen ablegen.

»Zero Angle Snapping« ist allerdings nicht konfigurierbar. Die hintere Daumentaste hat Roccat standardmäßig als Easy-Shift-Taste vorgesehen, auch wenn wir jede beliebige Taste mit dieser Funktion belegen dürfen. Mit Easy-Shift aktivieren wir die praktische Zweitbelegung der Tasten. Ebenfalls interessant, aber nichts Neues ist die Möglichkeit, unterschiedliche Empfindlichkeiten für vertikale und horizontale Bewegungen zu konfigurieren.

Roccat Savu - Treiber ansehen

2 von 4

nächste Seite



Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen