RTX 4000 und RX 7000 Leak: Stromverbrauch so hoch wie noch nie

Wenn sich die aktuellen Gerüchte zur Leistungsaufnahme der kommenden Grafikkarten von Nvidia und AMD bewahrheiten, dürfen wir uns "warm" anziehen.

von Alexander Köpf,
01.08.2021 11:46 Uhr

Zu den kommenden Grafikkarten-Generationen von AMD und Nvidia gab es in letzter Zeit einige Leaks und Gerüchte. So soll die Performance gegenüber den aktuellen Modellen der RX 6000 und RTX 3000 massiv steigen und mit dem sogenannten MCM(Multi-Chip-Module)-Design sogar eine neue Ära für Grafikchips betreten werden.

Über ein Detail schwieg sich die Gerüchteküche bisher jedoch aus: Wie viel Leistung wird die enorme Grafikpower von RX 7000 und RTX 4000 eigentlich benötigen?

Leistungsaufnahme soll massiv steigen

Neueste Informationen des bekannten Hardware-Leakers kopite7kimi @kopite7kimi und des Nutzers Bondrewd aus dem Beyon3D-Foum (via 3DCenter) geben einen ersten Ausblick auf die Leistungsaufnahme der künftigen Flaggschiff-GPUs beider Hersteller - und die hat es in sich:

Link zum Twitter-Inhalt

Demnach sprengen sowohl AMD als auch Nvidia bislang bestehende Grenzen. Der Vollausbau von Navi 31, der aller Voraussicht nach das kommenden Spitzenmodell von AMD befeuern wird, soll es auf 450 bis 480 Watt bringen. Nvidias Pendant im High-End-Segment auf Basis des AD102-Chips, das vermutlich auf den Namen RTX 4090 oder 4080 Ti hören wird, soll 420 bis 450 Watt verbrauchen.

Um das einmal in Relation zu setzen: Die Nvidia Geforce RTX 3090 verbraucht in der Founders Edition maximal 350 Watt. Das Referenzdesign der AMD Radeon RX 6900 XT ist auf 300 Watt ausgelegt.

Fast 500 Watt TDP - kann das sein?

Bislang gibt es keine offizielle Bestätigung zu den Daten. Ins Bild passen die Werte aber nur allzu gut, sofern sich die bisherigen Leaks und Gerüchte zur Performance der neuen Grafikkarten-Generationen auch nur im Ansatz als wahr erweisen.

RX 7900 XT: Vielleicht größter Leistungssprung   103     5

Mehr zum Thema

RX 7900 XT: Vielleicht größter Leistungssprung

Denn die enorme Grafikpower muss von irgendwo her bezogen werden und dass die Chips so viel energieeffizienter werden als die aktuellen Modelle, ist faktisch auszuschließen.

Sowohl AMD als auch Nvidia setzen für RX 7000 und RTX 4000 angeblich auf ein 5-Nanometer-Verfahren von Auftragsfertiger TSMC. Gegenüber den aktuellen Prozessknoten (TSMC 7nm, Samsung 8nm), könnte die Energieeffizienz zwar im Bereich mehrerer zehn Prozent zulegen, aber das reicht nicht, um die laut den Gerüchten um das 2,5-Fache steigende Performance zu bedienen.

Sollten die neuen Grafikkarten tatsächlich mit TDPs nahe der 500 Watt operieren, sind wir außerdem auf die Kühllösungen gespannt. Der Kühlkörper der Founders Edition der RTX 3090 ist jetzt schon enorm groß.

Wann sollen die neuen Grafikkarten erscheinen?

Bis zum Release von RX 7000 und RTX 4000 wird noch etwas Zeit vergehen. Im Moment sieht alles danach aus, dass die neuen Grafikkarten-Generationen Ende 2022 erscheinen.

Was meint ihr? Werden die neuen Grafikkarten von AMD und Nvidia wirklich an den 500 Watt kratzen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (142)

Kommentare(142)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.