RX 6800 XT: Heute kommen die neuen Karten, aber Finger weg von Ebay & Co.

Eine Woche nach Release von AMDs sehr schneller Grafikkarte Radeon RX 6800 (XT) erscheinen heute Custom-Designs, um Ebay solltet ihr aber einen Bogen machen.

von Nils Raettig,
25.11.2020 10:00 Uhr

Wer neue Grafikkarten bei Plattformen wie Ebay kauft, hat meist nur zur deutlich überhöhten Preisen Erfolg. Wer neue Grafikkarten bei Plattformen wie Ebay kauft, hat meist nur zur deutlich überhöhten Preisen Erfolg.

Die Radeon RX 6800 XT von AMD hat sich in unserem Test als sehr gute Grafikkarte erwiesen, die auch Nvidias Geforce RTX 3080 ernsthaft Konkurrenz machen kann. Das Problem: Sie zu kaufen ist (wie so oft bei neuer Hardware 2020) extrem schwer.

Etwas Hoffnung könnte die Tatsache machen, dass heute um 15 Uhr die Custom-Designs der Radeon RX 6800 XT und RX 6800 erscheinen. Wir gehen allerdings nicht davon aus, dass sich die Liefersituation dadurch entscheidend verbessert.

Bot-Käufer erschweren den Kauf zusätzlich, wie ein Bericht des Business Insider am Beispiel der PS5 eindrucksvoll zeigt (via GamePro). In Preisvergleichsportalen wie Geizhals sind die RX-6000-Modelle aufgrund der schlechten Lieferbarkeit bislang noch überhaupt nicht aufgetaucht.

Lohnt sich der Griff zu einem Custom-Design der RX 6800 XT überhaupt? Bislang haben wir zwar noch kein passendes Custom Design getestet, da das Referenz-Design von AMD aber in Sachen Lautstärke und Leistung bereits sehr gut abschneidet, werden Partnerkarten es nicht leicht haben, die Sache besser zu machen.

Eure Hilfe ist gefragt!
Wir führen aktuell eine Umfrage durch, die sich euren Erfahrungen beim Kauf von neuer Hardware wie der Radeon RX 6000 widmet. Bitte nehmt euch kurz die Zeit, an der Umfrage teilzunehmen. Ihr findet sie im Artikel »PlayStation 5, RTX 3000 & Co kaufen: Wie oft klappt das bei Spielern?«

Wucherpreise bei Ebay & Co

Ein geringes Angebot führt bei hoher Nachfrage zu steigenden Preisen, was man bereits an AMDs Referenz-Design der RX 6800 (XT) bei Ebay sehr gut sehen kann.

Offiziell soll die RX 6800 XT 649 Euro kosten, bei Verkaufsportalen wie Ebay wird sie allerdings oft für mehr als 1.000 Euro verkauft - also über 50 Prozent teurer. Ähnlich sieht die Situation bei der RTX 3080 aus, die als Nvidias Founders Edition offiziell 699 Euro kosten soll.

Welche Hardware euer PC generell besitzen sollte, um für eine RX 6800 XT geeignet zu sein, erfahrt ihr in unserem Plus-Guide:

Radeon RX 6800 XT Upgrade-Guide   35     12

Mehr zum Thema

Radeon RX 6800 XT Upgrade-Guide

Wir raten allerdings klar davon ab, eine der neuen Grafikkarten für so hohen Preise zu kaufen, auch weil wir davon auszugehen, dass sich die Liefersituation langsam, aber sicher verbessern wird. Bei der RTX 3070 ist das beispielsweise schon gegeben, auch wenn sie meist immer noch deutlich teurer als die offiziell angegebenen 499 Euro ausfällt.

Es dürfte zwar noch einige Woche oder gar Monate dauern, bis die neuen Karten zuverlässig zu niedrigeren (und damit auch angemesseneren) Preisen verfügbar sind. Sich etwas in Geduld zu üben, kann in diesem Fall aber potenziell viel Geld sparen.

Wie seht ihr das? Lohnt sich die teure Investition, wenn man dafür bereits klar früher in den Genuss höherer Bildraten kommt? Oder wartet ihr auch lieber auf sinkende Preise? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (160)

Kommentare(160)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.