Seagate zieht Firmware-Update zurück - Festplatten nach Update unbrauchbar

Die von Seagate zur Verfügung gestellten Firmware-Updates für die Festplatten-Serien Barracuda 7200.11 und Maxtor DiamondMax 22 wurden wieder zurückgezogen.

von Georg Wieselsberger,
21.01.2009 09:38 Uhr

Die von Seagate zur Verfügung gestellten Firmware-Updates für die Festplatten-Serien Barracuda 7200.11 und Maxtor DiamondMax 22 wurden wieder zurückgezogen. Laut Meldungen im Seagate-Forum hat das Aufspielen der neuen Firmware bei einigen Kunden dazu geführt, dass 500 GB-Laufwerke mit der Modellnummer ST3500320AS nicht mehr korrekt funktionieren. Die SV35-Serie, die zunächst wie die Barracuda 7200.11- und DiamondMax 22-Serien ebenfalls betroffen sein sollte, wird nun bei Seagate auf der entsprechenden Seite der Knowledge-Base nicht mehr genannt. Wann neue Updates zur Verfügung stehen, ist nicht bekannt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen