Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Sharkoon Skiller Mech SGK3 - Günstige mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung

Mechanische Tasten und RGB-Beleuchtung zum kleinen Preis: So präsentiert sich Sharkoons Skiller Mech SGK3. Ob das Gesamtpaket überzeugt, klären wir im Test.

von Sara Petzold,
29.06.2018 14:40 Uhr

Sharkoons Skiller Mech SGK3 will mit mechanischen Kailh-Tastern und RGB-Hintergrundbeleuchtung zum günstigen Preis überzeugen.Sharkoons Skiller Mech SGK3 will mit mechanischen Kailh-Tastern und RGB-Hintergrundbeleuchtung zum günstigen Preis überzeugen.

Für Spieler, die den Anschlag und die Haptik einer mechanischen Tastatur bevorzugen, aber möglichst wenig Geld ausgeben wollen, bietet Sharkoon mit der Skiller Mech SGK3 im Test eine mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung für unter 70 Euro. Dabei setzt der Hersteller auf ein schlichtes Layout, Extratasten für Multimedia-Inhalte oder Makros gibt es gleichzeitig keine.

Stattdessen konzentriert sich Sharkoon bei der Skiller Mech SGK3 auf das Wesentliche. Aufgepeppt mit konfigurierbarer RGB-Beleuchtung und mechanischen Kailh-Schaltern hüllt Sharkoon die dritte Version der SGK erneut in ein Metallgehäuse. Außerdem setzt Sharkoon nach der SGK2 im TKL-Format ohne Numpad wieder auf eine Full-Size-Tastatur und fügt der Serie erstmals RGB-LEDs hinzu.

Die folgenden Features bekommen Käufer der Skiller Mech SGK3 geboten:

  • Mechanische Kailh-Switches (in den Varianten Red, Blue oder Brown erhältlich)
  • RGB-Hintergrundbeleuchtung
  • N-Key- und 6-Key-Rollover inklusive Anti-Ghosting
  • Tasten-Programmierung und Beleuchtungs-Konfiguration per Sharkoon-Software
  • Metallgehäuse

In Deutschland ist die SGK3 sowohl mit Kailh-Red- als auch Kailh-Blue- und Kailh-Brown-Switches erhältlich. Käufer können zwischen dem deutschem ISO-Layout und dem amerikanischen ANSI-Layout wählen.

Rote Kailh-Schalter im Detail

Die roten Kailh-Switches auf der SGK3 überzeugen uns in jeglichen Lebenslagen – vom Surfen bis hin zum Spielen bleiben bezüglich des Tippgefühls keine Wünsche offen.Die roten Kailh-Switches auf der SGK3 überzeugen uns in jeglichen Lebenslagen – vom Surfen bis hin zum Spielen bleiben bezüglich des Tippgefühls keine Wünsche offen.

Wir haben uns die Version mit den Kailh-Red-Switches angesehen, die sich durch ihre lineare Schaltercharakteristik sowie die nicht spürbaren Umschalt- und Klickpunkte auszeichnen. Das Verhalten ähnelt somit den MX-Reds von Cherry, die bei vielen Spielern beliebt sind.

Die Schalter lösen stets präzise und zügig aus und wollen bei einem Druckwiderstand von 50 Gramm und einem Schaltweg von 1,9 Millimeter mit ausreichend Kraft betätigt werden. Dadurch kommt es nur sehr selten zu einem versehentlichen Auslösen einzelner Tasten, was auch der Genauigkeit und dem Tastananschlag zugute kommt.

Außerdem punktet die SGK3 mit einer guten Erreichbarkeit aller Tasten und einem angenehmen Abstand dazwischen, der dem Standard aktueller mechanischer Tastaturen entspricht. Auch die Markierungen der über die Sharkoon-Taste aktivierbaren Zusatzfunktionen sind leicht verständlich und intuitiv bedienbar.

Das Tastengeräusch fällt wie von Kailh-Red-Switches gewohnt durchgängig hörbar aus. Das liegt unter anderem an der Mechanik der Tasten sowie an der Tatsache, dass die Tasten bei starkem Druck auf die metallene Oberfläche des Gehäuses treffen. Für den Einsatz in einem Großraumbüro eignet sie sich damit wie die meisten mechanischen Tastaturen nur bedingt, auch wenn sich der Geräuschpegel insgesamt in Grenzen hält.

Sharkoon bewirbt die Skiller Mech SGK3 unter anderem mit N-Key- beziehungsweise 6-Key-Rollover (Wechsel per Funktionstaste möglich) inklusive Anti-Ghosting. Zu nicht registrierten Eingaben ist es im Test nie gekommen. Die Lebensdauer der Tasten gibt der Hersteller mit mindestens 50 Millionen Anschlägen an, während die Abfragerate maximal 1.000 Hertz beträgt – via Treibersoftware lassen sich ergänzend Werte von 125 Hz, 250 Hz und 500 Hertz einstellen.

Wir haben mit der SGK3 in diversen Anwendungsszenarien getippt: Sowohl beim alltäglichen Surfen und längerer Textgestaltung im Büro als auch in verschiedenen Spiele-Genres und sind vom Tippgefühl der SGK3 überzeugt.

Tastatur-Ersatz für PC-Spieler - Move Master statt Keyboard 14:41 Tastatur-Ersatz für PC-Spieler - Move Master statt Keyboard

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen