Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

GameStars 2019

Seite 3: Sony KD-65X9005A - 4K-Fernseher mit riesigem Farbraum

Ton

Mit den seitlich fest integrierten Lautsprechern geht Sony einen ungewöhnlichen Weg. Optisch ist das Geschmackssache, vom Klang her sind die Boxen den meisten rückseitig angebrachten Modellen der Konkurrenz klar überlegen. Mit den seitlich fest integrierten Lautsprechern geht Sony einen ungewöhnlichen Weg. Optisch ist das Geschmackssache, vom Klang her sind die Boxen den meisten rückseitig angebrachten Modellen der Konkurrenz klar überlegen.

Neben den ausgefeilten Bildeinstellungen zeigt Sony auch beim Ton viel Engagement und Liebe zum Detail, was angesichts der über den Standard hinausgehenden Lautsprecher kaum verwundert. Für eine ausgewogen Tonwiedergabe gibt es sechs Ton-Modi: »Standard«, »Kino«, »Sport«, »Musik«, »Spiel« und »Komprimierter Ton«. Für jeden einzelnen dieser Modi lässt sich außerdem ein Klangverstärker aktivieren, einzelne Frequenzen per Equilizer optimieren oder die Stimme hervorheben, etwa bei Sport, Spiel und Musik.

Neben dem klassischen Stereoklang lässt sich der Ton auch räumlich in den Varianten »Dolby Digital«, »Dolby Digital Plus« und »Dolby Pulse« aufbereiten, die hörbaren Unterscheide fallen allerdings gering aus. Die Lautstärke der Boxen ist für einen Fernseher absolut ausreichend, bereits bei knapp 40 Prozent erreichen wir fürs Heimkino genügend Druck und eine ordentliche Klangqualität. Unterm Strich sind die Lautsprecher wesentlich besser als bei den meisten Fernsehern und fast schon gut genug, um die Nutzung einer separaten Anlage überflüssig zu machen, auch wenn sie höchste Ansprüche natürlich nicht zufriedenstellen können.

Apps, & Co

Zur Steuerung des KD-65X9005A stellt Sony gleich zwei Fernbedienungen zur Verfügung, die ebenfalls bei der Ersteinrichtung des Fernsehers berücksichtigt werden. Zur Steuerung des KD-65X9005A stellt Sony gleich zwei Fernbedienungen zur Verfügung, die ebenfalls bei der Ersteinrichtung des Fernsehers berücksichtigt werden.

Über den Menüpunkt »Anwendungen« gelangen Sie wie bei anderen Sony-TVs zu Cloud-Diensten sowie den Apps. Hier erscheinen zunächst Apps für Sonys eigene Dienste, wie Video Unlimited und Music Unlimited. Der kostenpflichtige Video-on-Demand-Streaming-Dienst bietet gegen eine Leihgebühr von vier bis fünf Euro aktuelle Blockbuster in SD- und HD-Qualität feil, aber auch Mitbewerber wie Maxdome oder Lovefilm kommen zum Zuge. Ein Opera-Browser gewährt Zugang zum Internet, das Eingeben von URLs geht einmal mehr nur über eine Software-Tastatur, was auf Dauer keinen Spaß bereitet.

Der KD-65X9005A ermöglicht insgesamt den Zugriff auf mehr als 150 Apps. Sie bieten Zugang zu verschiedenen Mediatheken (ARD, ZDF, Arte), Nachrichtenportalen (tagesschau.de, bild.de) sowie sozialen Netzwerken (Youtube, Skype). Letztlich liegt Sonys Angebot damit auf dem Niveau anderer Anbieter wie etwa Philips oder Samsung. Über die eingebaute Aufnahmefunktion können Sie außerdem unverschlüsselte TV-Inhalte mitschneiden, wofür Sie lediglich einen USB-Massenspeicher benötigen. Dieser muss allerdings FAT16/32- oder NTFS-formatiert sein, unter Mac OS X formatierte Medien verweigern die Zusammenarbeit mit dem Sony-TV.

Dank DLNA-Unterstützung kann der KD-65X9005A auf einem Server oder Netzwerklaufwerk gespeicherte Medien wiedergeben, wobei die meisten gängigen Medien-Formate unterstützt werden. Das gilt aber nicht für Bilder als Tiff oder Audio-Formate wie Flac und Ogg Vorbis. WLAN wird ebenfalls unterstützt, für die Übertragung großer Dateien sollten Sie aber auf eine LAN-Verbindung zurückgreifen.

Bedienung

Die Bedienung des KD-65X9005A entspricht mit ihrer Dreiteilung weitestgehend der des Sony KDL-55W905A. Die mit vielen Tasten ausgestattete Hauptfernbedienung ist optisch bieder, macht ihre Sache bei der Funktionalität und den Druckpunkten der Tasten aber gut. Auf Beleuchtung müssen Sie verzichten. Die mit ungefähr 20 Tasten weniger ausgestattete One-Touch-Fernbedienung passt optisch deutlich besser zum Äußeren des Fernsehers und bietet alle grundlegenden Funktionen wie das Regeln der Lautstärke oder das Wechseln des Senders.

Der KD-65X9005A ist in Sachen Ergonomie – wie mittlerweile immer mehr TV-Geräte – absolut unflexibel, sein Standfuß erlaubt es nicht einmal, ihn zu drehen. Der KD-65X9005A ist in Sachen Ergonomie – wie mittlerweile immer mehr TV-Geräte – absolut unflexibel, sein Standfuß erlaubt es nicht einmal, ihn zu drehen.

Dank NFC-Chip können Sie über die Fernbedienung außerdem Inhalte von passenden Sony Xperia-Smartphones und -Tablets gespiegelt auf dem Fernseher ausgeben. Sprach- und Gestensteuerung gibt es nicht, dafür besteht die Möglichkeit, den 4K-TV per Android- oder iOS-App über ihr Smartphone zu steuern (wenn beide Geräte im gleichen WLAN sind). Was die Eingabegeräte betrifft, funktioniert die Bedienung insgesamt gut, die zu verschachtelte Menüstruktur sorgt aber beim Navigieren durch die Einstellungen für etwas Unmut.

Stromverbrauch

Der maximale Stromverbrauch vom Sony KD-65X9005A liegt deutlich höher, als der der bereits getesteten 4K-Fernseher von Philips und Panasonic. Das verwundert angesichts des Triluminos-Displays zwar nicht, ist aber dennoch ein Kritikpunkt. Wer auf niedrigen Energiebedarf Wert legt, wird mit keinem 4K-Fernseher wirklich glücklich. Aktivieren Sie den Umgebungslichtsensor des Sony-Fernsehers, fällt der Stromverbrauch je nach Bildmodus in einem abgedunkelten Raum zwar deutlich unter die 200-Watt-Marke auf ungefähr 140 Watt, allerdings geht dabei auch spürbar Helligkeit verloren.

Stromverbrauch

  • Maximal
  • Stand-By
  • Aus
Philips 47PFL6008K 47 Zoll LED
60,4
0,6
0,6
Sony KDL-47W805A 47 Zoll LED
69,4
0,0
0,0
Samsung UE46F7090 46 Zoll LED
89,6
0,5
0,0
LG 47LA7408 47 Zoll LED
93,4
0,0
0,0
Samsung UE46F6500 46 Zoll LED
99,1
0,0
0,0
Toshiba 50L7363DG 50 Zoll LED
110,4
0,0
0,0
Sony KDL-55W905A 55 Zoll LED
131,4
0,1
0,0
Philips 65PFL9708S 65 Zoll LED
235,1
0,0
0,0
237,4
0,0
0,0
Sony KD-65X9005A 65 Zoll LED
287,0
0,0
0,0
365,0
0,3
0,3
379,3
0,1
0,0
  • 0,0
  • 76,0
  • 152,0
  • 228,0
  • 304,0
  • 380,0

3 von 5

nächste Seite



Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen