Transmeta hat Käufer gefunden - Novafora bezahlt 255,6 Millionen US-Dollar

Transmeta war seit zwei Monaten auf der Suche nach einem Käufer und hat nun in dem Video-Spezialisten Novafora einen Interessenten gefunden.

von Georg Wieselsberger,
18.11.2008 14:24 Uhr

Transmeta war seit zwei Monaten auf der Suche nach einem Käufer und hat nun in dem Video-Spezialisten Novafora einen Interessenten gefunden. Der Kaufpreis beträgt 255,6 Millionen US-Dollar in bar. Das Geschäft soll im 1. Quartal 2009 abgeschlossen werden. Novafora will die Stromspar-Techniken von Transmeta in den eigenen Video-Prozessoren verwenden.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen