Steam Deck: Valve bekräftigt Unterstützung der gesamten Steam-Bibliothek

Valve gibt sich sehr selbstbewusst, wenn es um die Frage geht, welche Spiele mit Steam Deck laufen. Das bestätigt ein neues Statement uns gegenüber.

von Nils Raettig,
29.07.2021 10:46 Uhr

Update, 29. Juli: Valve hat sich uns gegenüber zu der Frage der Spiele-Kompatibilität geäußert. Die Aussage von Kaci Aitchison Boyle aus der PR-Abteilung bekräftigt erneut, dass die gesamte Steam-Bibliothek auf Steam Deck laufen soll. Die verbleibende Zeit bis zum Release soll gleichzeitig für gegebenenfalls noch nötige Optimierungen genutzt werden.

"Steam Deck ist darauf ausgelegt, die gesamte Steam-Bibliothek zu unterstützen. Manche Spiele werden zwar besser funktionieren als andere, das gilt aber im gleichen Maße wie der Umstand, dass manche Spiele besser mit einem Controller funktionieren als andere. Gleichzeitig werden viele Spiele dank Proton keine Anpassungen von den Entwicklern benötigen, um gut auf Steam Deck zu laufen und wir verwenden die Zeit bis zum Release, um mit Entwicklern an gegebenenfalls noch nötigen Optimierungen zu arbeiten."

Ursprüngliche Meldung, 26. Juli: Valve hat kürzlich mit der Ankündigung des Handheld-PCs Steam Deck überrascht, für viele mindestens ebenso überraschend sind die Aussagen zur Spiele-Kompatibilität: Immer wieder ist von der gesamten Steam-Bibliothek die Rede. Kann das wirklich klappen?

Woher kommen die Zweifel? Eine zu geringe Leistung wird meist nicht als das Problem angesehen. Wie auch unsere Analyse der Specs des Steam Decks zeigt, ist die Performance für ein so kompaktes Gerät durchaus beachtlich. Stattdessen wirft das Linux-basierte Betriebssystem SteamOS Fragen auf.

Wenn ihr wissen wollt, wie wir unabhängig davon in der GameStar-Redaktion über Steam Deck und das Konzept dahinter denken, erfahrt ihr das in unseren Experteneinschätzungen:

Steam Deck: Top oder Flop? Das sagen unsere Experten   111     27

Mehr zum Thema

Steam Deck: Top oder Flop? Das sagen unsere Experten

Die Fragen zum Betriebssystem von Steam Deck entstehen durch Erfahrungen mit dem Spielen von Windows-Titeln unter Linux. Derzeit wird das meist über Valves Proton-Software gelöst, was mittlerweile auch oft sehr gut klappt. Wie die Datenbank Protondb deutlich macht, laufen aber längst nicht alle Steam-Spiele ohne Probleme.

Zu Schwierigkeiten führen beispielsweise manche Anti-Cheat-Maßnahmen in Online-Titeln wie Apex Legends. An dem Problem arbeitet Valve bereits (erfolgreich) laut eigenen Aussagen, aber es gibt auch andere potenzielle Stolpersteine, die die Kompatibilität einschränken können.

Alle allgemein wichtigen Fragen zu Steam Deck wie zum Release-Zeitpunkt, Preis, Hardware und mehr beantworten wir in unserer FAQ:

Valve Steam Deck: Alles, was ihr wissen müsst   631     45

Mehr zum Thema

Valve Steam Deck: Alles, was ihr wissen müsst

Rückblick: Was verspricht Valve?

Bereits auf der offiziellen Produktseite des Handheld-PCs Steam Deck geht Valve beim Thema Spiele-Kompatibilität in die Vollen. So heißt es dort:

"Sobald Sie sich auf Ihrem Steam Deck angemeldet haben, wird Ihre gesamte Steam-Bibliothek angezeigt, genauso wie auf einem PC."

Auch in Interviews mit der US-Webseite IGN wird an verschiedenen Stellen kommuniziert, dass die gesamte Bibliothek ohne Einschränkungen nutzbar sein soll. So sagt Designer Tucker Spofford im Videointerview zu Steam OS:

"Es ist deine gesamte Steam-Bibliothek, der komplette Steam-Shop und keine abgespeckte Version davon."

In eine ähnliche Richtung gehen Aussagen des Entwicklers Pierre-Loup Griffais, die auch Stein des Anstoßes für viele der besorgten Meldungen wie etwa bei Windowscentral sind:

"Wir wollen, dass die gesamte Steam-Bibliothek spielbar ist [mit Steam Deck, Anm. d. Redaktion]. Wir haben nicht wirklich etwas gefunden, dass dieses Gerät nicht schaffen würden, zumindest bis jetzt."

Der Kontext ist entscheidend

Die Aussage von Griffais wurde getroffen, als die Leistungsfähigkeit der Hardware Thema war. Wahrscheinlich geht es ihm dabei also gar nicht um Kompatibilitätsfragen, die mit der Software zusammenhängen.

Das ändert allerdings nichts daran, dass Valve wiederholt den Eindruck erweckt, dass jedes Steam-Spiel grundsätzlich auch auf Steam Deck laufen wird. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Valve das gelingt, mit Blick auf die Berichte bei Protondb wirkt es aber eher unwahrscheinlich.

Gegen ein Gelingen dieses Unterfangens sprechen außerdem Aussagen von Valve selbst. So heißt es auf der Produktseite zu der Software einschränkend:

"Mithilfe von Drittentwicklern wurden auch die Spielkompatibilität und Anti-Cheat-Lösungen von Proton für das Deck deutlich verbessert."

Das klingt nicht grade nach einer vollständigen Unterstützung aller Titel. Wir haben Valve bereits kontaktiert und um eine Klarstellung gebeten, die offiziellen Aussagen findet ihr im Update direkt zu Beginn dieses Artikels.

Wie schätzt ihr die Lage ein? Wird wirklich jedes Steam-Spiel mit Steam Deck laufen oder nimmt Valve den Mund hier möglicherweise zu voll? Und habt ihr selbst bereits Erfahrungen mit Steam-Spielen unter Linux gesammelt? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (138)

Kommentare(138)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.