GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 3: Watch Dogs: The Worse Mod - Anleitung & Vergleich der Grafik-Mod

Fazit

Lucas Manhardt: Im aktuellen Zustand verbessert die Modifikation in der Version 0.7 die Grafik von Watch Dogs nur bedingt. Mit aktivierter Modifikation sieht Watch Dogs tatsächlich mehr nach der Grafik aus, die auf der E3 2012 gezeigt wurde, allerdings ist die Umsetzung der Effekte noch nicht komplett ausgereift und führt teils zu Fehlern.

Der starke Tiefenunschärfeeffekt setzt bereits nach sehr kurzer Distanz ein, was beim Spielen eher störend wirkt, als die Atmosphäre verbessert – wenigstens ist der Effekt aber nur beim Gehen aktiv. Eventuell wird die maximale Distanz, in der Objekte noch scharf angezeigt werden, noch etwas erhöht werden und schafft so einen besseren Kompromiss aus Spielbarkeit und cineastischer Optik. Beim Fahren sollte der Filter meiner Meinung nach komplett aus bleiben, aber beim Kauern hinter einer Deckung oder beim schnellen Laufen sollte der Filter nicht komplett verschwinden.

Auch die dynamischen Lichter der Fahrzeuge sind zwar an sich schön anzusehen und verbessern die Atmosphäre nachts erheblich, aber noch sind sie nicht frei von Problemen. An vielen Stellen finden wir flimmernde Schatten oder Scheinwerfer, die keine einheitlichen Lichtkegel werfen.

Insgesamt stimmt die Modifikation trotz der vorhandenen Probleme positiv, denn sie zeigt auf jeden Fall, dass in der verwendeten Disrupt-Engine noch viel Potenzial steckt, das mit künftigen Versionen der Mod oder weiteren User-Modifikation ausgeschöpft werden kann.

Watch Dogs - Grafikvergleich: PC-Version in niedrigen, mittleren und maximalen Details 5:01 Watch Dogs - Grafikvergleich: PC-Version in niedrigen, mittleren und maximalen Details

3 von 3


zu den Kommentaren (48)

Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.