Weiterer Mac-Klone-Anbieter - OpeniMac und Open iMac Pro

Eine Firma aus Argentinien lässt sich offensichtlich von dem Rechtsstreit zwischen Apple und Psystar nicht beeindrucken und nutzt die „Geschäftsidee“ von Psystar, um eigene Mac-Klone anzubieten.

von Georg Wieselsberger,
12.12.2008 12:24 Uhr

Eine Firma aus Argentinien lässt sich offensichtlich von dem Rechtsstreit zwischen Apple und Psystar nicht beeindrucken und nutzt die „Geschäftsidee“ von Psystar, um eigene Mac-Klone anzubieten. Mit dem Werbespruch „Vorteile eines Mac, Preis eines PCs“ werden zwei Rechner angeboten. Der OpeniMac für 990 US-Dollar besitzt einen Intel Core 2 Duo mit 2,53 GHz und 3 MB L2-Cache, 2 GB DDR2-Speicher, eine 320 GB-Festplatte, eine Radeon HD „Pro“ von ATI mit 256 MB GDDR3 und ein SuperDrive (DVD-Brenner). Der teurere OpeniMac Pro für 1.710 Dollar besitzt einen Core 2 Duo mit 3 GHz, 4 GB DDR2, eine Nvidia GeForce GS mit 1 GB RAM, eine 500 GB-Festplatte und wird mit einem 20-Zoll-LCD mit 1680x1050 Pixel Auflösung ausgeliefert. Wer hinter dem Angebot steckt, ist auf der Webseite nicht ersichtlich.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen