Die nächste Windows-Version fliegt raus: Ob ihr betroffen seid und was ihr jetzt tun müsst

Es ist mal wieder soweit: Microsoft beendet den Support für die nächste Version von Windows 10, was zu einem echten Sicherheitsproblem werden kann. Wir haben alle Infos.

von Kay Nordenbrock,
13.05.2022 15:11 Uhr

Ältere Versionen von Windows bekommen keine Updates mehr, was ein Sicherheitsrisiko für Euren PC darstellen kann. Ältere Versionen von Windows bekommen keine Updates mehr, was ein Sicherheitsrisiko für Euren PC darstellen kann.

Microsoft hält Windows 10 mit regelmäßigen Updates stets auf dem neuesten Stand und fügt neue Funktionen oder Verbesserungen hinzu. Gleichzeitig werden wichtige Sicherheitsupdates aber auch für Windows-Versionen ab einem bestimmten Alter nicht mehr unterstützt. 

Seit dem 10. Mai 2022 ist die Version 20H2 aus dem Update-Zyklus gefallen. Ohne die Sicherheitsupdates von Microsoft wird euer Windows-Rechner damit anfälliger für mögliche Angriffe. Laut Statistiken von AdDuplex vom April 2022 sind noch 6,1 Prozent der Windows-Nutzer mit der veralteten Version unterwegs, mehr als doppelt so viele setzen sogar auf eine noch ältere Version.

Wir sagen euch, wie ihr herausfindet, welche Windows-Version ihr derzeit verwendet und was zu tun ist, wenn euer Windows zu alt für aktuelle Sicherheitsupdates ist. Welche Einstellungen unter Windows unabhängig von der Version für Spieler besonders wichtig sind, erfahrt ihr in diesem Artikel:

5 Settings, die Spieler unter Windows überprüfen sollten   46     17

Mehr zum Thema

5 Settings, die Spieler unter Windows überprüfen sollten

So kontrolliert ihr eure Versionsnummer

Wenn ihr euch nicht sicher seid, welche Windows-10-Version ihr gerade nutzt, könnt ihr das ganz einfach kontrollieren. Dafür gebt ihr winver in das Suchfeld von Windows 10 ein und öffnet dann die gleichnamige Datei. Jetzt sollte ein kleines Fenster mit der Überschrift Info erscheinen, das euch unter anderem die Versionsnummer angezeigt. 

In der zweiten Zeile unter dem Windows-Logo seht ihr, welche Version ihr momentan installiert habt. Wenn dort die Versionen 21H1 oder 21H2 angezeigt werden, müsst ihr euch keine Sorgen machen. Version 20H2 oder älter werden allerdings nicht mehr unterstützt, laut Angaben von Microsoft

Dort seht ihr auch, wie lange die aktuellen Versionen noch offiziell unterstützt werden. Mit Version 21H1 bekommt ihr noch bis zum 13. Dezember dieses Jahres Updates und die Version 21H2 wird noch bis zum 13. Juni 2023 unterstützt.

Wenn ihr an den Update-Einstellungen nichts geändert beziehungsweise die Installation der großen Funktionsupdates abgelehnt habt, solltet ihr bereits eine aktuelle Version verwenden. Falls nicht, nutzt am besten die in Windows integrierte Update-Funktion, um die neueste Version zu installieren.

Aber Vorsicht: Zum einen kann es sein, dass ihr mehrmals manuell nach Updates suchen und den PC nach ihrer Installation neu starten müsst, bevor euch die neueste Version angeboten wird. Zum anderen empfiehlt es sich, wichtige Dateien vorab zu sichern, falls beim Updaten etwas schief geht.

Windows 10 könnt ihr noch bis 2025 nutzen 

Windows 10 wird von Microsoft noch offiziell bis zum 14. Oktober 2025 unterstützt. Damit erreicht das Betriebssystem eine Lebensdauer von rund zehn Jahren, denn es ging 2015 offiziell an den Start. Das bedeutet aber auch, dass ihr bis spätestens dahin auf das neuere Windows 11 wechseln solltet, wenn ihr weiterhin Updates erhalten möchtet. 

Dafür gibt es auch einige gute Gründe wie zum Beispiel DirectStorage, was in Zukunft relevant für Spieler werden sollte. Mein Kollege Nils erzählt euch außerdem, ob sich der Wechsel zu Windows 11 nach einem halben Jahr für ihn gelohnt hat

Nutzt ihr Windows 10 mit einer älteren Version? Falls ja, gibt es da bestimmte Gründe für? Oder haltet ihr euer Betriebssystem stets aktuell? Lasst es uns gerne wissen. 

zu den Kommentaren (114)

Kommentare(114)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.