Windows 11: Startmenü anpassen - So geht's!

Windows 11 versetzt das Startmenü standardmäßig in die Mitte. Ihr könnt die Ausrichtung aber auch nach euren Wünschen ändern. Wir erklären euch, wie das geht.

von Sara Petzold,
14.10.2021 11:36 Uhr

Wie ihr das Startmenü und die Taskleiste von Windows 11 konfigurieren könnt, verraten wir euch in unserem Guide. Wie ihr das Startmenü und die Taskleiste von Windows 11 konfigurieren könnt, verraten wir euch in unserem Guide.

Windows 11 ist da - und bringt eine ganze Reihe an Neuerungen mit sich, darunter auch ein verändertes Startmenü. Was hier sofort auffält: Das Startmenü befindet sich neuerdings in der Mitte der Taskleiste und nicht mehr auf der linken Seite (wie noch in Windows 10).

Falls ihr euch aber das Startmenü an seiner ursprünglichen Position zurückwünscht, ist das kein Problem. Mit ein paar einfachen Handgriffen könnt ihr die Position des Menüs verändern und zur alten Windows-10-Optik zurückkehren. Wir erklären euch in diesem Guide, was ihr dafür tun müsst. Außerdem geben wir euch weitere Tipps, wie ihr das Startmenü nach euren Wünschen anpassen könnt.

Warum ihr trotz berechtigter Skepsis zu Windows 11 wechseln solltet, verrät euch unser Redakteur Alexander Köpf:

Windows 11: Warum ihr trotz berechtigter Skepsis unbedingt wechseln solltet   279     20

Mehr zum Thema

Windows 11: Warum ihr wechseln solltet

Apps sortieren, Ausrichtung ändern, Empfohlen entfernen

Taskleiste und Startmenü konfigurieren: Wie geht das? Microsoft lässt seinen Nutzern mit Windows 11 einige Freiheiten bei Optik und Design. Das Startmenü und die Taskleiste bilden da keine Ausnahme, auch wenn wir uns durchaus noch mehr wünschen würden.

Apps ziehen und schieben - Grundsätzlich gilt für das Startmenü von Windows 11: Ihr könnt selbst bestimmen, welche Apps euch in der Angepinnt-Sektion angezeigt werden. Verschiebt die Symbole einfach an die Position, wo ihr sie haben möchtet, oder wählt sie per Rechtsklick an, um sie komplett aus der Liste zu entfernen.

Die Taskleiste anpassen - Wenn ihr Windows 11 das erste Mal startet, findet ihr diverse Features in der Taskleiste vor darunter:

  • die Suche (Lupensymbol)
  • das Widget-Menü
  • die Übersicht der aktiven Anwendungen

Anders als herkömmliche Apps lassen sich diese Features aber nicht einfach per Rechtsklick über das Kontextmenü von der Taskleiste lösen. Stattdessen müsst ihr die Einstellungen von Windows 11 aufrufen und im Menü Personalisierung -> Taskleiste -> Taskleistenelemente den entsprechenden Schalter auf Aus stellen.

Dieses Menü bietet euch darüber hinaus die Möglichkeit, Symbole für zusätzliche Features und Apps in der Taskleistenecke beziehungsweise im Überlaufmenü der Taskleiste anzuzeigen. Hier könnt ihr selbst entscheiden, welche App in dem Menü auftauchen soll und ob ihr beispielsweise ein Symbol für eine Bildschirmtastatur einblenden möchtet.

Die Ausrichtung der Taskleiste ändern - Microsoft macht es uns ganz im Sinne der Benutzerfreundlichkeit sehr leicht, die Ausrichtung der Taskleiste zu ändern. So geht ihr vor:

Ihr findet in den Einstellungen unter Personalisierung -> Taskleiste -> Verhalten der Taskleiste -> Taskleistenausrichtung ein Dropdown-Menü. Hier könnt ihr die Ausrichtung der Taskleiste festlegen und euch zwischen den Möglichkeiten Zentriert und Links entscheiden.

Empfohlene Inhalte im Startmenü entfernen - Windows 11 zeigt normalerweise im Startmenü unter Empfohlen zuletzt verwendete Dateien, Elemente und Apps an. Wenn ihr diese Funktion deaktivieren möchtet, findet ihr die entsprechende Option in den Einstellungen unter Personalisierung -> Start. Windows 11 unterscheidet dabei in drei Kategorien, die ihr einzeln abschalten könnt:

  • zuletzt hinzugefügte Apps
  • meistverwendete Apps
  • zuletzt geöffnete Elemente

Ordner zum Startmenü hinzufügen - Dieses Menü bietet aber noch eine weitere Option: Ihr könnt hier nämlich festlegen, welche Ordner euch Windows 11 im Startmenü neben dem Netzschaltersymbol im Startmenü unten rechts anzeigen soll. Dabei habt ihr unter anderem die Auswahl zwischen den Windows-Einstellungen, dem Datei-Explorer sowie diversen Standard-Ordnern (Bilder, Videos, Musik, Dokumente, und so weiter).

Übrigens: Wenn ihr wissen wollt, was Microsofts neues Betriebssystem sonst noch zu bieten hat, dann werft doch einfach einen Blick in unseren Artikel, der alle Infos zum Release von Windows 11 zusammenfasst:

Was meint ihr? Reichen euch die Anpassungsmöglichkeiten des neuen Startmenüs, oder sollte Microsoft hier nachlegen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (36)

Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.