„Windows for Submarines“ - Britische Atom-U-Boote nutzen Windows

Wie im „Microsoft UK Government Blog“ zu lesen ist, verwendet die Royal Navy auf seinen Atom-U-Booten zukünftig ein auf Windows basierendes, vernetztes Kommando-System.

von Georg Wieselsberger,
20.12.2008 13:37 Uhr

Wie im „Microsoft UK Government Blog“ zu lesen ist, verwendet die britische Royal Navy auf seinen Atom-U-Booten zukünftig ein auf Windows 2000/XP basierendes, vernetztes Kommando-System. Die Umrüstung der „HMS Vigilant“, einem U-Boot der Trident-Klasse, das bis zu 16 Nuklear-Raketen tragen kann, dauerte nur 18 Tage. Die Umrüstung soll dem Steuerzahler in Großbritannien 2 Millionen Pfund pro Jahr sparen, dies ist ca. ein Promille der Kosten, die die Trident-Flotte verursacht. Auch neue Zerstörer der Royal Navy und die geplanten Astute-U-Boote, die Nachfolger der Trident-Klasse, sollen ähnliche Systeme erhalten.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen