Rolle rückwärts bei Windows Recall: Das kontroverse KI-Feature wird auf unbestimmte Zeit verschoben

Zum 18. Juni werden nur Windows-Insider auf Recall zugreifen können.

Windows Recall wird auf unbestimmte Zeit verschoben. (Alexey Novikov - Adobe Stock) Windows Recall wird auf unbestimmte Zeit verschoben. (Alexey Novikov - Adobe Stock)

Das kontroverse Windows-Recall-Feature wird doch nicht zum 18. Juni 2024 freigeschaltet. Microsoft verschiebt den Launch auf unbestimmte Zeit.

Darum ist das wichtig: Die Ankündigung des Windows Recall genannten Features löste vom Start weg hitzige Debatten aus. Auch ihr habt in unserer Umfrage mit überwältigender Mehrheit gegen die Einführung der Funktion gestimmt.

Im Detail: In einem aktualisierten Blogeintrag erklärt Microsoft, dass Windows Recall nicht, wie ursprünglich geplant, mit den ersten Copilot+-PCs ausgeliefert wird.

  • Das Feature wird zunächst nur für Teilnehmer am Windows Insider Programm freigeschaltet. Die Aktivierung soll in den kommenden Wochen erfolgen.
  • Grund für die Verschiebung ist eine umfassende Überarbeitung des Features im Hinblick auf Datenschutz und Sicherheit, die Microsoft geplant hat.
  • In anderen Worten: Die anhaltende Kritik an Windows Recall hat scheinbar zumindest etwas bewirkt.

Folgende Schritte will Microsoft unternehmen: Die KI-Funktion soll in mehreren Punkten neu gestaltet werden.

  • Ursprünglich sollte Windows Recall standardmäßig aktiviert sein, nun wird der umgekehrte Weg gegangen - Nutzer müssen bewusst Recall zur Nutzung einschalten.
  • Zudem soll Windows Recall per »Windows Hello« authentifiziert werden, also den biometrischen Log-in-Daten eures Microsoft-Kontos.

Ein weiterer Punkt betrifft eine »verbesserte Verschlüsselung«, die insbesondere auf die Datenbank für den Suchindex abzielt.

  • Für diese Arbeiten benötigen die Entwickler wohl schlicht mehr Zeit, denn vom ursprünglichen Zeitplan ausgehend sollten die Änderungen keinen Einfluss auf den Launch von Windows Recall haben.
  • Wann genau Microsoft mit der Freischaltung plant, erklärt das Unternehmen bislang nicht.

Jetzt ist eure Meinung gefragt: Reichen euch die Zusagen von Microsoft, wenn es um die Verschlüsselung und Datensicherheit von Windows Recall geht? Oder ist das KI-Feature ein Grund für euch, um Windows den Rücken zu kehren? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(7)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.