AMD Radeon R9 380X - Modelle von Asus und MSI in Online-Shop gelistet

Ein Online-Händler aus Norwegen hat die noch nicht angekündigte AMD Radeon R9 380X in sein Angebot aufgenommen.

von Georg Wieselsberger,
27.01.2015 14:04 Uhr

Die Radeon R9 380X im Webshop aus Norwegen.Die Radeon R9 380X im Webshop aus Norwegen.

Der norwegische Online-Händler cdon.com hatte für kurze Zeit die bislang nur aus Gerüchten und dezenten Hinweisen in Lebensläufen von AMD-Mitarbeitern bekannte Grafikkarte AMD Radeon R9 380X in sein Angebot aufgenommen. Um ein einfaches Versehen scheint es sich nicht gehandelt zu haben, da gleich zwei Modelle der Hersteller Asus und MSI gelistet wurden. Allerdings fehlten bis auf den Preis jegliche weiteren Angaben. Der Preis von 7.999 Kronen ist mit umgerechnet über 900 Euro mit Sicherheit auch nur ein Platzhalter. Cdon ist übrigens ein großer skandinavischer Händler, der auf Facebook über eine halbe Million Fans hat. Die Preissuchmaschine Prisguide aus Norwegen nennt übrigens auch schon das 2. Quartal 2015 als Veröffentlichungstermin.

Während Webshops nicht unbedingt eine gute Quelle zu noch nicht einmal angekündigten Produkten sind, sieht das bei der indischen Import-Datenbank Zauba anders aus. Dort auftauchende Produkte existieren tatsächlich, wenn auch oft nur als Prototyp, der zu Testzwecken in das Land gebracht wurde. Hier hat Videocardz einen neuen Eintrag vom 20. Januar 2015 entdeckt, der als Hersteller ATI Technologies nennt. Das Produkt ist eine Grafikkarte auf Basis einer Platine mit dem Codenamen C872. Diese Platine wurde von den Behörden sogar schon zertifiziert und hat damit bereits entsprechende Tests durchlaufen.

Es ist nicht klar, ob es sich dabei um die Platine einer Radeon R9 380X oder um ein anderes, bislang unbekanntes Modell handelt. Laut der Meldung dauert es aber nach einer solchen Zertifizierung bis zur Vorstellung des Produktes oft nur einen Monat. Laut Gerüchten soll die Radeon R9 380X einen neuen Fiji-XT-Grafikchip mit 4.096 Shader-Einheiten und das als 3D-Speicher bekannte High Bandwith Memory (HBM) besitzen. Offiziell gibt es von AMD dazu aber noch keine Angaben.

Radeon-Historie - Über 20 Jahre Grafikkarten ansehen


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.