Apple will Kinect-Sensor-Entwickler übernehmen - Angeblich 280 Millionen US-Dollar geboten

Apple hat laut Presseberichten 280 Millionen US-Dollar für Primesense geboten, den Entwickler der 3D-Sensoren des Microsoft-Kontroller Kinect.

von Georg Wieselsberger,
17.07.2013 10:29 Uhr

Die Technik des ersten Kinect-Controllers stammt von Primesense.Die Technik des ersten Kinect-Controllers stammt von Primesense.

Microsoft hatte für die Technik der israelischen Firma Primesense nur Lizenzen erworben und die Sensoren im Kinect-Controller verbaut, doch wie Mashable meldet, will Apple lieber gleich das ganze Unternehmen kaufen. Designs für Produkte, die Primesense-Sensoren verwenden, seien bereits vorhanden.

Primesense bietet auch Sensoren für Smartphones oder Tablets an und wäre dadurch für Apple besonders interessant. Auch andere Unternehmen nutzen die Technik in 3D-Scannern oder Kinect-ähnlichen Controllern.

Auf Anfrage von Mashable erklärte der CEO von Primesense, Inon Beracha, dass man nicht Stellung beziehe zu dem, was Partner, Kunden oder potentielle Kunden planen und auch Gerüchte nicht kommentiere. Apple kauft in letzter Zeit deutlich mehr Unternehmen auf als üblich. Alleine zwischen Oktober und Mai waren es neun Übernahmen.

Microsoft Kinect - Bilder ansehen


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.