Battlefield 3 - »Ein großer Schritt, um die Herrschaft über das FPS-Genre wiederzuerlangen«

Mit dem Release des Multiplayer-Shooters Battlefield 3 sei es dem Publisher EA gelungen, seine Präsenz im First-Person-Genre zu erhöhen. Der Entwickler DICE habe alle Ziele erfüllt.

von Florian Inerle,
02.02.2012 11:53 Uhr

Battlefield 3 erschien am 27. Oktober 2011.Battlefield 3 erschien am 27. Oktober 2011.

Der Publisher Electronic Arts hat gestern im dritten Quartalsbericht des Fiskaljahrs 2012 einige Informationen zum Multiplayer-Shooter Battlefield 3 von Entwickler DICE veröffentlicht.

Laut dem EA-Label-Präsidenten Frank Gibeau habe es das schwedische Entwickler-Team geschafft, alle vorgegebenen Ziele des Publishers zu erfüllen. So habe man durch Battlefield 3 die »Präsenz im First-Person-Genre« von ehemals 13 Prozent auf 24 Prozent steigern können. Laut Gibeau sei dies »ein großer Schritt, um die Herrschaft über das FPS-Genre wiederzuerlangen«.

Seit dem Release im Oktober 2011 konnte sich der Nachfolger von Battlefield: Bad Company 2 rund elf Millionen Mal verkaufen und auch jetzt sei das Interesse an Battlefield 3 sehr groß unter anderem auch durch das erste DLC-Map-Pack Back to Karkand. »Battlefield 3 ist ein weltweiter Blockbuster mit dem ambitionierten Plan in den kommenden Monaten weitere Inhalte und mehr Service anzubieten«, so Gibeau.

Insgesamt hat EA nach eigenen Angaben durch Battlefield 3 und das Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic rund 103 Millionen US-Dollar eingenommen.

Battlefield 3 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...