Blizzard - Eigene Währung »Battle.net-Guthaben« eingeführt

Die neue Blizzard-Währung »Battle.net-Guthaben« ermöglicht es Spielern ab sofort, Geld auf ihren Spiel-Account zu übertragen um damit alle Bezahldienste des Entwicklers in Anspruch zu nehmen.

von Florian Inerle,
07.02.2012 13:14 Uhr

Mit dem »Battle.net-Guthaben« kann man neben Gametime-Cards auch WoW-Haustiere und sogar ganze Spiele kaufen.Mit dem »Battle.net-Guthaben« kann man neben Gametime-Cards auch WoW-Haustiere und sogar ganze Spiele kaufen.

Der Entwickler Blizzard hat in der Nacht auf den 7. Februar 2012 das bereits im Dezember angekündigte »Battle.net-Guthaben« eingeführt. Somit können Spieler ab sofort Geld auf ihren Battle.net-Account übertragen und damit viele Blizzard-Produkte wie WoW -Haustiere, kostenpflichtige Dienste (z.B. Gametime-Cards), digitale Spiele-Downloads sowie Haus- und Reittiere kaufen.

Blizzard nutzt das neue Guthaben-System auch dazu, um den Verkauf von Gegenständen im kommenden Action-Rollenspiel Diablo 3 zu vereinfachen. So sollen Spieler in Zukunft die erwirtschafteten Beträge entweder als echtes Geld über den Bezahl-Service Paypal ausgezahlt bekommen oder zum »Battle.net-Guthaben« hinzufügen können. Aber: Sobald die Gewinne mit dem Account-Guthaben verknüpft wurden, ist es nicht mehr möglich, die virtuelle Währung in Echtgeld umzuwandeln.

Durch das »Battle.net-Guthaben« können Spieler in Zukunft den Gewinn von über das Auktionshaus verkauften Gegenständen auf ihren Account übertragen und damit viele kostenpflichtige Dienste in Anspruch nehmen.

Eine ausführliche FAQ zum »Battle.net-Guthaben« finden Sie auf GameStar.de


Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.