Starblo - Blizzard wollte ein Diablo im Weltraum entwickeln

Kurz nach der Fertigstellung von Diablo 2 überlegte der Entwickler Blizzard offenbar, ein Action-Rollenspiel im Weltraum zu entwickeln. Allerdings wurden dann doch alle Kräfte in Diablo 3 gesteckt.

von Maximilian Walter,
23.10.2012 15:45 Uhr

Ob das Diablo-Prinzip auch im Weltraum funktioniert hätte?Ob das Diablo-Prinzip auch im Weltraum funktioniert hätte?

Wer glaubt, dass ein Diablo 3 im Weltraum eine gute Idee ist? Eine Zeitlang war zumindest Blizzard dieser Meinung, wie David Craddock, Autor der inoffiziellen Blizzard-Biographie »Stay Awhile and Listen«, behauptet. Das Spiel erhielt aufgrund der angestrebten Mischung den Namen Starblo und schaffte es sogar in den Prototypstatus. Blizzard entschloss sich letztendlich jedoch, alle Kräfte in Diablo 3 zu stecken.

»Nach Diablo 2 teilte sich Blizzard North in zwei Teams auf. Eines für Diablo und eines für ‚Wir lieben Diablo, aber es ist an der Zeit etwas neues zu machen.‘ Die fingen an, mehr als ein halbes Dutzend Ideen durchzugehen, bis sie vorschlugen, einen Diablo-Klon zu machen, der im Weltraum spielt.«, sagte er gegenüber der englischen Website shacknews.com.

Ähnlich wie in Diablo hätten die Spieler verschiedene Akte gespielt. Doch anstatt nur auf einer Welt herumzulaufen, hätten sie in ihrem frei gestaltbaren Raumschiff zu verschiedenen Planeten fliegen können und wären dort auf Beutejagd gegangen. Mit Space Siege wollte anno 2008 auch eine andere Rollenspiel-Reihe ( Dungeon Siege ) im Weltraum Fuß fassen, erreichte jedoch nur mittelmäßige Wertungen.

Blizzard Entertainment - Eine Unternehmensgeschichte ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...