Diablo 3: Rise of the Necromancer - Release-Datum und Preis angekündigt

Wann erscheint der Totenbeschwörer-DLC für Diablo 3 und wie viel wird er kosten? Blizzard hat diese Fragen nun beantwortet.

von Maurice Weber,
20.06.2017 16:00 Uhr

Diablo 3 - Necromancer-Releasedatum und alle DLC-Inhalte im Trailer 1:09 Diablo 3 - Necromancer-Releasedatum und alle DLC-Inhalte im Trailer

Rise of the Necromancer für Diablo 3 wird bereits am Dienstag, den 27. Juni erscheinen - zusammen mit Patch 2.6.0. Außerdem hat Blizzard den Preis des Totenbeschwörers angekündigt: Das Paket kostet 14,99€. Dafür gibt es die neue Klasse, neue Truhenfächer und Charakterslots sowie eine ganze Reihe an kosmetischen Items.

Diablo: Das große GameStar-Sonderheft
Ab dem 12. Juli am Kiosk oder online vorbestellen: Unser GameStar-Sonderheft rund um Diablo 3, den neuen Totenbeschwörer und die frische Season 11.
Außerdem: Dicke Guides rund um Diablos größten Konkurrenten Path of Exile und sein großes Update 3.0 - bald auch auf Deutsch!

Wer nicht mehr bis zum Kiosktermin warten will, kann das Sonderheft inklusive Gratis-E-Paper mit Sofortzugriff auf den kompletten Inhalt ab dem 29.06. im Shop vorbestellen.

Was der Totenbeschwörer aus Diablo 2 gelernt hat

Der Necromancer kehrt aus Diablo 2 zurück und gebietet erneut über Armeen aus untoten Schergen. Schon seit der Ankündigung von Diablo 3 gehört er wohl zu den an meisten geforderten Klassen. Aber Entwickler Travis Day wollte nicht einfach nur die alte Klasse portieren, denn perfekt war sie in seinen Augen nicht. Für Diablo 3 versuchte er auch, Dinge zu verbessern, die ihm in Diablo 2 nicht gefielen: »Zum Beispiel, wie fragil meine Skelette waren! Jetzt sind sie fast unzerstörbar!«

Auch das Original könnte bald zurückkommen: Blizzard macht Hoffnung auf Diablo 2 Remastered

Einige dieser Änderungen wurden während der Testphase auf den PTR-Servern durchaus kontrovers aufgenommen. So etwa die neuen Skelettmagier. Anders als in Diablo 2 bleiben sie nicht mehr dauerhaft auf dem Feld, sondern verfallen rapide und müssen ständig neu beschworen werden.

Diablo 3: Rückkehr des Totenbeschwörers - Screenshots aus dem Necromancer-DLC ansehen

Das war nicht Blizzards erster Ansatz, ursprünglich blieben sie wie früher permanent. So fühlten sie sich laut Travis Day aber nicht mächtig oder besonders genug an. Mit der Zeitbegrenzung könne der einzelne Magier deutlich stärker sein. Unser Fazit aus der Necromancer-Beta: Eine gewöhnungsbedürftige Änderung, aber sie hat ihre Vorzüge. Der neue Totenbeschwörer spielt sich insgesamt aktiver und dynamischer als der alte.

Der Necromancer: Die Zukunft von Diablo 3?

Außerdem wollten die Entwickler mit dem Totenbeschwörer auch bisherige Lektionen aus Diablo 3 umsetzen. Seine legendären Item-Sets seien bewusst deutlich offener gestaltet als bei manchen der alten Klassen und schrieben weniger Fähigkeiten vor. »In der Vergangenheit drehte sich der Designprozess für unsere Sets oft um diese vier oder fünf Buttons«, so Travis Day. »Wir wollten die Nekromanten-Sets weniger stark an bestimmte Skills binden und sie so offen wie möglich gestalten.«

Alle vier Totenbeschwörer-Sets in der Beta gespielt 17:40 Alle vier Totenbeschwörer-Sets in der Beta gespielt

Der richtige Ansatz, finden wir, und unserem Beta-Eindruck nach zumindest teilweise geglückt. Vor allem das Blut- und das Nahkampfset geben uns angenehm viel Freiheit bei der Skillauswahl. Allerdings hat auch der Totenbeschwörer wieder enorm eingeschränkte Sets wie die Gewandung des Seuchengebieters, die zwingend den Knochenspeer als Hauptschadensquelle vorschreibt. Hier hätte Blizzard die offenere Richtung gern noch weiter verfolgen können.

Die Zukunft der Action-Rollenspiele: Was Diablo 4 bringen muss

Day räumte ein, dass Diablo 3 in der Vergangenheit sehr Set-getrieben gewesen sei und Blizzard darüber intern viel diskutiert habe. »Da gibt es einiges zu lernen, und wir haben selbst im Team darüber diskutiert, wie Diablo-Sets funktionieren und wie WoW-Sets funktionieren und ob wir damit zufrieden sind.« Aber ob der Necromancer ein Vorbote tieferer Änderungen für das Spiel sei, wollte er nicht abschließend bestätigen.

Diablo 3 - Hintergrund-Story des Totenbeschwörers im Intro-Video 1:24 Diablo 3 - Hintergrund-Story des Totenbeschwörers im Intro-Video


Kommentare(155)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.