Diablo 3 - Spieler sollen regelmäßige Hotfix-Notes im Auge behalten

Blizzard empfiehlt allen Spielern des Hack 'n' Slashs Diablo 3, die regelmäßig aktualisierten Hotfix-Notes zu überprüfen, um keine bösen Überraschungen mitten im Spiel erleben zu müssen.

von Sebastian Klix,
28.05.2012 18:33 Uhr

Die aktuellste Änderung betrifft die Zauberer-Klasse.Die aktuellste Änderung betrifft die Zauberer-Klasse.

Entwickler Blizzard warnt nun alle Spieler vor, die Änderungen durch Hotfixes am Action-Rollenspiel Diablo 3 genau zu verfolgen. Diese erscheinen in regelmäßigen Abständen, da die Spieler dafür aber nicht zwangsläufig ein Client-Update herunterladen müssen, könnten Änderungen erst auffallen, wenn es zu spät ist.

Spieler mit Hardcore-Charakteren, die vermeiden wollen, über eine Änderungen an ihren Talenten erst dann mehr zu wissen, wenn bereits der »Sie sind gestorben!«-Schriftzug auf dem Bildschirm prangt, sollten also regelmäßig auf der entsprechenden Seite des Battle.net-Blogs vorbeischauen.

Auch weist Blizzard darauf hin, dass Tool-Tips zu veränderten Fertigkeiten veraltet sein können. Denn dafür erfordere es dann ein richtiges Client-Update.

Die aktuellste Änderung betrifft die Zauberer-Klasse. Bei dieser hatten bestimmte Fertigkeiten eine höhere Chance »Kritische Masse« auszulösen als geplant. Dies wurde nun behoben.

Diablo 3 - Freies Belegen von Fertigkeiten PLUS 1:12 Diablo 3 - Freies Belegen von Fertigkeiten


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...