Die besten Strategiespiele: Die Sims 4 - Warum die Lebenssimulation in 2015 dazugehört

Große Romanzen und der Drang zur Innenarchtitektur verschmelzen in Die Sims 4 zu unserer eigenen Soap Opera.

von Jochen Redinger,
18.11.2015 00:00 Uhr

Die Sims 4 - Test-Video zum vierten Spiel des Lebens 10:27 Die Sims 4 - Test-Video zum vierten Spiel des Lebens

Wenn die Ehefrau mit dem besten Freund der Tochter flirtet, während das Wohnzimmer brennt … spielen wir wohl Die Sims 4. Der vierte Teil der Lebenssimulation setzt noch mehr als die Vorgänger auf die Sprengkraft sozialer Interaktionen und würzt das Ganze mit einem neuen Emotionssystem. Wütende Sims können aus einem anderen Handlungspool wählen als vom Sport energetisierte oder todtraurige, zudem sind viele Aktionen in Kombination mit den entsprechenden Stimmungslagen wirkungsvoller. Dazu kommt ein stark vereinfachter, bequemer zu bedienender Bau-Modus, mit dem wir die Häuser unserer Sims ohne großen Aufwand und Zeitverlust anpassen.

Der Nachteil: Wie jedem Die Sims fehlen auch Die Sims 4 zu Release die großen und kleinen Neuerungen vergangener Addons - wir starten wieder bei Null und kaufen uns nach und nach mehr Spiel dazu. Im Gegenzug gibt's mit jeder großen Erweiterung mindestens ein cooles neues Feature, etwa die steuerbaren Berufe in An Die Arbeit oder die Freundesgruppen in Zeit für Freunde.

Infos zu Die Sims 4

Entwickler: The Sims Studio
Release-Datum: 4. September 2014
Plattform: PC

Weitere Besten-Listen

Die besten Strategiespiele 2015

Die besten Rollenspiele 2015

Die Sims 4 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...