Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Seite 5: Elex im Test - Die Zukunft von Gothic ist zum Glück nicht rosig

Jetpack mit Design-Macken

Die Bedienungsfummeligkeiten setzen sich auch jenseits des eigenen Gepäcks fort. So nützlich das Jetpack in einer zerklüfteten Welt auch sein mag, das Fliegen selbst bereitet nicht viel Freude.

Wenn wir durch Edan laufen und den Jetpack-Boost anstellen, verlieren wir jedes Bewegungs-Momentum und fliegen pfeilgerade nach oben. Ein wirklich rundes Geschwindigkeitsgefühl bleibt dabei auf der Strecke, kein Vergleich zum eleganten Thrust-Jump eines Destiny.

Da man die meisten Quests trotz der abwechslungsreichen Erzählweise letztlich spielerisch durch Kämpfe, Lauferei oder Gespräche regelt, stolpert man ziemlich häufig über die größeren Probleme des Spiels. Wer auf ein reibungsloses Kampf- und Bewegungsgefühl besteht, wird von Elex enttäuscht.

Nicht alle Ecken der Spielwelt sind gleichermaßen gelungen. Die Texturen dieses Schiffs hier lassen zu wünschen übrig. Wrack hin oder her.Nicht alle Ecken der Spielwelt sind gleichermaßen gelungen. Die Texturen dieses Schiffs hier lassen zu wünschen übrig. Wrack hin oder her.

Wie sieht's mit den Bugs aus?

Tja, und zum Schluss verbleibt die Technik als ein wichtiger Aspekt von Elex, der weder komplett Problem, noch komplett Highlight ist. Auf der einen Seite lockt die altbackene Optik keinen mehr hinterm Ofen hervor (Stichwort: Animationen!), die Sound- und Musikabmischung sorgt immer mal wieder für die falschen Klänge in den falschen Momenten, hier und da bleibt auch mal ein Gegner in einer Wellblech-Platte hängen.

Technik im Detail: Unser Technik-Check zu Elex

Auf der anderen Seite haben wir keinerlei gravierende Bugs festgestellt. Der Soundtrack von Elex gehört zu den feinsten, die Piranha Bytes seit Gothic komponiert hat. Und in der richtigen Lichtstimmung übertrumpfen die Panoramaansichten der innovativen Landschaft jede Alterserscheinung der Engine.

Elex - Screenshots ansehen

Für die Technik gilt, was fürs ganze Spiel gilt: Man muss Elex Engpässe verzeihen, dafür wird man mit einem der vielseitigsten und umfangreichsten Open-World-Rollenspiele der letzten Jahre belohnt. Wer Grafik-Bombast, Triple-A-Eleganz und eine butterweiche Spielerfahrung braucht, kann mit Piranha-Bytes-Titeln wohl ohnehin nichts anfangen.

Ein neuer Piranha-Bytes-Standard

Elex setzt auf Spieler, die Grips, Durchhaltevermögen und ein Herz für Exzentrik mit an den Tisch bringen wollen. Man wird nicht bei der Hand genommen, sondern muss auch mal eine Situation übers Knie brechen, um beispielsweise einen unfairen Kampf zu vermeiden.

Das kennen Fans von Gothic, allerdings ist Elex mehr als ein neuer Anstrich für ein altes Gameplay-Gerüst: Die spannenden Quests, die Abwechslung in der Spielwelt sowie die Detailverliebtheit an jeder Straßenecke setzen neue Standards für Piranha Bytes. Die unverkennbare Handschrift behält sich Elex trotzdem bei - wer auf die früher schon keinen Bock hatte, wird seine Meinung wahrscheinlich auch jetzt nicht ändern.

Faszination Piranha Bytes - Sie entwickeln seit 20 Jahren das gleiche Spiel und werden trotzdem geliebt. Wie kann das sein? 19:19 Faszination Piranha Bytes - Sie entwickeln seit 20 Jahren das gleiche Spiel und werden trotzdem geliebt. Wie kann das sein?

5 von 7

nächste Seite



Kommentare(238)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.