Nvidia 3D Vision 2 - Größeres Blickfeld mit hellerer Darstellung

Nvidia hat eine überarbeitete Version von 3D Vision vorgestellt, die angenehmer tragen und ein besseres Bild bieten soll.

von Georg Wieselsberger,
16.10.2011 13:45 Uhr

Mit 3D Vision 2 ändert Nvidia zwar nicht viel an der bisherigen Technik, sorgt jedoch für sinnvolle Verbesserungen. Wie bisher setzt Nvidia auf die Shutter-Technik, hat jedoch die 3D-Brille überarbeitet und mit um 20 Prozent größeren Gläsern ausgestattet. Auf diese Weise vergrößert sich das Blickfeld für den Nutzer. Die Brille soll außerdem dank neuer Materialien bequemer zu tragen sein. Die etwas veränderte Form soll störende Lichtquellen besser ausblenden als bisher.

Durch Zusammenarbeit mit Monitor-Herstellern wie Asus und Acer wird das Bild bei 3D-Darstellung dank der neuen »Lightboost«-Technik doppelt so hell wie bisher. Da es sich dabei um eine Änderung auf Monitor-Seite handelt, können auch Besitzer der ersten Version von 3D Vision davon profitieren.

Asus will Ende Oktober mit dem VG278 den ersten 27-Zoll-3D-TFT mit Lightboost auf den Markt bringen. Für 3D Vision 2 ist aber nicht unbedingt ein neuer 3D-Monitor notwendig, auch bisherige 120-Hz-TFTs funktionieren mit der neuen Brille. 3D Vision 2 soll Ende Oktober erscheinen und mit drahtloser Brille und Infrarot-Emitter 149 US-Dollar kosten. Die Kabelversion kostet 99 US-Dollar.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...