Nvidia Geforce GTX 465 - Erster Test im Internet

Im Internet ist der erste Test der Nvidia Geforce GTX 465 aufgetaucht, der sich aber wenig begeistert von der neuen Grafikkarte zeigt.

von Georg Wieselsberger,
26.05.2010 13:20 Uhr

XbitLabs hat die neue Nvidia Geforce GTX 465 schon vor ihrem offiziellen Erscheinen in die Hände bekommen. Die technischen Daten stimmen mit den letzten Gerüchten überein: der Grafikchip besitzt 352 Shader-Einheiten und die Taktfrequenzen wurden auf 607 MHz für den Grafikchip, 1.215 MHz für die Shader und 3.208 MHz für den 1 GByte großen GDDR5-Videospeicher.

XbitLabs hat die Grafikarte mit einigen Spielen und dem synthetischen Benchmark 3DMark Vantage getestet und dabei mit der Geforce GTX 470, Geforce GTX 480, der Geforce GTX 275, der ATI Radeon HD 5870 und den vermeintlichen Hauptkonkurrenten ATI Radeon HD 5850 verglichen. Das Fazit von XbitLabs: die Geforce GTX 465 soll zwar für einen Preis von 279 US-Dollar günstiger sein als eine Radeon HD 5850, die 299 US-Dollar kostet, kommt aber an deren Leistung nicht heran und ist eher mit der Geforce GTX 275 vergleichbar. Daher müsste Nvidia eigentlich den Preis senken oder die Taktraten erhöhen, so die Webseite.

Allerdings wurden die Tests nicht mit dem neuen Nvidia-Grafiktreiber 257.15, mit deaktivierten Treiber-Optimierungen und nur mit den höchsten Qualitätseinstellungen durchgeführt. Unter anderen Bedingungen könnte sich also ein deutlich positiveres Bild ergeben.

Geforce GTX 465 Test im Internet ansehen


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.