Path of Exile - XBox-Version angekündigt, soll PC-Version bereits positiv beeinflusst haben

Entwickler Grinding Gear Games hat angekündigt, dass Path of Exile für die Xbox-One erscheinen wird. PC-Spieler befürchten negative Auswirkungen. Zu Unrecht, sagt Studiochef Chris Wilson.

von Benjamin Danneberg,
19.01.2017 14:30 Uhr

Path of Exile ist neben Diablo 3 eines der bekanntesten und beliebtesten aktuellen Hack & Slay-Spiele.Path of Exile ist neben Diablo 3 eines der bekanntesten und beliebtesten aktuellen Hack & Slay-Spiele.

Path of Exile ist wohl eines der Vorzeigespiele, wenn es um faire Free-2-Play-Modelle geht. Das komplett kostenlose Hack & Slay begeistert nun schon seit Jahren die Spieler mit enormer Spieltiefe und regelmäßiger Veröffentlichung neuer Inhalte.

Nun kündigte Entwickler Grinding Gear Games an, das beliebte Spiel auch für die Xbox One zu veröffentlichen.

So geht Endgame: Path of Exile: Ascendancy im Test

Kritik von den Fans

In den Foren machte sich darüber teilweise Unmut breit, da die Spieler befürchteten, die Weiterentwicklung der PC-Version werde dadurch verzögert. Der Vorwurf: Die Zeit, die für den Konsolen-Port verwendet wurde, hätten die Entwickler doch besser ins Spiel selbst gesteckt.

Andere vergleichen diese Entwicklung gar mit dem Konkurrenten Diablo 3, der angeblich durch die Konzeptionierung für Konsolen nur ein oberflächliches Spielerlebnis biete. Das stehe Path of Exile jetzt auch bevor, jegliche Komplexität sei damit Geschichte.

PC profitiert von der Konsole

Path of Exile soll auch auf dem PC von der Portierung auf die XBox profitieren.Path of Exile soll auch auf dem PC von der Portierung auf die XBox profitieren.

Chris Wilson, CEO von Entwickler Grinding Gear Games, wiegelt im Interview mit dem englischen Magazin PC Invasion ab. Ein spezielles Team arbeite an der Konsolenversion und dadurch würde die Gesamtentwicklung keinesfalls beeinträchtigt. Die PC-Version habe sogar bereits von der Konsolenumsetzung profitiert:

"Die Entwicklung der Konsolenversion hat die PC-Version bereits signifikant verbessert. Da das Spiel für die Konsolenhardware angepasst werden musste, läuft es nun auch auf dem PC erheblich besser (rund 400% besser als zum Zeitpunkt des Beginns der Entwicklung der Konsolenversion)."

Die bessere Performance sei auch bei der zukünftigen Weiterentwicklung ein wichtiger Faktor, von dem die PC-Version weiter profitieren werde. Gleichzeitig verspricht Wilson, dass sich Patches für den PC nicht wegen der Konsolenversion verschieben werden. Trotzdem sollen beide Versionen möglichst auf demselben Stand gehalten werden.

Path of Exile - Gameplay-Trailer zeigt Highlights aus dem Breach-Update 2.5.0 1:20 Path of Exile - Gameplay-Trailer zeigt Highlights aus dem Breach-Update 2.5.0

Auf dem PC wird sich Path of Exile aber auch zukünftig nicht mit einem Controller steuern lassen. Immerhin können PC-Spieler darauf hoffen, mit der Konsolenversion eine Verbesserung des aktuellen Handelssystems zu erhalten, das immer noch stark auf Chats und externen Webseiten basiert.

Unterschiedliche Balance möglich

Xbox- und PC-Spieler werden getrennt voneinander spielen, da für die Konsole einige Anpassungen vorgenommen werden mussten (beispielsweise haben Spieler nur vier Flaschen für Lebens- und Mana-Regeneration zur Verfügung und einige Skills werden anders kontrolliert, als auf dem PC). Sollten sich weitere Veränderungen als nötig erweisen, könnten beide Spielversionen auch durchaus eine unterschiedliche Balance haben, so die Entwickler.

Für 2017 ist zudem die Veröffentlichung des fünften Aktes geplant.

Path of Exile - Screenshots aus dem Breach-Update 2.5.0 ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen