MSI Geforce GTX 660 Twin Frozr III

Grafikkarten   |   Datum: 14.04.2013
Seite 1 2 3 4 5 6   Wertung

MSI Geforce GTX 660 Twin Frozr III im Test

Flüsterleise Mittelklasse-Geforce

MSI verpasst dem Geforce-GTX-660-Chip eine moderate Übertaktung und den bekannten Twin-Frozr-III-Kühler, der flüsterleise seine Arbeit verrichtet. Wir klären, wie es um die Performance steht.

Von Tom Loske |

Datum: 14.04.2013


MSI Geforce GTX 660 Twin Frozr III : Das Kühlsystem der MSI Geforce GTX 660 Twin Frozr III kam in ähnlicher Form schon häufiger zum Einsatz - und überzeugte häufig nicht durch eine leise Geräuschkulisse. Das Kühlsystem der MSI Geforce GTX 660 Twin Frozr III kam in ähnlicher Form schon häufiger zum Einsatz - und überzeugte häufig nicht durch eine leise Geräuschkulisse.

Zum Thema » Nvidia Geforce GTX 660 Kepler-Geforce für 200 Euro » Geforce-Historie 17 Jahre, 17 GPU-Generationen » Die besten Grafikkarten für Spieler Aktuelle Kaufberatung Nur wenige Spieler geben mehr als 200 Euro für eine Grafikkarte aus. Das hat aber nicht nur finanzielle Gründe, sondern auch daran, dass es sich in den meisten Fällen überhaupt nicht lohnt, mehr Geld für eine Grafikkarte auszugeben. Teure High-End- und Oberklasse-Modelle werden von vielen aktuellen Spielen unterfordert und rechtfertigen Ihren hohen Preis nur in extrem hohen Auflösungen und Qualitätseinstellungen – wenn überhaupt. Der Großteil aller Spiele läuft in den gängigen 1920x1080 Pixeln mit maximalen Details und Kantenglättung auch auf Mittelklasse-Karten flüssig.

Die Geforce GTX 660 steht in Konkurrenz zur AMD Radeon HD 7850 . Diese wird übrigens in Zukunft nur noch mit zwei GByte Speicher erhältlich sein, die 1,0-GByte-Variante wird in Kürze von der Radeon HD 7790 abgelöst. Im Test muss die 195 Euro teure MSI Geforce GTX 660 Twin Frozr III zeigen, wie sie sich gegen die GTX-660-Konkurrenz und gegen die tendenziell etwas günstigeren Platinen von AMD schlägt. Beim der Gestaltung der Karte weicht MSI von Nvidias Referenzdesign ab und verwendet den schon von anderen hauseigenen Karten bekannten Twin-Frozr-Kühler mit zwei 80 Millimeter Lüftern. Dessen Kühlleistung war zwar stets überzeugend, die teils enorme Lautstärke unter Last in vergangenen Tests aber häufig einer unserer Kritikpunkte. Im Test der Geforce GTX 660 Twin Frozr III muss die Kühllösung nun erneut zeigen, ob sie weiterhin zu den Unruhestiftern im Rechner gehört oder ob MSI die Lüftersteuerung diesmal ohrenschonender eingestellt hat.

Im Vergleich zum Referenzmodell hat MSI die Taktraten der Geforce GTX 660 Twin Frozr III nur sehr behutsam angehoben. Der Shadertakt steigt von 980 MHz auf 1.033 MHz, beim Speichertakt hat sich nichts getan und dieser bleibt wie beim Referenzmodell auf 6.008 MHz. Auch an der Größe des Videospeichers ändert MSI nichts, MSI folgt der Nvidia-Empfehlung von 2.048 MByte GDDR5-RAM. Ob und wie sich die Mini-Übertaktung in Spielen bemerkbar macht, lesen Sie in unserem Test.

Testsystem

Unser Testsystem besteht aus einem 3,4 GHz schnellen Intel Core i7 2600K, 8,0 GByte DDR3-RAM und dem P67-Mainboard Maximus IV Extreme von Asus. Für kurze Ladezeiten sorgt die 512 GByte große Samsung SSD 830 . Unser Benchmark-Parcours setzt sich zusammen aus den DirectX-11-Titeln Anno 2070 , Battlefield 3 , Crysis 2 , Dirt 3 , Metro 2033 sowie The Elder Scrolls 5: Skyrim . Alle Spiele testen wir in maximaler Detailstufe sowohl mit als auch ohne Kantenglättung in den Auflösungen 1680x1050, 1920x1080 sowie 2560x1440. Bei Crysis 2 haben wir zudem die per Patch nachgereichten, hochauflösenden Texturen und den DirectX-11-Modus installiert.

Benchmark-Tests

MSI Geforce GTX 660 Twin Frozr III : Battlefield 3 läuft selbst in der extremen Auflösung 2560x1440 Pixel noch flüssig auf der GTX 660 Twin Frozr III. Battlefield 3 läuft selbst in der extremen Auflösung 2560x1440 Pixel noch flüssig auf der GTX 660 Twin Frozr III.

Wie erwartet fällt die Leistungssteigerung durch die Übertaktung nur gering aus – wir messen ein durchschnittliches Plus von etwa sechs Prozent. Mit im Schnitt 61,0 Bildern pro Sekunde in der Full-HD-Auflösung 1920x1080 bleibt Sie elf Prozent hinter einer nicht übertakteten Geforce GTX 660 Ti mit 67,5 fps zurück. Der Vorsprung gegenüber einer Standard-Radeon HD 7850 fällt mit durchschnittlich 1,1 Bildern pro Sekunde aber noch wesentlich geringer aus, lediglich vier Prozent. Mit diesen Leistungsdaten liegt die MSI Geforce GTX Twin Frozr III übrigens nur wenig hinter der High-End-Geforce der Vorgängergeneration, der Geforce GTX 580 .

In der Praxis laufen alle aktuellen Spiele ohne Kantenglättung in Full HD jederzeit flüssig. Das anspruchsvolle Battlefield 3 meistert die MSI-Karte sogar in 2560x1440 Pixeln noch mit 47 Bildern pro Sekunde. Weniger anspruchsvolle Titel wie Dirt 3 oder das immer noch sehr beliebte Skyrim erreichen sogar fast 80 fps.

Anno 2070 maximale Details
1680x1050
1920x1080
2560x1440
Geforce GTX 690 2x 2.048 MByte
118
110
65
Geforce GTX Titan 6.144 MByte
87
74
48
74
65
42
Radeon HD 7970 3.072 MByte
68
60
38
Geforce GTX 680 2.048 MByte
63
56
34
Geforce GTX 670 2.048 MByte
56
49
30
Radeon HD 7950 3.072 MByte
55
48
30
Radeon HD 7870 2.048 MByte
52
46
29
Geforce GTX 660 Ti 2.048 MByte
49
43
26
Geforce GTX 580 1.536 MByte
48
43
26
Radeon HD 6970 2.048 MByte
48
42
27
Radeon HD 7850 2.048 MByte
45
40
25
Geforce GTX 660 2.048 MByte
42
37
22
Radeon HD 6950 2.048 MByte
42
37
24
Radeon HD 5870 1.024 MByte
42
38
24
Geforce GTX 570 1.280 MByte
41
37
22
Geforce GTX 480 1.536 MByte
41
37
22
40
35
21
Radeon HD 7790 1.024 MByte
39
34
20
Radeon HD 6870 1.024 MByte
36
32
21
Radeon HD 5850 1.024 MByte
33
30
19
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
32
29
17
Geforce GTX 470 1.280 MByte
32
29
17
Radeon HD 6850 1.024 MByte
31
28
18
Radeon HD 7770 1.024 MByte
30
27
17
Geforce GTX 560 1.024 MByte
29
26
15
Geforce GTX 650 Ti 1.024 MByte
28
25
15
Radeon HD 6790 1.024 MByte
27
25
16
Radeon HD 5770 1.024 MByte
26
23
15
Geforce GTX 460 1.024 MByte
25
22
13
Radeon HD 7750 1.024 MByte
23
21
13
Geforce GTX 650 1.024 MByte
20
18
11
Geforce GTX 550 Ti 1.024 MByte
19
17
10
0
24
48
72
96
120
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.
Diesen Artikel:   Kommentieren (22) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar madmusti
madmusti
#1 | 14. Apr 2013, 10:15
was ist denn wenn es jetzt bald eine mit 7870 geben wird ? Die wird besser und billiger sein.

Wie leise ? So leise wie meine Be Quiet Silent Wings ?
rate (3)  |  rate (4)
Avatar Cloudrunner
Cloudrunner
#2 | 14. Apr 2013, 10:26
Also ich hatte mir damals die GTX 560 TI Twin Frozr II geholt, da hieß es auch, die sei ja so extrem leise. Die brüllte aber ab 50% Lüftergeschwindigkeit immer lauter und deutlich hörbar vor sich hin.

Ich habe mir nun kürzlich, nachdem die Kugellager kaputt gingen und sich die Lüfter nicht/kaum noch drehten mal Ersatz besorgt, den Arctic Accelero Twin Turbo II. DER ist leise. Da merkt man den Unterschied zwischen 40% und 100% kaum und er kühlt auch noch bis zu 20°C besser.

Da wünscht man sich manchmal eher, dass die einem ne Karte ohne Lüfter verkaufen, das erspart einem die Demontage und man hat ein deutlich besseres Ergebnis. Vom Twin Frozr habe ich jedenfalls erstmal genug, der 3er soll ja auch nicht besser sein als der 2er, im Gegenteil...
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#3 | 14. Apr 2013, 10:46
WOW!

Der Twin Frozr III war ja ursprünglich (z.B. auf der GTX 560 TI) nen ziemlicher FLOP! Und nun solch fantastische Werte! Auch wenn die geringe Leistungsaufnahme der GTX 660 da sicher mit rein spielt bleibt eine Frage bestehen:
Wieso benennt MSI den Lüfter nicht um?!
Wenn ich auf der Suche nach ner neuen Karte wäre und hätte den Test hier nicht gelesen, dann hätte mich der Twin Frozr III-Schriftzug eher abgeschreckt als zum Kauf ermutigt!

@Cloudrunner: Der Arctic Accelero Twin Turbo II ist aber so oder so außer Konkurrenz!
rate (3)  |  rate (0)
Avatar buuh
buuh
#4 | 14. Apr 2013, 11:13
Also meine GTX 260 mit dem ersten Twin Frozr ist Superleise! Dann habe ich mir die GTX 560 Ti mit TwinFrozr II geholt, und die war laut wie sonstwas! Ich war sehr enttäuscht wie eine WEIERENTWICKLUNG schlechter als das Original sein kann???
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Cloudrunner
Cloudrunner
#5 | 14. Apr 2013, 11:14
Da hast du natürlich Recht. Mich überraschen die Werte hier auch und widersprechen ja eigentlich dem, was man so liest und hört. Aber dass nach nur 1 Jahr Betrieb beide Lüfter meiner Twin Frozr II anfingen sich schwergängig zu drehen und daher nochmal extra Krach machten, wo sie ja so schon nicht leise waren, spricht jedenfalls gegen die Referenzlüfter. Aber damit muss man natürlich leben. Zum Glück ist ein Lüfterwechsel absolut einfach, auch für einen Laien, wenn man sich gut einliest.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar p373
p373
#6 | 14. Apr 2013, 11:19
Zitat: "Mit 257 Watt unter Last verbraucht unser Testsystem mit der MSI Geforce GTX 660 Twin Frozr III gerade einmal sechs Watt mehr als mit einer Standard Geforce GTX 660"

257W...ich denke die meisten Eltern wissen garnicht was im Kinderzimmer an Strom verballert wird. Das ist auch gut so, zumindest für die Industrie :D
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Morrich
Morrich
#7 | 14. Apr 2013, 11:50
@Gamestar: Es wäre schön, wenn ihr bei euren Tests zu übertakteten Karten, statt einem Haufen Text, einfach eine entsprechende Tabelle mit den Produktdaten in den Artikel stellen würdet. So kann man als Leser schnell und unkompliziert die Taktraten usw. von Referenzdesign und getestetem Kartenmodell erfassen und muss sich das nicht alles mühsam aus einem ellenlangen Text klauben.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Morrich
Morrich
#8 | 14. Apr 2013, 11:53
Zitat von buuh:
Also meine GTX 260 mit dem ersten Twin Frozr ist Superleise! Dann habe ich mir die GTX 560 Ti mit TwinFrozr II geholt, und die war laut wie sonstwas! Ich war sehr enttäuscht wie eine WEIERENTWICKLUNG schlechter als das Original sein kann???


Das liegt in den meisten Fällen nicht am Kühler selbst, sondern an einer nicht richtig eingestellen Lüftersteuerung im Karten BIOS.

Für solche Fälle gibts Software Tools wie MSI Afterburner. Damit kannst du den Lüfter selbst ordentlich einstellen, so dass er deutlich leiser agiert.
Habe ich bei meiner Karte auch gemacht. Ab Werk läuft deren Lüfter mit 36% Umdrehungsgeschwindigkeit. Das ist viel zu viel für den 2D Betrieb.
Hab ihn per MSI Afterburner (funktioniert auch mit Karten anderer Hersteller) auf 15% runtergeregelt und nun ist die Karte flüsterleise.
Dennoch beträgt die Temperatur im 2D Betrieb nur 40-45°C (je nach Raumtemperatur), was absolut ok ist.

Viele Hersteller machen den Fehler, ihre Karten so kühl wie möglich halten zu wollen.
Das ist aber einfach nur unsinnig und erzeugt meist eben auch deutlich mehr Lärm.
Eine Grafikkarte muss im 2D Betrieb nicht unbedingt auf 30°C laufen. Die darf auch gern bei 50°C laufen. Wenn dafür der Lüfter deutlich leiser agiert, ist das die deutlich bessere Einstellung.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar areyouinsane
areyouinsane
#9 | 14. Apr 2013, 12:41
Ich warte auf die passive Radeon HD 7850 :cool: die ist wirklich leise :cool:²
rate (0)  |  rate (2)
Avatar Morrich
Morrich
#10 | 14. Apr 2013, 12:46
Zitat von areyouinsane:
Ich warte auf die passive Radeon HD 7850 :cool: die ist wirklich leise :cool:²


Dafür braucht dein Gehäuse aber auch wieder eine entsprechend gute Belüftung, denn die Abwärme muss ja dennoch irgendwie abgeführt werden.

Sofern du also nicht wirklich leise gehäuselüfter in entsprechender Anzahl bzw. mit entsprechender Luftförderleistung besitzt, nutzt dir die passive Karte gar nichts.
rate (2)  |  rate (0)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten