MSI Radeon HD 7870 OC

Grafikkarten   |   Datum: 31.07.2013
Seite 1 2 3 4 5 6   Wertung

MSI Radeon HD 7870 OC im Test

Spieleleistung, die man hört

MSI bleibt sich treu und setzt bei der MSI Radeon HD 7870 OC auf ein Kühlsystem mit zwei Ventilatoren. Allerdings entfällt der vom Schwestermodell Twin Frozr 3 bekannte Lüfter – mit Folgen im Test?

Von Mark Geiger |

Datum: 31.07.2013


MSI Radeon HD 7870 OC : Kann die MSI Radeon HD 7870 OC im Test auch ohne Twin-Frozr-Kühler überzeugen? Kann die MSI Radeon HD 7870 OC im Test auch ohne Twin-Frozr-Kühler überzeugen?

Seit 2009 verwendet MSI bei seinen übertakteten Grafikkarten ein Kühlsystem, bestehend aus zwei Lüftern, Heatpipes und großem Kühlkörper namens »Twin Frozr«. Die zum Testzeitpunkt ab 185 Euro erhältliche MSI Radeon HD 7870 OC hat diesen starken Kühler anders als das kaum noch erhältlichen Twin-Frozr-Schwestermodell der HD 7870 (230 Euro) aber nicht. Stattdessen kommt ein preisgünstiges Modell zum Einsatz, das aber ebenfalls über zwei Lüfter verfügt. Der Hauptunterschied liegt in den verbauten Heatpipes. Anders als beim Twin-Frozr-Kühler kommen hier Standard-Wärmeableiter zum Einsatz und keine extra dicken Super Pipes. Am Takt hat sich dagegen wenig geändert: Die OC taktet mit 1.050 MHz Chip- und 4.800 MHz effektivem Speichertakt, die Twin Frozr ist mit 1.050/4.900 MHz nur geringfügig schneller, AMDs Standardmodell mit 1.000/4.800 MHz nur unwesentlich langsamer.

Zum Thema » AMD Radeon HD 7870 im Test DirectX-11-Mittelklasse » Nvidia Geforce GTX 760 im Test Mittelklasse-Geforce für unter 250 Euro » Die besten Grafikkarten für Spieler Kaufberatung Die MSI Radeon HD 7870 OC bekommt Konkurrenz nicht nur aus den eigenen Reihen und anderen 7870-Grafikkarten mit höherem Takt, sondern auch durch die Restposten der Nvidia Geforce GTX 660 Ti (ab 195 Euro) und der normalen Geforce GTX 660 (ab 170 Euro). Wir klären im Test, wie gut MSIs aktuelle 7870 ist.

Testsystem

Unser Testsystem setzt sich aus dem 3,4 GHz schnellen Intel Core i7 2600K -Prozessor, dem P67-Mainboard Asus Maximus IV Extreme, der 512 GByte großen Samsung SSD 830 und 8,0 GByte DDR3-Arbeitsspeicher zusammen. Die MSI Radeon HD 7870 OC jagen wir durch unseren Spiele-Parcours, bestehend aus Anno 2070 , Battlefield 3 , Crysis 2 , Dirt 3 , Max Payne 3 , Metro: Last Light und The Elder Scrolls 5: Skyrim - in maximalen Details mit und ohne Kantenglättung. Bei Crysis 2 haben wir zudem die per Patch nachgereichten, hochauflösenden Texturen und den DirectX-11-Modus installiert.

Benchmark-Tests

In maximalen Details ohne Kantenglättung läuft jedes Spiel im Test in 1920x1080 sehr flüssig. Nur wenn wir die Auflösung auf 2560x1440 erhöhen, gibt die MSI Radeon HD 7870 OC in Anno 2070, Crysis 2 und Metro: Last Light auf. Unter den HD-7870-Grafikkarten liefert sie mehr Leistung als die Club 3D Radeon HD 7870 Joker , ähnlich viel wie die XFX Radeon HD 7870 Black Edition Double Dissipation oder die Sapphire Radeon HD 7870 OC - aber weniger als die höher getakteten MSI Radeon HD 7870 Twin Frozr OC . Die schnellsten sind hier die Powercolor Radeon HD 7870 PCS+ und die HIS Radeon HD 7870 IceQ X Turbo mit 1.100/5.000 MHz .

Anno 2070 maximale Details
1680x1050
1920x1080
2560x1440
Geforce GTX 690 2x 2.048 MByte
118
110
65
Geforce GTX Titan 6.144 MByte
87
74
48
Geforce GTX 780 3.072 MByte
79
64
39
Radeon HD 7990 2x3.072 MByte
79
77
63
74
65
42
Geforce GTX 770 2.048 MByte
70
62
37
Radeon HD 7970 3.072 MByte
68
60
38
Geforce GTX 680 2.048 MByte
63
56
34
Geforce GTX 670 2.048 MByte
56
49
30
54
50
32
54
48
30
Radeon HD 7950 3.072 MByte
53
47
30
Radeon HD 7870 2.048 MByte
52
46
29
Geforce GTX 660 Ti 2.048 MByte
49
43
26
Geforce GTX 580 1.536 MByte
48
43
26
Radeon HD 6970 2.048 MByte
48
42
27
Geforce GTX 760 2.048 MByte
47
41
25
Radeon HD 7850 2.048 MByte
45
40
25
Geforce GTX 660 2.048 MByte
42
37
22
Radeon HD 6950 2.048 MByte
42
37
24
Radeon HD 5870 1.024 MByte
42
38
24
Geforce GTX 570 1.280 MByte
41
37
22
Geforce GTX 480 1.536 MByte
41
37
22
40
35
21
Radeon HD 7790 1.024 MByte
39
34
20
Radeon HD 6870 1.024 MByte
36
32
21
Radeon HD 5850 1.024 MByte
33
30
19
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
32
29
17
Geforce GTX 470 1.280 MByte
32
29
17
Radeon HD 6850 1.024 MByte
31
28
18
Radeon HD 7770 1.024 MByte
30
27
17
Geforce GTX 560 1.024 MByte
29
26
15
Geforce GTX 650 Ti 1.024 MByte
28
25
15
Radeon HD 6790 1.024 MByte
27
25
16
Radeon HD 5770 1.024 MByte
26
23
15
Geforce GTX 460 1.024 MByte
25
22
13
Radeon HD 7750 1.024 MByte
23
21
13
Geforce GTX 650 1.024 MByte
20
18
11
Geforce GTX 550 Ti 1.024 MByte
19
17
10
0
24
48
72
96
120
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.
Diesen Artikel:   Kommentieren (15) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar KingLamer
KingLamer
#1 | 31. Jul 2013, 13:39
in dem fall einfach zu der Asus HD 7870 directCU II greifen...
rate (3)  |  rate (1)
Avatar POW
POW
#2 | 31. Jul 2013, 14:21
Zitat von KingLamer:
in dem fall einfach zu der Asus HD 7870 directCU II greifen...


Kann ich auch empfehlen! Habe zwar die Asus HD 7970 directCU II aber der Unterschied zwischen den beiden ist bestimmt gering. Sehr leise und vor allem Kühl!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar buuh
buuh
#3 | 31. Jul 2013, 14:26
Schade das sie so laut ist, ich verstehe nicht warum das für die Hersteller so schwer ist in den griff zu bekommen. :(
rate (3)  |  rate (0)
Avatar zeedy
zeedy
#4 | 31. Jul 2013, 14:44
Last-Temperaturen von maximal 51°C - das zeigt ja schon dass der Kühler sehr schlecht ausbalanciert ist. Ich hab auch eine HD 7870 allerdings von Sapphire, und die hat bei mir bisher maximal mit guten 1700 RPM gedreht bei 62°C - nach 20 min Furmark!
Ein richtiger Fail von MSI also.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Kehool
Kehool
#5 | 31. Jul 2013, 14:48
50°C unter last aber extrem laut.. das ist ganz einfach eine völlig verkorkste softwarejustierung...

Zitat von zeedy:
Last-Temperaturen von maximal 51°C - das zeigt ja schon dass der Kühler sehr schlecht ausbalanciert ist. Ich hab auch eine HD 7870 allerdings von Sapphire, und die hat bei mir bisher maximal mit guten 1700 RPM gedreht bei 62°C - nach 20 min Furmark!
Ein richtiger Fail von MSI also.


das zeigt nicht dass der kühler schlecht ausbalanciert ist, sondern dass der lüfter einfach nur viel zu schnell läuft

51°C unter last ist für eine GPU schon extrem wenig.. die drehzahl könnte man wahrscheinlich auf gut die hälfte reduzieren und hätte immer noch eine vergleichsweise kühle GPU (du könntest deine drehzahl übrigens auch heruntersetzen um die lautstärke zu reduzieren)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar zeedy
zeedy
#6 | 31. Jul 2013, 14:59
Zitat von Kehool:
50°C unter last aber extrem laut.. das ist ganz einfach eine völlig verkorkste softwarejustierung...



das zeigt nicht dass der kühler schlecht ausbalanciert ist, sondern dass der lüfter einfach nur viel zu schnell läuft

51°C unter last ist für eine GPU schon extrem wenig.. die drehzahl könnte man wahrscheinlich auf gut die hälfte reduzieren und hätte immer noch eine vergleichsweise kühle GPU (du könntest deine drehzahl übrigens auch heruntersetzen um die lautstärke zu reduzieren)

Das mein ich doch auch mit schlecht ausbalanciert. 51°C unter Last ist bei einer starken Gaming GPU mit herkömmlichem Kühlerdesign nur mit hohen Drehzahlen zu realisieren.
Man hätte ruhig bis 70°C moderate Drehzahlen einstellen sollen, und erst ab da auf über 2000 RPM hochdrehen lassen.
Warum es manche Hersteller so schlecht machen, ist mir ein Rätsel.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar NutsGul
NutsGul
#7 | 31. Jul 2013, 15:20
Warum schafft es MSI bei Geforce Karten mitr dem Twinfrozr einen Super Kühler zu bauen. Aber bei den AMD Karten versagen sie?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#8 | 31. Jul 2013, 17:16
Zitat von zeedy:

Das mein ich doch auch mit schlecht ausbalanciert. 51°C unter Last ist bei einer starken Gaming GPU mit herkömmlichem Kühlerdesign nur mit hohen Drehzahlen zu realisieren.
Man hätte ruhig bis 70°C moderate Drehzahlen einstellen sollen, und erst ab da auf über 2000 RPM hochdrehen lassen.
Warum es manche Hersteller so schlecht machen, ist mir ein Rätsel.


ist mir auch unbegreiflich, vor allem weil es so etwas simples ist.. es ist ja nicht so als wäre der kühler schlecht
es ist einfach nur ein kleiner software tweak der nötig ist um aus einem brüllenden unerträglichen monster eine moderat laute spielekarte zu machen (oder vielleicht sogar angenehm leise.. da die lüfterdrehzahlen sich nicht ändern lassen werden wir es wohl nie erfahren)

naja notfalls kann man immer noch eine modifizierte firmware aufspielen, aber sowas sollte doch wirklich nicht nötig sein...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Jan Purrucker
Jan Purrucker
#9 | 31. Jul 2013, 17:20
Zitat von NutsGul:
Warum schafft es MSI bei Geforce Karten mitr dem Twinfrozr einen Super Kühler zu bauen. Aber bei den AMD Karten versagen sie?


Würde ich so nicht sagen, MSI verbaut den Twin Frozr-Kühler ja auch auf AMD-Karten.

http://www.gamestar.de/hardware/grafikkart en/msi-radeon-hd-7870-twin-frozr-oc/test/msi_r adeon_hd_7870_twin_frozr_oc,612,3007866.html

mit 62 Grad läuft die zwar wärmer als die OC aber auch deutlich leiser (1,8 Sone)

Wie es scheint muss bei dem OC-Modell noch per Firmware-Update nachgebessert werden um die Lüftersteuerung zu regeln.
Was Kehool schon angemerkt hat.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar shuty
shuty
#10 | 31. Jul 2013, 20:19
Ich würde gerne wissen was bei msi los ist tw1 war klasse tw 2 in form einer gtx 460 hawk super das ding tw3 ist schon der letzte mist!(was die db angeht)

Ich hatte mir echt gewünscht das sie die lautstärke nicht noch mal toppen R.I.P Msi für mein rechner zumindestens, mal sehen was der tw 4 kann.
rate (1)  |  rate (0)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten