Testsystem

Wir testen die Geforce GTX 650 auf unserem erprobtem Testsystem mit einem 3,4 GHz schnellen Core i7 2600Kund 8,0 GByte Arbeitsspeicher auf dem P67-Mainboard Maximus IV Extreme von Asus, für kurze Ladezeiten sorgt die 512 GByte große Samsung SSD 830. Unser Benchmark-Parcours besteht aus den DirectX-11-Titeln Anno 2070, Battlefield 3, Crysis 2, Dirt 3, Max Payne 3, Metro 2033sowie dem DirectX-9-Spiel The Elder Scrolls 5: Skyrim. Alle Spiele testen wir mit maximalen Details mit und ohne Kantenglättung, im Fall von Crysis 2 haben wir auch den DirectX-11-Patch sowie die hochauflösenden Texturen installiert.

Nvidia Geforce GTX 650 : Anno 2070 strapaziert mit maximalen Details jede Hardware extrem, Mittelklasse-Karten geht schon ohne Kantenglättung schnell die Luft aus.

Anno 2070
Anno 2070 strapaziert mit maximalen Details jede Hardware extrem, Mittelklasse-Karten geht schon ohne Kantenglättung schnell die Luft aus.

Benchmark-Tests ohne Kantenglättung

Bereits die ersten Benchmarks mit der Geforce GTX 650 fallen ernüchternd aus. Maximale Details überfordern die Grafikkarte in anspruchsvollen Spielen wie Metro 2033, Crysis 2 oder Anno 2070 selbst in 1680x1050. Battlefield 3 oder Max Payne kommen zwar im Schnitt auf annähernd 30 Bilder pro Sekunde, durchgängig ruckelfrei laufen die beiden Titel aber ebenfalls nicht. Da hilft nur das Reduzieren von Grafikeinstellungen oder eben die Auswahl technisch weniger fordernder Titel wie Dirt 3 oder Skyrim. Beide Spiele bringt die GTX 650 selbst in maximalen Einstellungen in Full HD noch mit knapp 40 Bildern pro Sekunde und mehr auf den Monitor.

Im Konkurrenzvergleich schlägt die Geforce GTX 650 die von Nvidias als Gegner auserkorene Radeon HD 7750locker, gegen den echten, weil gleich teuren Rivalen Radeon HD 7770 verliert sie allerdings deutlich. Selbst die Einstiegs-GTX der letzten Generation, die Geforce GTX 550 Ti, liefert mit durchschnittlich 25,5 fps nur minimal weniger als die GTX 650 mit 26,5 fps.

Anno 2070 maximale Details
1680x1050
1920x1080
2560x1440
Radeon HD 7950 3.072 MByte
52
45
29
Radeon HD 7870 2.048 MByte
52
45
29
Geforce GTX 670 2.048 MByte
48
42
26
Geforce GTX 660 Ti 2.048 MByte
45
39
24
Geforce GTX 660 2.048 MByte
39
33
21
Geforce GTX 570 1.280 MByte
39
34
21
Radeon HD 6970 2.048 MByte
39
27
17
Radeon HD 7850 2.048 MByte
37
32
20
Radeon HD 6950 2.048 MByte
37
32
21
Radeon HD 5870 1.024 MByte
37
32
20
Radeon HD 6870 1.024 MByte
35
30
19
Geforce GTX 470 1.280 MByte
34
26
16
Radeon HD 6850 1.024 MByte
33
28
17
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
30
25
16
Radeon HD 6790 1.024 MByte
29
28
24
Radeon HD 5850 1.024 MByte
29
25
15
Geforce GTX 560 1.024 MByte
28
23
14
Radeon HD 7770 1.024 MByte
27
23
14
Geforce GTX 460 1.024 MByte
24
18
11
Radeon HD 5770 1.024 MByte
22
19
12
Geforce GTX 650 1.024 MByte
18
15
10
Geforce GTX 550 Ti 1.024 MByte
18
14
9
Radeon HD 7750 1.024 MByte
18
15
9
0
12
24
36
48
60
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.