Benchmark-Tests mit Kantenglättung

Bei aktiviertem Anti Aliasing sinkt die Framerate deutlich. Hier zeigt sich besonders stark, dass sich die Geforce GTX 750 Ti vorrangig an das Einsteigersegment richtet. Grafisch sehr anspruchsvolle Spiele wie Metro Last Light und Crysis 3 sind mit 17,9 und 19,0 fps in Full HD nicht mehr flüssig spielbar. Genügsamere Titel wie Grid 2 laufen allerdings selbst bei 4x AA noch flüssig. Allerdings muss sich die Geforce GTX 750 Ti mit 45,5 fps auch hier der Radeon R7 265 (54,1 fps) geschlagen geben und liegt sogar knapp hinter der günstigeren Radeon R7 260X mit 49,7 fps.

Anno 2070 maximale Details
1920x1080 AA An/16xAF
2560x1440 AA An/16xAF
Geforce GTX 780 Ti 3.072 MByte
81
54
Radeon R9 290 4.096 MByte
74
48
Geforce GTX Titan 6.144 MByte
73
44
Geforce GTX 780 3.072 MByte
65
38
Radeon R9 280X 3.072 MByte
60
38
Geforce GTX 770 2.048 MByte
54
34
Geforce GTX 680 2.048 MByte
54
33
Geforce GTX 670 2.048 MByte
47
28
Radeon R9 270X 2.048 MByte
47
29
Radeon HD 7870 2.048 MByte
44
27
Geforce GTX 760 2.048 MByte
42
25
36
22
Geforce GTX 660 2.048 MByte
34
20
Radeon R7 260X 2.048 MByte
31
19
Geforce GTX 750 Ti 2.048 MByte
28
17
Radeon HD 6870 1.024 MByte
26
16
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
24
14
Radeon HD 7770 1.024 MByte
23
14
Geforce GTX 460 1.024 MByte
20
12
Radeon HD 5770 1.024 MByte
16
10
0
18
36
54
72
90
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.