Nvidia Geforce GTX Titan

Grafikkarten   |   Datum: 21.02.2013
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8   Wertung

Nvidia Geforce GTX Titan im Test

Supercomputer-Grafikkarte mit 6,0 GByte für 1.000 Euro

Wer Ferrari fährt, schert sich nicht um den Preis. Das gilt auch für die neue Nvidia Geforce GTX Titan. In unserem Tests prüfen wir Leistung, Lautstärke und Stromverbrauch.

Von Hendrik Weins |

Datum: 19.02.2013


Nvidia Geforce GTX Titan : Die Geforce GTX Titan ist die derzeit wohl schnellste, mit Sicherheit aber komplexeste Grafikkarte mit einem Grafikchip. Die Geforce GTX Titan ist die derzeit wohl schnellste, mit Sicherheit aber komplexeste Grafikkarte mit einem Grafikchip.

Hand aufs Herz: Welcher Spieler braucht mehr Leistung als aktuelle 300-Euro-Grafikkarten liefern? Praktisch keiner. Aber es gibt diese kleine Minderheit, Spieler die Skyrim mit allen nur erdenklichen Modifikationen spielen wollen, die GTA 4 anpassen bis selbst eine aktuelle 500-Euro-Karte nur noch ruckelt. Super-Sampling-Kantenglättung, Down-Sampling, Multi-Monitor-Setups oder gigantische 30-Zoll-Auflösungen machen ein Spiel nicht zwangsläufig besser, aber eben schöner, interessanter. Und dann gibt es noch die andere Fraktion. Für sie sind Spiele nur Mittel zum Zweck, es geht weniger um die Grafik an sich, sondern um die Leistung, um den Vergleich mit anderen, den Wettkampf. Bei ihnen steht die Anzahl der Bilder pro Sekunde oder ein synthetischer Punktewert im Vordergrund. Es geht um Aussagen wie »Mein PC leistet im 3DMark Firestorm Extreme 7.500 Punkte!«. Es geht um Leistung, um das technisch machbare, nicht um das Sinnvolle. Und genau hier kommt die Geforce GTX Titan zum Einsatz.

Update: Gut ein Jahr nach Veröffentlichung der aktuellen Radeon- und Geforce-Generation haben wir das komplette Portfolio von AMD und Nvidia erneut getestet. Durch permanente Treiber-Optimierungen haben sich die Relationen der einzelnen Karten zueinander leicht verschoben, so dass die in diesem Artikel stehenden Benchmarks nicht mehr das aktuelle Leistungsgefüge abbilden. Ständig aktualisierte Benchmarks finden Sie im Artikel Die besten Grafikkarten.

Zum Thema » Die besten Grafikkarten Geforce GTX 680 für weniger als 400 Euro » Nvidia Geforce GTX 690 im Test Brutal teuer, brutal schnell » Geforce-Historie 17 Jahre, 17 Grafikkarten-Generationen Laut Nvidia wandten sich PC-Hersteller an den Hersteller, da die anspruchsvolle Kundschaft von High-End-PCs wenig Interesse an SLI-Konfigurationen zeigt und lieber eine Karte mit massiver Rechenkraft besitzen möchte. Bekannte Probleme von SLI-Systemen sind neben den Mikrorucklern auch die teilweise erst verspätet veröffentlichten SLI-Profile, die es in Spielen erst ermöglichen mehr als eine Grafikkarte zu nutzen.

Zudem passen die Doppel- und Dreifach-Kombinationen nur in ausladende Gehäuse und machen entsprechend Lärm. Da laut Nvidia viele Hersteller aber kompakte PCs mit maximaler Leistung für das Wohnzimmer anbieten möchten, fällt auch für dieses Szenario für SLI-Systeme flach. Titan soll den Spagat aus maximaler Leistung, verhältnismäßig leiser Kühlung und kompakter Bauweise schaffen.

Nvidia Geforce GTX Titan : Gut zu sehen: Die Geforce GTX 680 (links) ist noch die kleinste der aktuellen High-End-Modelle von Nvidia. Die Geforce GTX Titan liegt mit 26,5 cm zwischen der GTX 680 (25,5 cm) und der Doppelchip-Karte Geforce GTX 690 (28 cm). Gut zu sehen: Die Geforce GTX 680 (links) ist noch die kleinste der aktuellen High-End-Modelle von Nvidia. Die Geforce GTX Titan liegt mit 26,5 cm zwischen der GTX 680 (25,5 cm) und der Doppelchip-Karte Geforce GTX 690 (28 cm).

Die Geforce GTX Titan mit 2.688 Shader-Einheiten, 6,0 GByte Videospeicher und dickem 384-Bit Speicher-Interface ist die schnellste Grafikkarte mit einem Grafikprozessor überhaupt. Wie schnell Sie aber im Vergleich zur ebenfalls rund 1.000 Euro teuren Nvidia Geforce GTX 690 mit zwei GK104-Grafikprozessoren abschneidet, das untersuchen wir im ausführlichen Test mit unseren üblichen Spiele-Benchmarks und zusätzlichen Messungen mit drei Monitoren. In jedem Fall beseitigt Nvidia durch den einen großen Grafikprozessor die SLI-typischen Probleme wie Mikroruckler oder zwingend erforderlichen Treiberanpassungen.

Nvidia Geforce GTX Titan

Die Geforce GTX Titan im Detail

Die 1.000 Euro teuren Nvidia Geforce GTX Titan trägt die Gene der mindestens 7.000 Euro teuren Profi-Grafikkarte Tesla K20x in sich, die in sündteuren und extrem leistungsfähigen Super-Computern zum Einsatz kommt. Zwar stimmen die technischen Fähigkeiten mit der Geforce-GTX-600-Serie überein, auf dem Papier sticht der GK110-Chip der Titan den GK 104 des aktuellen Top-Modells Geforce GTX 680 locker aus. Während die GTX 680 rund 3,5 Milliarden Transistoren hat, verfügt die GTX Titan über 7 Milliarden der kleinen Schaltwerke - derart viele Transistoren gab es noch nie auf einem Grafikchip für Spieler

Nvidia Geforce GTX Titan : Im direkten Vergleich der Rechenleistung und Transistoranzahl wirken die technischen Angaben von Intels Top-CPU Core i7 3960X Extreme Edition geradezu winzig. Im direkten Vergleich der Rechenleistung und Transistoranzahl wirken die technischen Angaben von Intels Top-CPU Core i7 3960X Extreme Edition geradezu winzig. Im Vollausbau beherbergt der GK110 der Geforce GTX Titan 15 sogenannte »Next-Generation Streaming Multiprocessors« (SMX) mit jeweils 192 Shader-Einheiten. Theoretisch besitzt ein GK110 also 2.880 Shader-Rechenwerke. Da bei der Chipfertigung immer wieder kleinere Defekte auftreten, funktionieren auf der Geforce GTX Titan aus Gründen der Fertigungstoleranz nur 14 statt der maximal möglichen 15 SMX-Module. Mit insgesamt 2.688 Shader-Einheiten übertrumpft die Titan eine Geforce GTX 680 mit 1.536 Shader-Prozessoren aber immer noch um 75 Prozent!

Auch bei den weiteren technischen Details macht die Titan kurzen Prozess mit dem ehemaligen Top-Modell GTX 680. So bindet Nvidia satte 6,0 GByte Videospeicher über eine 384 Bit breite Speicherleitung an den Grafikchip an und erreicht so eine maximale Speicherbandbreite von 288 GByte pro Sekunde. Eine GTX 680 mit 2,0 GByte und 256-Bit-Interface schafft im Optimalfall 192 GB/s - abermals ist die Titan gut 50 Prozent leistungsfähiger. Eine Radeon HD 7970 GHz Edition erreicht übrigens 278 GByte/s. Verringert hat Nvidia gegenüber der GTX 680 hingegen die Taktfrequenz. So läuft eine GTX 680 von Haus aus mit 1.006/6.008 MHz, die Titan hingegen nur mit 837/6.008 MHz. Per dynamischer Übertaktung mittels GPU Boost steigert die GTX Titan ihren Chiptakt auf garantierte 876 MHz.

Nvidia Geforce GTX Titan : Nvidia spart nicht mit markigen Worten und preist den GK110 der Geforce GTX Titan als den leistungsstärksten Grafikchip der Welt. Nvidia spart nicht mit markigen Worten und preist den GK110 der Geforce GTX Titan als den leistungsstärksten Grafikchip der Welt.

Technische Daten

Geforce GTX Titan

Geforce GTX 690

Geforce GTX 680

Radeon HD 7970 GHz

Grafikchip

GK110

2x GK104

GK104

Tahiti XT2

Fertigung

28nm

28nm

28nm

28nm

Chiptakt

837 MHz

915 MHz

1.006 MHz

1.000 MHz

Shader-Einheiten

2.688

2x 1.536

1.536

2.048

Textur-Einheiten

224

2x 128

128

128

GDDR5-Speicher

6.144 MByte

2x 2.2048 MByte

2.048 MByte

3.072 MByte

Speichertakt (effektiv)

6.008 MHz

6.000 MHz

6.008 MHz

6.000 MHz

Speicheranbindung

384 Bit

2x 256 Bit

256 Bit

384 Bit

Speicherbandbreite

288 GB/s

2x 192 GB/s

192 GB/s

278 GB/s

Stromverbrauch Volllast (TDP)

250 Watt

300 Watt

195 Watt

250 Watt

Stromverbrauch Leerlauf (TDP)

15 Watt

15 Watt

15 Watt

15 Watt

Preis

950 Euro

870 Euro

420 Euro

390 Euro

Diesen Artikel:   Kommentieren (156) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 15 weiter »
Avatar wanty
wanty
#1 | 19. Feb 2013, 15:23
Damit kann man vllt sogar Dalaran raiden...mit über 25fps.
rate (68)  |  rate (8)
Avatar Torogh
Torogh
#2 | 19. Feb 2013, 15:25
Ich sehs schon vor mir. Höllenmaschine 5 mit 2 ode 3 im SLI!

BTW: Schickes Teil. In 2 Jahren ist so viel Leistung vieleicht erschwinglich für Otto-Normalgamer. Wär geil :)
rate (71)  |  rate (3)
Avatar Comerz
Comerz
#3 | 19. Feb 2013, 15:26
einfach nur "what the ...."

ich nehms aber keinen übel der soviel geld für sein hobby bezahlt, jeder mensch muss einfach "dumme" sachen tun.

ich hab mir nur modellzüge von märklin gekauft, andere trinken teuren wein und die einen wollen eine gtx Titan.
rate (60)  |  rate (3)
Avatar Wisdoom
Wisdoom
#4 | 19. Feb 2013, 15:27
Scheint ne gute Mittelklasse geworden zu sein!

Hab mir 10 auf Vorrat vorbestellt. Mitlerweile reicht ja eine nicht mehr zum Grillen meiner Koteletten.
rate (62)  |  rate (10)
Avatar Mr.P!nk
Mr.P!nk
#5 | 19. Feb 2013, 15:29
Läuft damit Crysis 3 flüssig auf Medium Settings?
rate (74)  |  rate (13)
Avatar tulrich6uoa
tulrich6uoa
#6 | 19. Feb 2013, 15:33
Kann die auch Kochen?
rate (50)  |  rate (5)
Avatar Chief Pontiac
Chief Pontiac
#7 | 19. Feb 2013, 15:34
Pfff, die Voodoo 5 6000 war größer...
rate (91)  |  rate (4)
Avatar RWitschi
RWitschi
#8 | 19. Feb 2013, 15:43
Werde mir so ein Wunderding wohl leisten. Die GTX480 macht leider nicht mehr mit sobald Downsampling ins Spiel kommt. Und ja, Downsampling ist für mich das absolute Pro-PC Totschlagargument. Diese Bildqualität ist einmalig. Diese Funktion gibt es offiziell nicht weil es zu viel Leistung kostet aber wer einmal ein Spiel mit perfektem Bild gespielt hat, will nie mehr zurück. Ähnlicher Effekt wie bei einer SSD.

Aaaaaber ich warte mal bis sie unter 600 Euro kostet, dauert 2 - 3 Monate. Lasse mir noch Zeit bis im Juni.
rate (33)  |  rate (11)
Avatar DerJott
DerJott
#9 | 19. Feb 2013, 15:44
Alter Schwede ist das ein episches Teil. "Etwas" teuer aber von den Specs her....wow.
rate (21)  |  rate (3)
Avatar Wahnsinn
Wahnsinn
#10 | 19. Feb 2013, 16:04
Ich glaub das Teil würde nicht in mein Gehäuse passen. ^^
rate (11)  |  rate (1)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten