Palit Geforce GTX 660 Ti Jetstream

Grafikkarten   |   Datum: 20.08.2012
Seite 1 2 3 4 5 6

Palit Geforce GTX 660 Ti Jetstream im Test

Tolle Grafikkarte mit Borderlands-2-Vollversion

Palit übertaktet die Geforce GTX 660 Ti Jetstream leicht und verpasst ihr einen riesigen Kühlkörper mit zwei Lüftern. Im Test untersuchen wir eine der ersten GTX-660-Ti-Grafikkarten.

Von Hendrik Weins |

Datum: 05.08.2013


Statt mit 915/6.008 MHz betreibt Palit den Grafikchip mit 1.006 MHz und den 2,0 GByte großen Videospeicher mit 6.110 MHz. mittels der dynamischen Turbofunktion GPU Boost schnellt der Chiptakt auf bis zu 1.100 MHz. Der wuchtige Kühler mit zwei 90-mm-Lüftern überragt die Palit Geforce GTX 660 Ti nicht nur um gut sechs Zentimeter in der Länge, sondern auch um einen Zentimeter in der Höhe – damit eignet sich die DirectX-11.1-Grafikkarten kaum für den Einsatz in kleinen Gehäusen.

Trotz mehr Takt und riesigem Kühler benötigt die Grafikkarte noch immer nur zwei sechspolige Stromstecker. Als tolles Extra liegt der Geforce GTX 660 Ti noch die Vollversion des kommenden Action-Spiels Borderlands 2 bei. Im Test vergleichen wir die Palit Geforce GTX 660 Ti Jetstream mit der nahezu gleichteuren Konkurrenz in Form der Radeon HD 7870und der Radeon HD 7950. Da sich die Geforce GTX 660 Ti technisch kaum von einer mindestens 370 Euro teuren Geforce GTX 670 unterscheidet, steht auch deren Leistung im Fokus dieses Tests.

Update: Gut ein Jahr nach Veröffentlichung der aktuellen Radeon- und Geforce-Generation haben wir das komplette Portfolio von AMD und Nvidia erneut getestet. Durch permanente Treiber-Optimierungen haben sich die Relationen der einzelnen Karten zueinander leicht verschoben, so dass die in diesem Artikel stehenden Benchmarks nicht mehr das aktuelle Leistungsgefüge abbilden. Ständig aktualisierte Benchmarks finden Sie im Artikel Die besten Grafikkarten .

Palit Geforce GTX 660 Ti Jetstream : Die Palit Geforce GTX 660 Ti kostet zum Testzeitpunkt 320 Euro, bietet eine hohe Spieleleistung und ...

Palit Geforce GTX 660 Ti Jetstream
Die Palit Geforce GTX 660 Ti kostet zum Testzeitpunkt 320 Euro, bietet eine hohe Spieleleistung und ...

Testsystem

Unsere Testplattform besteht aus einem 3,4 GHz schnellen Intel Core i7 2600K mit 8,0 GByte DDR3-RAM und dem P67-Mainboard Maximus IV Extreme von Asus. Für kurze Ladezeiten sorgt die 512 GByte große Samsung SSD 830 . Unser Benchmark-Parcours setzt sich zusammen aus den DirectX-11-Titeln Anno 2070 , Battlefield 3 , Crysis 2 , Dirt 3 , Max Payne 3 , Metro 2033 sowie The Elder Scrolls 5: Skyrim . Alle Spiele testen wir mit maximalen Details sowohl mit als auch ohne Kantenglättung. Bei Crysis 2 haben wir zudem die per Patch nachgereichten, hochauflösenden Texturen und den DirectX-11-Modus installiert.

Benchmarks

Ohne Kantenglättung kann sich die Palit Geforce GTX 660 Ti Jetstream vernachlässigbare vier Prozent von einer Nvida Geforce GTX 660 Ti mit Referenztakt absetzen. Im direkten Vergleich mit einer rund 280 Euro teuren Radeon HD 7870 fällt das Ergebnis eindeutiger aus: Die Geforce schlägt das AMD-Modell um deutliche 16 Prozent. Auch gegen eine Radeon HD 7950 kann sich die GTX 660 Ti Jetstream im mit einem Vorsprung von knapp neun Prozent im Test behaupten.

In Spielen leistet die Geforce mehr als genug für Full HD, erst in höheren Auflösungen kommt die Karte in extrem anspruchsvollen Titeln wie Metro 2033 oder Anno 2070 an ihre Grenzen. Battlefield 3 läuft hingegen selbst in 2560x1440 ohne Kantenglättung noch mit durchschnittlich 52,2 Bildern pro Sekunde, in Dirt 3 sind es sogar über 100 fps.

Anno 2070 maximale Details
1680x1050
1920x1080
2560x1440
Geforce GTX 690 2x 2.048 MByte
108
96
60
70
61
40
Radeon HD 7970 3.072 MByte
65
56
37
Geforce GTX 680 2.048 MByte
59
54
33
Geforce GTX 590 2x 1.536 MByte
56
51
30
Radeon HD 7950 3.072 MByte
52
45
29
Radeon HD 7870 2.048 MByte
52
45
29
Geforce GTX 670 2.048 MByte
48
42
26
Geforce GTX 580 1.536 MByte
47
39
24
Geforce GTX 660 Ti 2.048 MByte
45
39
24
Radeon HD 6990 2x 2.048 MByte
40
30
21
Geforce GTX 570 1.280 MByte
39
34
21
Radeon HD 6970 2.048 MByte
39
27
17
37
32
19
Radeon HD 7850 2.048 MByte
37
32
20
Radeon HD 6950 2.048 MByte
37
32
21
Radeon HD 6950 1.024 MByte
37
31
20
Radeon HD 5870 1.024 MByte
37
32
20
Radeon HD 6870 1.024 MByte
35
30
19
Geforce GTX 470 1.280 MByte
34
26
16
Radeon HD 6850 1.024 MByte
33
28
17
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
30
25
16
Radeon HD 5850 1.024 MByte
29
25
15
Geforce GTX 560 1.024 MByte
28
23
14
Radeon HD 6790 1.024 MByte
28
24
29
Radeon HD 7770 1.024 MByte
27
23
14
Geforce GTX 460 1.024 MByte
24
18
11
Radeon HD 5770 1.024 MByte
22
19
12
Geforce GTX 550 Ti 1.024 MByte
18
14
9
Radeon HD 7750 1.024 MByte
18
15
9
0
22
44
66
88
110
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.
Diesen Artikel:   Kommentieren (24) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar TrudleR
TrudleR
#1 | 20. Aug 2012, 00:38
Da ist ja meine GTX 260 besser... -.-
rate (0)  |  rate (52)
Avatar HerrJopf
HerrJopf
#2 | 20. Aug 2012, 01:11
Wozu dann die Gtx 460, wenn man für fast den selben Preis ne Gtx 670 bekommt?
rate (2)  |  rate (19)
Avatar Mage
Mage
#3 | 20. Aug 2012, 07:35
Ich finde die Tabelle zu Lautstärke und Stromverbrauch etwas schräg. Meine POWERCOLOR RADEON HD 7950 PCS+ läuft unter Last zum Beispiel mit 0,7 Sone (siehe Gamestar-Test) und wird als 7950 pauschal mit 3,7 Sone in der Tabelle geführt. Genauso gibt es eine flüsterleise Asus GTX 670.

Lese ich jetzt etwas von 1,8 Sone bei der getesteten Karte, schneidet sie mit ihrem (vom Referenzdesign abweichenden) Layout ordentlich ab. Vergleiche ich sie aber mit anderen individuellen Designs ist sie bestenfalls im Mittelfeld. Vielleicht müsste man die Vergleichstabelle so aufbauen, dass man die besten Karten einer Bauserie zum Vergleich heranzieht und nur ein paar Referenzdesignkarten einbezieht, die dann als solche gekennzeichnet sind. Das gleiche müsste man vielleicht auch bei den Benchmarks überlegen.

Denn als Leser möchte ich doch wissen, was der Markt für mich als potentiellen Käufer hergibt und nicht, was Referenzdesigns leisten, die eh kaum jemand haben will.
rate (13)  |  rate (2)
Avatar Optimyst
Optimyst
#4 | 20. Aug 2012, 07:51
ist das jetzt gut oder schlecht?! wenn jedes mal mit referenzkarten verglichen wird ist es keine hilfe bei der kaufentscheidung! aber gs will das einfach nicht verstehen -.-
rate (3)  |  rate (2)
Avatar erik573
erik573
#5 | 20. Aug 2012, 08:15
Mich würde mal interesseieren warum ich mehr Geld für die Palit Gtx 660ti ausgeben sollte, anstatt ne günstigere Msi Gtx 660ti Power Edition zu holen, die erstens höher getaktet ist, den kühleren Twin Frozr 4 Kühler hat und im Gegensatz zur Palit nen custom PCB.

mfg erik573

Ps:Ach und die MSI ist ne 2 slot karte, die palit leider nicht
rate (3)  |  rate (2)
Avatar KundeDasOpfer
KundeDasOpfer
#6 | 20. Aug 2012, 09:19
Zitat von erik573:
Mich würde mal interesseieren warum ich mehr Geld für die Palit Gtx 660ti ausgeben sollte, anstatt ne günstigere Msi Gtx 660ti Power Edition zu holen, die erstens höher getaktet ist, den kühleren Twin Frozr 4 Kühler hat und im Gegensatz zur Palit nen custom PCB.

mfg erik573

Ps:Ach und die MSI ist ne 2 slot karte, die palit leider nicht


Weil Borderlands 2 dabei ist ? ;)

Ne Spaß bei Seite.
Würde wenn die Asus OC nehmen, die hat auch B2 dabei ist sehr leise und kostet 325€
http://geizhals.at/de/824478

Die MSI kostet 300€ hat so weit ich lese kein BD2 und ist etwas lauter wie die Asus
http://geizhals.at/de/824427

Wer die günstigste sucht nimmt EVGA ( BD2 dabei ! ) für 280€
http://geizhals.at/de/822165
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Paksh1
Paksh1
#7 | 20. Aug 2012, 11:09
Zitat von IamRight:
Ich muss gestehen, die einzige Karte, bei der ich mir immer wieder verwundert die Augen reibe, ist die ATI 5870. Sie hat drei Jahre auf dem Buckel und kann dennoch jedes Spiel in Highend-Auflösung flüssig darstellen (auch Metro und Anno).


Hauptgrund sind die Konsolen warum deine Grafikkarte noch immer gute Leistung bringt. Es macht einfach keinen Sinn spiele lediglich für den PC zu Produzieren zumindest aus finanzieller Sicht.
Auch wenn F2P sowie Origin und der Ubishop(komm grade nicht auf den Namen) dem Rechner Feuer und Schwert zurück geben.
Steam muss die Monopol Stellung verlieren es ist Gift für den Retail handel und den PC Markt( wer das nicht versteht möge sich doch bitte erkundigen ansonsten sollte er sich seinen Comment bei der nächsten Steam hat Probs mit EA News verkneifen)




Zurück zum Thema. Da ich sehr sehr lange meinen Rechner vernachlässigt habe freue ich mich schon richtig auf das Baby. Sie bietet für die nächsten Jahre einfach mal genug Leistung und selbst die EVGA kommt auf 230€ wenn man sich Borderlands 2 weg denkt.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar saschar
saschar
#8 | 20. Aug 2012, 11:34
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Kiwisouffle
Kiwisouffle
#9 | 20. Aug 2012, 12:22
bei aller liebe, es macht im moment einfach keinen sinn, eine so teure karte zu kaufen. außer natürlich, man hat das geld einfach so rumliegen ;)
aber alle anderen sollten lieber zu etwas gebrauchtem oder midrange greifen, da die jetzt gebotene leistung der karte nicht lange reichen wird. wieso? weil nächstes jahr die neuen konsolen kommen und die pc portierungen erstmal ordentlich leistung fordern werden.
rate (0)  |  rate (5)
Avatar nastyboy
nastyboy
#10 | 20. Aug 2012, 13:40
Zitat von Kiwisouffle:
bei aller liebe, es macht im moment einfach keinen sinn, eine so teure karte zu kaufen. außer natürlich, man hat das geld einfach so rumliegen ;)
aber alle anderen sollten lieber zu etwas gebrauchtem oder midrange greifen, da die jetzt gebotene leistung der karte nicht lange reichen wird. wieso? weil nächstes jahr die neuen konsolen kommen und die pc portierungen erstmal ordentlich leistung fordern werden.

Mein liebes nicht aufgegangenes Souffle ^^ Jeder Kauft das was er bereit ist zu zahlen, ob die Karte hier nun in sein Budget fällt lässt sich nur spekulieren, dass die Karten leider am Anfang immer etwas höher im Preis sind ist keine neue Erkenntnis, ich erinnere mich grade an die HD7870/50 die erst nach ein paar Monaten im Preis gefallen sind und durch die starke Konkurrenz von nV auch nochmal sinken werden, Marktwirtschaft und so ^^

Apropos PC-Portierungen, nach meinen Wissenstand soll eine xbox mit ner HD6670 ( evtl. so gar ein CF ) ausgestattet werden, dass heißt für mich ---> Downgrade :(
rate (0)  |  rate (2)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten