Microsoft Surface RT

Tablets   |   Datum: 08.11.2012

Microsoft Surface - Tablets ab 599 US-Dollar, Kritik von Acer

Aus dem Umfeld des Herstellers, der vermutlich die Surface-Tablets für Microsoft produzieren wird, sind erste Preise für die Geräte zu hören.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 21.06.2012 ; 09:53 Uhr


Microsoft Surface : Wie DigiTimes meldet, wird Pegatron als Auftragshersteller den Bau der Surface-Tablets für Microsoft übernehmen. Zwar gibt es keine Informationen zur bestellten Menge, die Preise sollen jedoch ab 799 US-Dollar für ein Windows 8 Pro-Tablet mit Intel Ivy Bridge-CPU und 599 US-Dollar für das Windows RT-Modell mit Nvidia Tegra 3 beginnen. Die Strategie von Microsoft, Tablets mit geringen Gewinnmargen anzubieten und gleichzeitig die eigenen Partner zu verärgern, sei allerdings sehr riskant.

Laut Daily Tech wurden allerdings fast alle PC-Hersteller im Vorfeld kurzfristig über die Surface-Pläne von Microsoft informiert, wie Asus, HP und Lenovo bestätigten, die ansonsten auch wie Dell keine weiteren Kommentare abgaben. Wirklich verärgert scheint aber Acer zu sein, die als einziger großer Hersteller von den Surface-Tablets total überrascht wurden.

Wie Acer-CEO Stan Shih gegenüber DigiTimes erklärte, will Microsoft mit den eigenen Tablets nur kurzfristig die Nachfrage und das Interesse an solchen Produkten steigern und sobald dies erreicht sei, werde Microsoft Surface wieder eingestellt. Es mache für Microsoft auch keinen Sinn, Hardware mit geringen Gewinnen und hohem Aufwand für Herstellung, Vertrieb und Service zu verkaufen, wenn Softwarelizenzen alleine mehr Profit bringen.

Microsoft Surface
Diesen Artikel:   Kommentieren (34) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Kronpr1nz
Kronpr1nz
#1 | 21. Jun 2012, 10:03
Ich hätte mir preislich mehr (weniger Geld) erhofft.
Ich denke durch den Preis geht Potential um Apple Marktanteile abzugraben verloren.

Klar bietet mir als Windows User das Surface mehr Tablet als das iPad aber die guten Features wie das Cover mit Tastatur werden noch mal extra kosten.

Aber das Tablet wird sowieso eher Android Marktanteile abnehmen als Apple.
rate (21)  |  rate (1)
Avatar FireBird74
FireBird74
#2 | 21. Jun 2012, 10:09
Das kostet soviel und wird seinen Markt haben, da beide Versionen wohl mit Office 15 ausgeliefert werden und DAS kann kein anderes Tablett bieten.

Das ist im wichtige Businessumfeld einfach das Killerargument.
rate (27)  |  rate (0)
Avatar varg696
varg696
#3 | 21. Jun 2012, 10:09
Ich hab für mein Asus Transformer Prime so in etwa 580 Euro bezahlt, das hat auch Nvidia Tegra 3 sowie ein Quad-Core an Bord. Der Clou von dem ist jedoch dass sich in der mitgelieferten Tastatur ein zweites Akku befindet, was ich beim Surface bislang nicht ausmachen konnte. Ein Kaufgrund für mich wäre höchstens das Windows 8 Betriebssystem und da hat Asus schon ein Prime mit eben gerade diesem OS angekündigt. Da wird sich Windows allerdings nicht Lumpen lassen ordentlich Geld für die Lizenz zu verlangen was den Preis wiederum auf Surface Niveau treiben wird...
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Zonite
Zonite
#4 | 21. Jun 2012, 10:09
Zitat von golem.de:
Acer: Microsoft bleibt nicht im Tabletgeschäft

Acer-Gründer Stan Shih erklärte der Digitimes, dass er vermute, dass Microsoft nicht längerfristig selbst als Tablethersteller auftreten werde. Es ginge dem US-Softwarekonzern bei Surface nur darum, die Verbreitung von Windows 8 voranzutreiben. Wenn dies erreicht sei, werde Microsoft keine weiteren Surface-Modelle mehr anbieten.

Tablethersteller würden mit ihren eigenen Windows-8-Tablet indirekt von den Marketingaktivitäten Microsofts profitieren, sagte Shih. Microsoft habe keinen Grund, Hardware zu verkaufen, weil dies deutlich weniger Gewinn als die Lizenzierung seiner Softwareprodukte einbrächte, sagte Shih.


Vielleicht nicht nur die halbe Wahrheit in den Artikel packen...
rate (17)  |  rate (0)
Avatar xHiob
xHiob
#5 | 21. Jun 2012, 10:13
@Kronpr1inz
Denk das mal nicht. Bisher haben sich ja Verkäufer/Unternehmer eher ein iPad gekauft, weil es hier bessere Präsentations-/Office-programme hierfür gab als für Android (hab ich zumindest mal von einem gehört). Wenn jetzt Microsoft mit auf den Zug springt, dann werden sich Firmen doch eher ein Win-Tablet holen, dass sich viel besser in die bestehende IT-Infrastruktur eingliedern lässt.
Genauso wie der zu Hause Arbeitende: der wird sich (vorausgesetzt er hat Win 8 als OS) auch eher für Win8-Tablet entscheiden, wenn die Kompatibilität dadurch vereinfacht wird.

Das ist natürlich alles Zukunftsmusik und könnte auch ganz anders kommen, aber ich würde da Microsoft nicht so schnell unterschätzen. Die haben halt immer noch den großen Vorteil, dass sie auf Computern am meisten vertreten sind und sich großer Kompatibilität erfreuen. Wenn sie das auf Tablets übertragen, haben die anderen nichts mehr zu melden.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Ephialtes
Ephialtes
#6 | 21. Jun 2012, 10:15
Schlagt mich tot, aber das Tablett sieht von der Gestaltung und der Farbgebung und den Features so sehr aus wie ein iPad im iPhone 4 Look.
rate (2)  |  rate (13)
Avatar Froebe
Froebe
#7 | 21. Jun 2012, 10:15
599 US-Dollar für das Windows RT-Modell.
Wow. Dafuer werden die hier dann wieder 599 EUR kassieren. Ich hatte ja auf guenstigere Preise gehofft.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Petesteak
Petesteak
#8 | 21. Jun 2012, 10:16
Und wie kommt das Wiesel darauf, der Acer-CEO wäre "verärgert gewesen? Klingt für mich arg übertrieben. Aber hey, bei der Bild klappt's ja auch, wa?! -.-
rate (6)  |  rate (2)
Avatar Casin
Casin
#9 | 21. Jun 2012, 10:17
Zitat von Froebe:
599 US-Dollar für das Windows RT-Modell.
Wow. Dafuer werden die hier dann wieder 599 EUR kassieren. Ich hatte ja auf guenstigere Preise gehofft.


Das hoffe ich mal nicht, das die den Preis 1:1 übernehmen.
Ich denke eher knapp 500€ für das ARM Tablet und knapp 650-700€ für das Win8 Tablet.

Das geht doch (noch), sofern die Verarbeitungsqualität stimmt, und da wird MS sicher keine Fehler machen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar mr.sansibar
mr.sansibar
#10 | 21. Jun 2012, 10:23
Ich denke das die Presse hier mehr Wind macht, als es bei den Herstellern wirklich der Fall ist. Warum soll MS nicht eine kleine Palette eigene Geräte haben. Auch ein vielleicht höherer Preis als bei den iPads gibt ja sogar noch Spielraum. auch wie das hier erwähnte Transfomer, das sicher auch als W8 Variante kommen wird, ist eine eigene Liga. Das Gerede über Flop und Hype kann ich nicht ganz verstehen. Irgendwie mag ich MS Produkte und werde mein iPad sicherlich verkaufen und umsteigen. Wobei ich das geschenkt bekomme habe und daher vielleicht nicht ganz so dran hänge. auch wenn es ein wirklich spaßiges Spielzeug ist und auch beruflich schon den ein oder anderen Einsatz hatte. Verspreche mir vom W8 Tablet aber mehr Möglichkeiten. Aber die erste Welle warte ich erstmal brav ab, sollte es Ärger oder Probleme geben, kann ich es von außen begutachten *G*
rate (2)  |  rate (0)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten