Sean Bean - Welcher war sein Lieblingstod?

Schauspieler Sean Bean ist bekannt für seine frühzeitigen Tode in diversen Film- und Serienrollen. Jetzt verrät er, welche Sterbeszene ihm am besten gefiel.

von Vera Tidona,
21.04.2017 18:12 Uhr

Game of Thrones-Star Sean Bean verrät seine Lieblingstodesszene. Die in der Erfolgsserie ist es nicht.Game of Thrones-Star Sean Bean verrät seine Lieblingstodesszene. Die in der Erfolgsserie ist es nicht.

Der beliebte Schauspieler Sean Bean hat schon in vielen bekannten und großen Produktionen mitgespielt, jedoch überlebte sein Charakter häufig nie das Ende. Inzwischen ist seine hohe Sterberate in Filmen und Serien zu einer Art Running Gag geworden. Ob im ersten Teil der Herr der Ringe-Trilogie als Boromir, im Bond-Film GoldenEye oder als Ned Stark gleich in der ersten Staffel der Erfolgsserie Game of Thrones.

Jetzt verrät der Schauspieler Sean Bean gegenüber EW, welche dieser vielen Szenen zu seinen Favoriten gehört. Eindeutig Boromir in Der Herr der Ringe, sagt Bean und erklärt auch gleich warum:

"»Es ist meine Lieblingstodesszene und ich habe schon ein paar gedreht. Es gibt keinen heroischeren Tod.«"

Dabei war die Filmszene, in der er von gleich mehreren Pfeilen tödlich getroffen wird, nicht ungefährlich. Denn wie er bestätigte, wollte Regisseur Peter Jackson ursprünglich für die Todesszene die Pfeile mit Hilfe des Computers nachgestalten, jedoch entschied er sich kurzfristig um und drehte die Szene dann doch mit echten Pfeile. Dafür bekam der Schauspieler eine Metallplatte unter das Kostüm, in die die Pfeile geschossen wurden.

Seine letzten Worte an Aragorn, My brother, my captain, my king, entstand laut Bean am Abend zuvor bei einer feuchtfröhlichen Runde mit seinem Schauspielkollege Viggo Mortensen, Regisseur Peter Jackson, Drehbuchautorin Fran Walsh und ihm bei ein paar Gläser Bier und einer Flasche Wein.

Guter Rat für seine Kollegen: Keine Show abziehen

Als mittlerweile Experte für Sterbeszenen hat Sean Bean auch einen sehr guten Rat für seine Kollegen parat:

"»Man darf keine Show abziehen. Man darf nicht eitel sein und nicht posieren. Jedesmal, wenn man stirbt, muss es ein verdammt großer Moment sein.«"


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.