»Im Weltraum hört dich niemand schreien« war der berühmte Werbeslogan für »Alien - Das unheimliche Wesen aus einer Fremden Welt« von 1979. Das Weltall ist seitdem ein beliebter Handlungsort in gruseligen Filmen und auch Videospielen.

Weshalb das so gut funktioniert und welche Stilmittel dafür in beiden Medien vorkommen, erklärt das Video von unserem Partnerkanal Nerdkultur:

Prey im Vorabtest: Der Shooter, der zum Glück keiner ist

Prey erscheint am 5. Mai 2017 und ist von den Arkane Studios (Dishonored 1+2, Dark Messiah of Might & Magic).

Dieses Video entstand mit freundlicher Unterstützung durch Bethesda. Der Inhalt stammt komplett von Nerdkultur.

Unser Bruder Alex leitet das Forschungslabor Transtar und hat offenbar Übles mit uns vor.

Alien - Covenant: Androide Walter läuft mit Ryzen und Radeon von AMD