Kein GTA 5, kein Dragon Age 3, kein Half-Life 3 (haha!): Die wirklich großen Überraschungen fehlten in diesem Jahr auf der gamescom, viele gute Spiele gab es aber dennoch zu sehen. Die Redaktionen von GameStar und GamePro haben sich vor Ort natürlich alle wichtigen Titel angeschaut. Aber nur die besten kriegen unsere Auszeichnung „Best of Show Gamescom 2012“. Und das sind die Sieger:

Best of Show Action-Adventure - Dishonored: Die Maske des Zorns (Bethesda)

Töte Lady Boyle – das ist unsere Aufgabe in der neuen Mission von Dishonored , die es auf der gamescom zu spielen gab. Kein Problem für unseren verhüllten Meuchelmörder Corvo, gibt die Dame doch gerade einen Maskenball, auf dem wir ihr unbemerkt nahekommen können. Schnell Besitz von einer Ratte ergriffen, schon huschen wir durch ein Loch in der Wand in das Anwesen der Boyles. Dort stehen wir vor einem weiteren Problem: Die Hausherrin hat zwei Schwestern – welche der drei maskierten Adeligen ist nun unser Ziel? Indem wir mit den Gästen tratschen, könnten wir‘s herausfinden. Oder wir murksen einfach alle drei ab und sprengen uns mit Granaten unseren Weg nach draußen. Oder wir verschonen die Lady und akzeptieren das Versprechen ihres Liebhabers, sie aus der Stadt fortzubringen.

Dishonored lässt uns beispiellose Freiheit bei der Lösung unserer Aufgaben, sodass kaum zwei Spieler auf der Messe dasselbe Erlebnis gehabt haben dürften. Wir fühlen uns als Spieler gefordert und ernst genommen von diesem Titel, der in einer Flut von Serienfortsetzungen zeigt, was mit neuen Ideen möglich ist. Das macht Dishonored für uns zum besten Action-Adventure der gamescom.

Dishonored
Beim Maskenball müssen wir herausfinden, welche Lady Boyle die richtige (sprich: das Ziel) ist. Es gibt nämlich drei Lady Boyles.