Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2 3 4 5

Special: Kickstarter-Flops

Die zehn traurigsten Kickstarter-Fehlzündungen

Im Medienrummel um das Thema Fan-Finanzierung wird oft ausgeblendet, dass längst nicht jedes Projekt per Crowdfunding ausreichend Unterstützung findet. Wir haben zehn Kickstarter-Spiele zusammengestellt, die es nicht geschafft haben, genügend Anhänger zu begeistern.

Von Rüdiger Steidle |

Datum: 28.07.2013


Kickstarter-Flops :

Zum Thema » Top 15 Kickstarter-Projekte Spendenkaiser der Community » Star Citizen - Interview »Kickstarter wäre zu klein gewesen« » Die besten Spiele-Kickstarter Vielversprechende Fan-Finanzierungen »Crowdfunding«, hierzulande auch als »Schwarmfinanzierung« bekannt, genießt bei vielen Spielestudios den Ruf eines Wundermittels. Das Konzept klingt verlockend: Blitzt man bei einem großen Spieleverlag mit der Projektpräsentation ab oder scheint der Hausbank das Kreditrisiko zu hoch, bittet man eben direkt die potentielle Zielgruppe um einen Vorschuss, um die Entwicklungskosten zu bestreiten. Versuchten anfangs vor allem unabhängige Kreative ihre Ideen auf diese Weise zu verwirklichen, werben inzwischen immer mehr professionelle Teams auf Crowdfunding-Plattformen wie Indiegogo, Startnext oder Kickstarter um Unterstützung.

Spätestens seitdem Double Fines Adventure Broken Age statt der angepeilten 400.000 Dollar ganze 3,34 Millionen eingesammelt hat - die nach jüngsten Meldungen ironischerweise trotzdem nicht ausreichen sollen -, hat auch der Letzte begriffen, dass Crowdfunding eine echte Alternative oder zumindest Ergänzung zu traditionellen Finanzierungsmodellen sein kann.

Keine Erfolgsgarantie

Allerdings musste inzwischen so manches hoffnungsvolle Studio feststellen, dass Crowdfunding keineswegs Erfolge garantiert. Tatsächlich findet nur rund die Hälfte aller bei Kickstarter vorgeschlagenen Spieleprojekte genügend Supporter - die andere erreicht das selbstgesteckte Ziel nicht.

Kickstarter-Flops : Chris Taylors Bitten um Unterstützung wurden im Verlauf der Kickstarter-Kampagne zu "Wildman" immer verzweifelter. Chris Taylors Bitten um Unterstützung wurden im Verlauf der Kickstarter-Kampagne zu "Wildman" immer verzweifelter. Verfehlt ein Kickstarter-Unternehmen den anvisierten Betrag auch nur um einen Cent, gilt es als gescheitert. In diesem Fall wird den Unterstützern der versprochene Beitrag nicht abgebucht und den Projektverantwortlichen auch kein Anteil ausbezahlt. Die Ursachen für Misserfolge sind vielfältig: Kein klares Konzept, unbekannte Macher, zu hoch angesetzte Budgets, unattraktive Belohnungen für die Fans oder eine allzu kleines Nischenpublikum - all das kann dazu beitragen, dass das Vorhaben baden geht.

Nicht zu vernachlässigen ist auch die Tatsache, dass das Angebot in den vergangenen Monaten geradezu explodiert ist - inzwischen rangeln Hunderte Unternehmen um Aufmerksamkeit. Schließlich steht Kickstarter-Kunden auch nur ein begrenztes Budget zur Verfügung. Obendrein musste mancher Hobbyfinanzier feststellen, dass nicht jedes Versprechen eingehalten wird. Eine Garantie, dass man das bezahlte Spiel irgendwann in den Händen hält oder dass es den eigenen Vorstellungen entspricht, gibt es nämlich nicht.

Wir haben im Folgenden zehn gescheiterte Kickstarter-Projekte versammelt und nach Gründen für die Fehlschläge gesucht. Manche werden übrigens trotz des Crowdfunding-Flops weitergeführt. Sei es weil sich zwischenzeitlich andere Finanzierungsmöglichkeiten aufgetan haben oder weil die Sammlung ohnehin nur als Zubrot gedacht war (wobei das eigentlich den inoffiziellen Leitlinien der Plattform widerspricht).

Jedenfalls findet mancher scheinbare Flop schließlich doch noch ein Happy End - vielleicht dürfen wir ja auch den einen oder anderen Kandidaten auf der Liste später in anderer Form wieder begrüßen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (63) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar mwd222
mwd222
#1 | 28. Jul 2013, 14:17
vielleicht sollte auch mal die Kickstarter Projekte auflisten, die zwar "gefunded" worden sind, aber nicht zum angegebene Zeitpunkt rausgekommen sind bzw. wo der Backer nichts bekommen hat, weil das Projekt nicht fertig gestellt werden konnte!
rate (75)  |  rate (8)
Avatar Kosmoskill
Kosmoskill
#2 | 28. Jul 2013, 14:20
Versteh ich garnicht. Jede Menge Crap kann released werden, aber die Sachen die sogar Gamestar unterstützt und in die News haut, schaffens dann nicht... Seltsam
rate (12)  |  rate (1)
Avatar TheWave
TheWave
#3 | 28. Jul 2013, 14:20
Project Awakened sah so gut aus :-(
rate (14)  |  rate (2)
Avatar G3nrik
G3nrik
#4 | 28. Jul 2013, 14:21
Death Inc. war ein sehr interessantes Game, ziemlich Schade das nicht genug zusammen gekommen ist
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Project01
Project01
#5 | 28. Jul 2013, 14:26
eSfere ist nicht dabei
das ist ne kugelförmige Spielekonsole mit Gamepad die war auch bei kickstarter wurde aber eingestellt weil sie 390.000 € brauchte bekammen aber nur 2.000€.
rate (6)  |  rate (7)
Avatar mr.miesfies
mr.miesfies
#6 | 28. Jul 2013, 14:28
Solange Star Citizen kein Flop wird ist mir das alles egal XD
Ich war ja von Anfang an skeptisch, welche Tot geglaubten Marken, nach den ersten Riesenerfolgen auf Kickstarter, auf einmal aus allen dunklen Ritzen krochen. Da wollte man oft nur die tollen Erinnerungen an die Spiele von früher ausnutzen, um schnelles Geld zu machen...
rate (11)  |  rate (5)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#7 | 28. Jul 2013, 14:47
Was haben denn "Mythic: The Story of Gods and Men" und "Your World" in der Liste verloren?
Das war doch nicht traurig, sondern absolut gerechtfertigt, dass die gescheitert sind:

Abzocker gehören nicht unterstützt!
rate (32)  |  rate (1)
Avatar Supernovae
Supernovae
#8 | 28. Jul 2013, 14:48
Star Citizen ist bisher aus meiner Sicht das mit Abstand beste Crowdfunding-Projekt.

Ich bin auch davon überzeugt, dass man mehr als 20 Millionen US-Dollar erreichen wird. In der nächsten Zeit werden die 15 Millionen US-Dollar geknackt.

EDIT:

Warum so viele Negativklicks? Ich habe doch geschrieben, dass es meine persönliche Meinung ist. Kränken wollte ich damit selbstverständlich niemanden. Ich bitte um Verzeihung, falls sich Jemand dadurch beleidigt fühlen sollte.
rate (9)  |  rate (13)
Avatar rob81
rob81
#9 | 28. Jul 2013, 14:50
Es gibt Gründe warum diese Studios überhaupt erst pleite gingen.
rate (1)  |  rate (21)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#10 | 28. Jul 2013, 14:51
Zitat von rob81:
Es gibt Gründe warum diese Studios überhaupt erst pleite gingen.

Bezug zu anderen Posts absolut nicht klar zuweisbar/erkennbar?!
rate (21)  |  rate (3)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Specials > Kickstarter-Flops
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten