Die E3-Demo zu ARMA 3 lief auf der diesjährigen Spielemesse auf einem System mit Intel Core i7-Prozessor mit 3.2 GHz und einer Nvidia GeForce GTX 580, dies meldet das englischsprachige Spielmagazin PC Gamer. Wie flüssig die Militärsimulation unter dieser Hardware läuft, kann man sich in unserem Videomitschnitt der E3-Präsentation von ARMA 3 ansehen.

Spürbare Ruckler sind uns jedenfalls nicht aufgefallen und auch wenn die Konfiguration durchaus anspruchsvoll ist, ist sie doch alles andere als exorbitant. Bohemia Interactive scheint seinem Ziel, die Engine besser in den Griff zu bekommen, also sehr nahe zu kommen.

Wie gut ARMA 3 tatsächlich läuft, werden wir spätestens zur Community-Aplha wissen. Die Test-Phase wurde allerdings kürzlich etwas nach hinten verschoben, weil das Team derzeit die PhysX-Engine von der Version 2 auf die Nachfolgerfassung 3 updatet.

Die minimalen Systemanforderungen für ARMA 3 liegen aber schon vor.

Bild 1 von 238
« zurück | weiter »
ARMA 3 - Bilder aus dem Helikopter-DLC