ARMA 3 : Bohemia Interactive plant viele neue Inhalte sowie ein vollständiges Add-On für ARMA 3. Bohemia Interactive plant viele neue Inhalte sowie ein vollständiges Add-On für ARMA 3.

Kurz nach dem Bohemia Interactive auch die Einzelspieler-Kampagne und den Game-Master-Modus von ARMA 3 fertig gestellt hat, kündigt der Entwickler an, was als nächstes alles für die Militärsimulation geplant ist. In einer Mitteilung auf seiner Website spricht das Studio von drei Content-Updates und zwei DLCs, die noch im Laufe dieses Jahres ausgeliefert werden sollen. »Ende 2015« soll außerdem eine vollständige Erweiterung veröffentlicht werden.

Mit einem der Updates soll demnach speziell die Steam-Workshop-Integration ausgebaut werden. Die Modding-Möglichkeiten sollen also erweitert werden, damit Spieler eigene Inhalte für jeden Bereich des Titels und selbst Total-Konversionen erstellen können. Ein anderes Update soll einen neuen Launcher integrieren, der weitere Anpassungsmöglichkeiten in Hinblick auf Modifikationen enthält. Erst mit dem neuen Launcher und dem Workshop-Support würden »Mods ihr volles Potential entfalten« können, so der Entwickler.

Zudem kündigt Bohemia Interactive ein so genanntes »Bootcamp-Update« für ARMA 3 an. Damit sollen vor allem Tutorials für neue Spieler integriert werden. Das Studio wolle damit »auf lange Sicht« zum Wachstum der Spielergemeinde in dem Titel beitragen, der bislang ja nicht gerade für seine Einsteigerfreundlichkeit bekannt ist.

Für die DLCs stellt Bohemia Interactive ein Add-On in Aussicht, mit dem die Helikopter im Spiel ausgebaut werden sollen. Zum einen sollen damit weitere Vehikel integriert werden, die zum Teil aus Bohemias Flugsimulation Take on Helicopters stammen. Zum anderen soll die Flugmechanik aller Maschinen zugunsten des Realismus ausgebaut werden - was also auch Hubschrauber betrifft, die schon im Originalspiel zur Auswahl stehen.

Mit dem darauffolgenden DLC »Marksmen« sollen die Feuerwaffen-Spielmechaniken überarbeitet werden, und eine Reihe neuer Waffen sollen damit Einzug in ARMA 3 finden. Welche genau, das ist noch nicht bekannt. Nach eigenen Angaben geht es dem Entwickler dabei hauptsächlich um die »Authentizität« in der Militärsimulation.

Zu guter Letzt geht Bohemia noch auf die geplante Erweiterung ein, zu der das Studio aber noch kaum Details verraten möchte. Fest steht allerdings, dass damit die Sandbox von ARMA 3 ausgebaut werden soll. Somit soll auch ein neues Terrain zur Verfügung gestellt werden. Im Gegensatz zu der ARMA-2-Erweiterung Operation Arrowhead soll das ARMA-3-Add-On keine Standalone-Ausgabe erhalten. Es soll vollständig in das Hauptspiel eingebettet werden.

» Zum GameStar-Test von ARMA 3

Bild 1 von 238
« zurück | weiter »
ARMA 3 - Bilder aus dem Helikopter-DLC