Armored Warfare : Die Hintergrundgeschichte von Armored Warfare beschreibt eine düstere Zukunft, in der Militärfirmen die Konflikte auf der Welt austragen. Die Hintergrundgeschichte von Armored Warfare beschreibt eine düstere Zukunft, in der Militärfirmen die Konflikte auf der Welt austragen.

Obsidian Entertainment, der Entwickler von Armored Warfare, hat jetzt Informationen zur Geschichte des F2P-Spiels veröffentlicht. Im Spiel gab es verschiedene politische und wirtschaftliche Ereignisse, durch die verschiedene Konflikte entstanden sind. Die werden sehr häufig von privaten Militärfirmen ausgetragen. Die Spieler selbst übernehmen im Spiel das Kommando über so eine Firma.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde Europa von einer Flüchtlingswelle überrannt und der wirtschaftliche Zusammenbruch von Griechenland hat eine Kette von Ereignissen ausgelöst, die Europa ins Chaos gestürzt haben.

Im mittleren Osten breitete sich die Syrien-Krise aus und kurdische Milizen trafen immer öfter auf die Truppen der Türkei. In der Zwischenzeit haben sich die Vereinigten Staaten von Amerika abgeschottet, um in keinen neuen Iraq-Konflikt zu geraten. Stattdessen nutzen sie private Militärfirmen um Konflikte zu lösen.

Die Spieler sind in Armored Warfare selbst Mitglied einer Militärfirma und kämpfen in den Gebieten um Geld zu verdienen. Diese Firmen können unterschiedlich groß sein. Manche sind nur eine Gruppe von Söldnern, während andere aus ganzen Divisionen bestehen.

Lesenswert: Unsere Preview zu Armored Warfare

Armored Warfare - Global Operations