Armored Warfare : Ab dem 11. Februar können die Spieler von Armored Warfare auf einer neuen Küstenkarte spielen. Ab dem 11. Februar können die Spieler von Armored Warfare auf einer neuen Küstenkarte spielen.

Obsidian Entertainment hat neue Informationen zum Update 0.13 für Armored Warfare bekannt gegeben. Das wird am 11. Februar veröffentlicht und fügt dem Spiel unter anderem eine neue Map hinzu.

Mit dem neuen Patch können Spieler von Armored Warfare auf der neuen Küstenkarte »Coastal Threat« kämpfen. Die ist 1200x1200 Meter groß und liegt am schwarzen Meer. Das Gebiet ist in der Geschichte des Spiels seit 2020 stark umkämpft. Gerade die privaten Militärorganisationen werden hier verstärkt eingesetzt, um die Interessen der einzelnen Fraktionen durchzusetzen.

Die Karte unterteilt sich in verschiedene Regionen und soll viele Möglichkeiten für Flankenangriffe bieten. Der Süden und Norden sind gut einsehbar. In der Stadt hingegen haben schwere und langsame Fahrzeuge durch die große Deckung einen Vorteil.

Andere Features des neuen Updates hat der Entwickler schon eher vorgestellt. Unter anderem gibt es einen neuen Waffenhändler, der chinesische Fahrzeuge verkauft und auch das Matchmaking soll verbessert werden. Weiter werden die Belohnungen des PvE-Modus etwas an die des PvP-Modus angeglichen.

Mehr zu Armored Warfare: Login-Boni ab sofort verfügbar

Armored Warfare - Global Operations