Battlefield 1 : Das Wettersystem von Battlefield 1 macht derzeit im Beta-Test einige Probleme. Das Wettersystem von Battlefield 1 macht derzeit im Beta-Test einige Probleme.

Zum Thema Battlefield 1 ab 16,99 € bei Amazon.de Battlefield 1 für 49,99 € bei GamesPlanet.com Derzeit läuft noch immer der Beta-Test des Shooters Battlefield 1, die abgesehen von einigen Problemen eigentlich recht ordentlich läuft. Doch jetzt scheint das allgemeine Balancing des Spiels in Gefahr zu sein.

Wie unter anderem bei Reddit.com zu lesen ist, gibt es wohl ein großes Problem mit dem Wettersystem von Battlefield 1. So berichtet unter anderem der Benutzer Agastopia, dass das Wetter allem Anschein nach nicht auf dem Server, sondern dem Client des Shooters berechnet wird.

Die mitunter nervige Konsequenz: Spieler haben unterschiedliches Wetter, obwohl sie sich in derselben Partie befinden. So kann es passieren, dass ein Spieler völlig klar Sicht hat, während sich ein Teamkamerad durch dichten Nebel kämpfen muss. Daraus ergeben sich logischerweise nicht zu unterschätzende Nachteile für einige der Spieler, so dass das allgemeine Balancing aus dem Ruder zu geraten droht - wenn es dann tatsächlich eine solche Auslagerung auf den Client gibt.

Passend dazu: Verpatzter Beta-Start für Battlefield-Insider - Verlängert die Beta!

Eine offizielle Stellungnahme seitens des Entwicklers DICE zu diesem Thema gibt es bisher nicht. Zudem ist es bisher auch nicht bestätigt, dass die Berechnung des Wettersystems tatsächlich auf den Client ausgelagert ist. Viele andere Spieler haben derzeit keine Probleme dieser Art. Es könnte sich daher auch um einen seltenen Bug handeln.

Allerdings gibt es in der Beta von Battlefield 1 derzeit noch andere Probleme wie zum Beispiel bei den Unlocks, der Auflösung und diverser Cheats.

Battlefield 1
Vorallem durch tolle Lichtstimmung und spektakuläre Panoramen setzt Battlefield 1 grafisch Maßstäbe.