Battlefield 3 - PC

Multiplayer-Shooter  |  Release: 27. Oktober 2011  |   Publisher: Electronic Arts
Seite 1 2 3

Special: Battlefield 3: Armored Kill im Test

Höher, Weiter, Panzer

Der Test zum dritten Battlefield 3-DLC Armored Kill zeigt, dass DICE zwar wieder echtes Battlefield-Gefühl aufkommen lässt, mit großen Maps und vielen Fahrzeugen, aber einige Details komplett versemmelt hat.

Von Fabian Siegismund |

Datum: 13.09.2012


Zum Thema » Battlefield 3 im Test So gut ist das Hauptspiel » Close Quarters im Test Was kann der Nahkampf-DLC? » Back to Karkand im Test Was kann der Remake-DLC? Sechs neue Fahrzeuge, ein weiterer Spielmodus und vier riesige Schlachtfelder: Das steckt drin in Armored Kill, dem neuen DLC für Battlefield 3 , und genau das ist es auch, worauf Fans der Serie gewartet haben. Denn das letzte Mini-Addon Close Quarters legte den Schwerpunkt ganz auf Infanteriegefechte in engen Räumen - also weg von dem, was Battlefield eigentlich bedeutet. Battlefield, das ist für viele auch untrennbar mit dem Conquest-Modus verbunden, der traditionellen Flaggenjagd. Und hier kann Armored Kill auch punkten. Im Rush-Modus sind die neuen Maps jedoch derzeit unspielbar.

Was kostet Armored Kill und wo kann man’s kaufen?
Armored Kill ist über EAs Onlineplattform Origin, den Xbox LIVE-Marktplatz oder Sonys Playstation Store als Download erhältlich. Der DLC ist für Premiumkunden von Battlefield 3 bereits inklusive, alle anderen Spieler zahlen 15 Euro beziehungsweise 1200 Microsoft-Points (Xbox 360).

Release-Termine für Armored Kill:

Battlefield 3-Premium-Mitglieder - Playstation 3 - 4. September
Battlefield 3-Premium-Mitglieder - Xbox 360 und PC - 11. September
Battlefield 3-Spieler - Playstation 3 - 18. September
Battlefield 3-Spieler - Xbox 360 und PC - 25. September

Promotion: Battlefield Premium für PC bei Amazon.de kaufen

Battlefield 3 - Armored Kill-DLC (PC-Screenshots)
Wer im Tal des Todes derart tief fliegt, ist entweder sehr gut oder sehr lebensmüde.

Das Gunship: Trümmerteile und Tod von oben

Seit den ersten Trailern für Armored Kill gibt's in der Community vor allem ein Thema: die AC-130. Diese fliegende Festung, das »Gunship«, dreht gemächlich seine Runden über der Karte, lässt sich zwar nicht steuern, dient aber als Spawnpunkt und bietet Platz für zwei Kanoniere, die mit schweren Geschützen das Schlachtfeld umgraben. Zur Selbstverteidigung dürfen beide Kanoniere Leuchtkörper abfeuern und eine bordeigene Flak bedienen.

Battlefield 3: Armored Kill im Test : Das eine Bordgeschütz des Gunships ähnelt dem des Kampfheli-Copiloten und verfügt über eine Zoom-Funktion.

AC-130 MG
Das eine Bordgeschütz des Gunships ähnelt dem des Kampfheli-Copiloten und verfügt über eine Zoom-Funktion.

Ihre unglaubliche Feuerkraft bezahlt die AC-130 mit zwei handfesten Nachteilen. Zum einen ist das Flugzeug auf dem rechten Auge blind: Die Hauptgeschütze können nur aus der linken Seite des Gunships heraus feuern. Die Flak bietet zwar einen Rundumblick, dafür aber nur oberhalb der Flügel. Kampfjets, die die AC-130 von unten rechts angreifen, haben entsprechend keine Gegenwehr zu befürchten und machen mit dem Brummer kurzen Prozess, denn, und das ist der zweite große Nachteil: Das Gunship »heilt« nicht und kann auch nicht repariert werden.

Rush? So nicht!

Die AC-130 ist in etwa vergleichbar mit der Zaubererklasse eines MMOs: viel Bumms aus der Ferne, aber im Nahkampf ruckzuck kaputt. Eine »Glaskanone« also, und damit ein an sich ausgewogenes Waffensystem. Das Gunship wird erst im Rush-Modus zum Ärgernis. Dafür dann aber auch so sehr, dass man diese Spielart derzeit komplett vergessen kann. In Armored Kill rücken die Angreifer nämlich sofort mit Gunship-Unterstützung an, und das Ding kann ab der ersten Sekunde in den Spawn-Bereich der Verteidiger ballern! Zwei halbwegs talentierte Kanoniere halten das Gegner-Team derart am Boden, dass die Angreifer unbewaffnet und mit heruntergelassenen Hosen zu den MComs watscheln könnten.

Als wäre das für die Verteidiger nicht schon nervig genug, bekommen die Armen kein Gunship-Gegenmittel in die Hand: Stationäre Flaks gibt's nur im Conquest-Modus, die mobile Variante wird den Spielern vorenthalten, Stinger- und IGLA-Raketen haben regelmäßig nicht genug Reichweite, um die AC-130 zu erfassen, das Soflam des Aufklärers lässt sich nur dann steil genug aufstellen, wenn man es auf eine Schräge pappt, und wenn die Verteidiger dann doch mal einen Kampfbomber bekommen, starten die Angreifer auch mit einem, wodurch das Ungleichgewicht bestehen bleibt.

Battlefield 3: Armored Kill im Test : AC-130 im Rush: Weil Dice den Verteidigern adequate Abwehrmaßnahmen gegen die AC-130 der Angreifer vorenthält, ist Rush in Armored Kill derzeit unspielbar. AC-130 im Rush: Weil Dice den Verteidigern adequate Abwehrmaßnahmen gegen die AC-130 der Angreifer vorenthält, ist Rush in Armored Kill derzeit unspielbar.

Um die Balance vollends zu zerstören, bekommen die Angreifer gleich auch noch den größeren Fuhrpark. Dass die neuen Schlachtfelder außerdem zu breit sind, so dass die Verteidiger regelmäßig über die Flanken überrant werden, fällt dabei fast schon nicht mehr ins Gewicht. Die Balance ist im Rush-Modus derart offensichtlich kaputt, dass man kaum fassen kann, dass Dice so etwas abgeliefert hat. Es hätte keine zehn Minuten Betatest gebraucht, um den Entwicklern zu zeigen, dass Armored Kill so nicht funktioniert. Die AC-130 wegzulassen wäre dabei die offensichtlichste (und nötigste) Sofortmaßnahme.

Conquest: So gut wie immer, aber größer!

Im klassischen Conquest-Modus funktioniert das Gunship. Hier spawnt das Ding auf Seiten des Teams, das einen zentralen Flaggenpunkt kontrolliert. Das ist also gleich schon mal fairer. Und dann verfügen hier beide Armeen über identische Fuhrparks, zu denen dann auch Flaks, Jets und Helis gehören. Wenn ein Team alle Flaggen innehält und den Gegner in seiner Basis eingekesselt hat, wird die AC-130 natürlich auch hier zum Traum jedes Baserapers, aber das ist dann der Preis, den man für Flaggenignoranz zahlen muss.

Battlefield 3: Armored Kill im Test : Gunship-Flagge: Wer im Conquest-Modus das Gunship ins Team holen will, muss eine zentrale Flagge erobern. Die ist entsprechend immer heiß umkämpft. Gunship-Flagge: Wer im Conquest-Modus das Gunship ins Team holen will, muss eine zentrale Flagge erobern. Die ist entsprechend immer heiß umkämpft.

Die vier neuen Karten sind voll auf Conquest ausgelegt: weitläufig, abwechslungsreich und nebenbei auch noch wunderschön. Gleichzeitig bieten die Schlachtfelder unterschiedliche, frische Settings: Hochgebirgswälder und Schnee auf »Elburs-Gebirge«, malerische Frühlingswiesen auf »Armored Shield«, Mondschein-Gemetzel im »Tal des Todes« und viel Sand (plus Neubausiedlungen) auf der bislang größten Battlefield-Karte »Bandar-Wüste«.

Die großen Maps schreien nach Fahrzeugen, und die liefert Armored Kill auch: Jede Armee erhält einen neuen Panzertyp, den »Tank Destroyer«, zwei Ausführungen mobiler Artillerie und Quads. Der Destroyer ist zwar weniger stark gepanzert als die Main Battle Tanks, besitzt dafür aber die leistungsstärkere Kanone, deren Geschosse im Flug weniger stark abfallen - perfekt für Distanzschüsse.

Battlefield 3: Armored Kill im Test : Armored Shield erinnert stilistisch an Kaspische Grenze. Weil die Map relativ wellig ist, fällt die Sichtweite (und damit die Kampfdistanz) am Boden längst nicht so hoch aus wie man anhand dieses Bildes vermuten würde.

Armored Shield
Armored Shield erinnert stilistisch an Kaspische Grenze. Weil die Map relativ wellig ist, fällt die Sichtweite (und damit die Kampfdistanz) am Boden längst nicht so hoch aus wie man anhand dieses Bildes vermuten würde.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Diesen Artikel:   Kommentieren (100) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 10 weiter »
Avatar c-blox
c-blox
#1 | 13. Sep 2012, 14:58
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar ISPY
ISPY
#2 | 13. Sep 2012, 14:58
Ich mag den DLC wirklich sehr. Find auch alle Maps gelungen. Freudiges Ballern euch ;)
rate (44)  |  rate (8)
Avatar pfc2k8
pfc2k8
#3 | 13. Sep 2012, 14:58
Unkommentierte Gameplayszenen aus Armored Kill:
http://www.youtube.com/watch?v=t3dokwtniuM

Ich finde AK richtig super.
Man muss nur ganz anders vorgehen als auf den Vanilla Maps und erstmal die Maps + deren Wege kennenlernen.
rate (11)  |  rate (11)
Avatar DrProof
DrProof
#4 | 13. Sep 2012, 15:00
Was ist denn eigentlich aus der übermacht der Panzerjäger geworden? Sind die immernoch so overpowered wie du es mal im Video angesprochen hattest Fabian?
rate (11)  |  rate (6)
Avatar P@InKiLLeR
P@InKiLLeR
#5 | 13. Sep 2012, 15:02
Was nutzen die großen Maps wenn Sie nicht nicht zu 80% ausgenutzt werden,wieder mal FAIL DICE :\
rate (25)  |  rate (48)
Avatar MinorThreat
MinorThreat
#6 | 13. Sep 2012, 15:04
Man kann mit der Artillerie wohl genau zielen. Wenn mann mit m die große Map aufruht sind an dem Punkt wo die raketen einschlagen kleine Schockwellen. Mit denen kann man einfach nachjustieren und mit etwas Übung trifft man spätestens mit der 3 Salve. Außerdem finde ich nicht das die Reichweite zu klein ist. 700 Meter finde ich völlig ausreichend.
rate (20)  |  rate (7)
Avatar kotec
kotec
#7 | 13. Sep 2012, 15:04
ich bin garnicht begeistert von der Anzahl der Transportmittel.... Bei 64 Mann Maps ist es frustrierend ohne Transport von A nach B zukommen. Ein paar Squads mehr hier und da und es wäre ok. Aber so machen die Maps teilweise keinen Spass :/
rate (20)  |  rate (4)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#8 | 13. Sep 2012, 15:04
hmmmmm das hört sich ja mal eher dürftig an...erstaunlich, dass so gravierende Fehler wie im Test beschrieben nicht auffallen...

Gamestar Hilf Videos bitte schnell nachreichen! ich spiele bf3 zwar nicht, aber die Videos sind einfach nur klasse :D
rate (18)  |  rate (1)
Avatar sir silence
sir silence
#9 | 13. Sep 2012, 15:06
Also stimme in den meisten Punkten überein, aber Rush fand ich bisher gar nicht so schlimm, wie hier beschrieben, man konnte immer gut verteidigen. Einzig auf Armored Shield war teilweise gemein, aber nicht wegen dem Gunship, sondern wegen den vielen Bodenfahrzeugen der Angreifer.
Aber wenn dann ist der Paradrop eig. das Schlimme, da können ruckzuck mal eben 1-2 Squads hinter deinem Rücken auftauchen.
Naja, aber sonst machts unheimlich Spass, ich finde den DLC sehr gelungen.:)
rate (10)  |  rate (3)
Avatar RUDANS
RUDANS
#10 | 13. Sep 2012, 15:07
"Die war doch eigentlich in Battlefield 1942 schon perfekt: Da hatte sie eine irre Reichweite, war aber darauf angewiesen, Ziele vom Aufklärer angezeigt zu bekommen. Warum nicht einfach dieses Prinzip übernehmen?"

Weil Dice denkt, dass die Leute zu blöd sind und den Anspruch des Spiel senken. Darum kann man den AC-130 auch nicht selber fliegen.
rate (34)  |  rate (5)

Far Cry 4
39,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
FIFA 15
39,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
9,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
12,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Electronic Arts Battlefield 3: Armored Kill (Add-On) (Download) (PC)
ab 3,49 € Zum Preisvergleich
4 Angebote | ab 0,00 € Versand
Electronic Arts Battlefield 3: Aftermath (Add-On) (PC)
ab 4,99 € Zum Preisvergleich
5 Angebote | ab 5,00 € Versand
Electronic Arts Battlefield 3 (PC)
ab 13,99 € Zum Preisvergleich
9 Angebote | ab 5,00 € Versand
» weitere Angebote
Tipps & Guides
Tipp: Rush auf Damavand Gipfel Teil 1
15.05.2013 | für 0 von 0 hilfreich
Tipp: Bitte spielt mehr Im Team!
04.04.2013 | für 1 von 3 hilfreich
Tipp: Screen ohne Waffe und HUD aufnehmen
19.09.2012 | für 9 von 9 hilfreich
Komplettlösung: Komplettlösung für die Kamagne
07.03.2012 | für 25 von 28 hilfreich
Tipp: Fliegen lernen - Hubschrauber und Flugzeug
21.01.2012 | für 34 von 38 hilfreich
Top-Spiele
Risen 3: Titan Lords
Release: 14.08.2014
Lesertests
League of Legends
Release: 30.10.2009
Lesertests, Tipps
Watch Dogs
Release: 27.05.2014
Lesertests
Minecraft
Release: 18.11.2011
Lesertests, Tipps
Borderlands 2
Release: 21.09.2012
Lesertests
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Battlefield 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 27. Oktober 2011
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Digital Illusions
Webseite: http://www.ea.com/battlefield3
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 135 von 5693 in: PC-Spiele
Platz 5 von 170 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 53 Einträge
Spielesammlung: 1830 User   hinzufügen
Wunschliste: 265 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Battlefield 3 im Preisvergleich: 27 Angebote ab 3.49  Battlefield 3 im Preisvergleich: 27 Angebote ab 3.49
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten