Battlefield 3 : Beispiele für dynamische Dogtags in Battlefield 3. Beispiele für dynamische Dogtags in Battlefield 3. Die Entwickler von DICE haben dynamische Dogtags für den Ego-Shooter Battlefield 3angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Art Visitenkarte für Spieler. Jedes Mal, wenn der Spieler stirbt, bekommt er die Erkennungsmarke desjenigen zu Gesicht, der ihn abgeschossen hat. Außerdem kann der Spieler solche Dogtags sammeln, indem er seine Gegner mit den neuen Messer-Finisher tötet, die nur bei einem Angriff von hinten funktionieren.

Das Dogtag-System ist für Battlefield-Spieler schon seit Battlefield 2142 bekannt. DICE und der Publisher Electronic Arts wollen laut einem offiziellen Blog-Eintrag das Feature aber noch erweitern. So werden sich die Dogtags stärker individualisieren lassen. Neben optischen Freiheiten bekommt der Spieler auch die Möglichkeit Ingame-Statistiken seiner Spielweise auf der Erkennungsmarke anzeigen zu lassen. Beispielsweise wird es möglich sein die Anzahl der Panzer-Abschüsse zu verzeichnen. Nach jedem weiteren Abschuss ändert sich automatisch die Zahl auf der Erkennungsmarke.

Laut DICE ist diese Entwicklung nur logisch, da Dogtags der Platz sind, auf dem die Spieler am Besten mit ihrer Leistung angeben und ihre Gegner verhöhnen können. Die neuen Messer-Finishing-Moves sollen das Sammeln von anderen Dogtags erschweren aber auch den Spieler motivieren "ein Messer zu einer Schießerei mitzubringen".

Battlefield 3 erscheint am 27. Oktober 2011 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360.

» Die GameStar-Vorschau auf Battlefield 3 lesen

Battlefield 3
Ein hochgerüsteter schwerer Kampfhubschrauber ist der Schrecken aller Panzer. Und Infanteristen. Und Jets. Ein großer Schrecken halt.