Beyond Good and Evil 2 : Beyond Good and Evil 2 scheint endlich in greifbarer Nähe. Beyond Good and Evil 2 scheint endlich in greifbarer Nähe.

Update vom 29. September: Michel Ancel hat nachgelegt und ein weiteres Bild via Instagram veröffentlicht. Dieses Mal ist ein antropomorpher Hai zu sehen, der Entwickler beschwört außerdem zum Tag der Aktionärsversammlung Ubisofts Unabhängigkeit.

"Ready for the fight " independence #ubisoft day

A photo posted by Michel Ancel (@michelancel) on

Originalmeldung: Die ewige Geschichte um Beyond Good and Evil 2 geht in die nächste Runde: Schöpfer Michel Ancel hat via Instagram ein Artwork veröffentlicht, das eindeutig zur Welt von Beyond Good and Evil gehört. Versehen wurde das Bild mit folgendem Statement:

»Irgendwo im System 4 - Danke #Ubisoft, dass ihr das hier ermöglicht!«

Somewhere in system 4 ... - Thanks #ubisoft for making this possible !

A photo posted by Michel Ancel (@michelancel) on

Das steckt im Statement und Artwork

Hier lassen sich natürliche ein paar Dinge rauslesen. Wir erklären, was wichtig ist:

  • Das Bild zeigt einen Mechaniker oder Ingenieur, auf den Schultern sitzt ein anthropomorphes Ferkel. Das ist eindeutig der optische Stil von Beyond Good and Evil, Tierwesen und Technik sind bereits im Vorbild wichtige Stilmittel.

  • Im Vorgänger taucht nur ein einziges menschenähnliches Schwein auf, Pey'j. Das kindliche Schwein könnte auf ein Prequel-Setting schließen lassen, auch wenn sich das nur vermuten lässt. Eine andere Option wäre der Location-Wechsel: Die Wesen sind auf dem Planeten Hillys mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einheimisch, das geteaserte Spiel könnte auch schlicht auf einem anderen Planeten spielen.

  • Und damit kommen wir zum »System 4«. Das ist der definitive Hinweis, dass es sich um Beyond Good and Evil handelt, die Minenkolonie Hillys aus dem ersten Spiel lässt sich in eben diesem System finden.

  • Dass sich Michel Ancel bei Ubisoft bedankt, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Anspielung auf die Übernahmeschlacht zwischen den Ubisoft-Konzernleitung und dem Medienkonglomerat Vivendi. Die Aussage, dass kreative, kleine Projekte nur unter einem eigenständigen Ubisoft entstehen, ist mittlerweile zum Mantra geworden.

Mehr zu Ubisoft: Interview mit Yves Guillemot zur möglichen Übernahme

Das sagt Ubisoft

Ubisoft selbst hat zweifach auf das Teaserbild geantwortet: Einmal in einem Statement, das wir freundlicherweise per Mail erhalten haben:

Michel teilt gerade seine Arbeitszeit zwischen Ubisoft und den Wild Sheep Studios auf. Das von ihm gepostete Artwork stammt aus einem Spiel, an dem er gerade bei Ubisoft arbeitet. Zum aktuellen Zeitpunkt haben wir dazu nichts weiter zu sagen.

Tatsächlich hatten sowohl Ancel, als auch der Ubisoft-CEO Yves Guillemot zuvor erklärt, dass dieses geheime Projekt ein Sequel zu Beyond Good and Evil ist. Erst in diesem Jahr wurden außerdem die Markenrechte verlängert.

Das zweite Statement von Ubisoft folgte via Twitter und ist dann doch schon etwas eindeutiger, spielt es doch mit der fast 13-jährigen Wartezeit auf einen Nachfolger.

Erwartungen lieber runterschrauben

Es bleibt abzuwarten, was Ubisoft demnächst ankündigt. Fans sollten ihre Vorfreude aber nicht zu weit hochschrauben: Zuvor gab es Gerüchte, dass Ubisoft einen Nachfolger zum kommerziell kaum erfolgreichen ersten Teil nur produzieren würde, wenn ein Plattformanbieter die Entwicklung mitfinanziert.

Demnach soll Nintendo sich die Rechte gesichert haben, das Spiel könnte NX-exklusiv werden. Dafür gab es bereits in der Vergangenheit einen Präzedenzfall: Bayonetta hatte sich auf Xbox 360 und PS3 nur schwach verkauft, der Nachfolger wurde von Nintendo für die Wii U exklusiv produziert. Zur Ankündigung des NX könnte ein Beyond Good and Evil dann durchaus ins Portfolio passen.

Mehr zu NX-Berichten: Ubisoft schürt selbst Gerüchte zu BGE2 auf Nintendo NX

Beyond Good & Evil 2